1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem Festplatten/Internet

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von ankeforever, 19. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hallo Leute!
    Im Moment hab ich irgendwie n bisschen Pech, keine Ahnung was das soll... aber sobald meine Kisten wieder laufen wie sie sollen, werd ich wieder auf die Helfer-Seite wechseln! ;) Nur hab ich zur Zeit ein anderes Problem...
    Erstmal der PC:
    - CPU: Athlon XP 3000+
    - Board: ASUS A7N8X-X
    - GraKa: Radeon 9600 (Sapphire)
    - RAM: 512MB DDR400 Infineon
    - HD1: 160GB Samsung SP1604N
    - HD2: 80GB Seagate ST380022A
    - NT: LC Power 550 Watt (ja ich weiss schon), Werte folgen...

    Jetzt ist folgendes passiert, und zwar hab ich vor etwa 2 Wochen gemerkt, dass er auf einmal schrecklich lange gebraucht hat zum booten! Es war eine fast neue Win-Installation, auf der Samsung Platte (10GB Partition). Kurz vorher hatte ich noch alles defragmentiert, das konnte es also nicht sein. Also Checkdisk drüberlaufen lassen, hat nix gefunden. Dann Partition Magic nach Fehlern suchen lassen, erst auf C:, das war in Ordnung. Dann auf D: (2. Part. auf Samsung), und da sagte er mir "Warning, partition contains open files! Use Check Disk to correct this error" (sinngemäß)! Gleiches Spiel auf E: (3. Part. Samsung)! Also Checkdisk über D: und E: laufen lassen, denn C: selbst schien ja OK zu sein. Nix gefunden, auch nicht mit sämtlichen Parametern die auf der Partition Magic Seite genannt werden zu diesem Fehler!
    Weil chkdsk nix gefunden hatte, hab ich dann die Platte mit Data Advisor (Diagnose Tool glaub von Ontrack) überprüft, den langen Test mit Oberflächen-Prüfung. Hab das laufen lassen und als ich dann wiederkam, stand da im Bericht: Dateistruktur: Nicht bestanden/Oberflächen Test: Nicht unterstützt!
    Da dachte ich schon, die HD sei im Eimer, aber nach einstampfen, neu partitionieren und Neuinstallation von Win2000 lief sie wieder einwandfrei. Eine ganze Woche lang, dann fing es auf einmal an, dass ich nicht mehr richtig surfen konnte! Nur noch manche Seiten haben funktioniert, kein ICQ, kein Outlook Express (die Programme liefen, aber keine Verbindung), keine Updates (Virenscanner etc.)! Also neu gestartet, brachte nix. Aber das System wurde dann wieder so lahm! Wegen diesem Internet-Problem hab ich ihn nach Viren etc. suchen lassen, war aber komplett sauber.
    Keine Viren gefunden, hab ich nochmal die Festplatte mit Partition Magic geprüft, und siehe da: gleicher Fehler wieder (Part. contains open files...), diesmal auf C:, D: und E: waren OK. Die ganze Zeit ebenfalls OK war Laufwerk F:, einzige Part. auf der Seagate.
    Wieder Data Advisor, wieder Dateistruktur-Test nicht bestanden und wieder Oberflächen-Test nicht unterstützt! Okay dachte ich, wirds die Samsung wohl erwischt haben! Rausgenommen, die Seagate vom 1. Slave zum 1. Master gemacht, Windows drauf, so weit so gut, denn die Seagate ist ja Okay...
    Aber gleich das 5. booten des neuen Windows auf der Seagate hat ewig gedauert! :aua: Gleiches Spiel: Part. Magic -> open files auf C: (einzige Partition, Seagate, 10GB)! Es können doch nicht beide Platten kaputt sein, zumal chkdsk keine Fehler findet und die Seagate, als sie noch Slave war, perfekt gelaufen ist!
    Ich hab schon alles Mögliche versucht:
    IDE Kabel getauscht -> nix gebracht
    2 Stunden MemTest -> keine RAM Fehler
    trotzdem RAM getauscht -> nix gebracht
    alles raus bis auf CPU/Board/Grafik/RAM/Seagate -> nix gebracht

    Das einzige was ich nicht gewechselt hab ist das NT, denn da hab ich keins! Bei jedem von meinen Tests hat er langsam gebootet und PM sagte mir jedes mal "part. contains open files"!
    Und noch was, bevor ich das vergesse: Das Seagate Diagnose Tool von Diskette bootet er mir grundsätzlich nur halb, also bleibt irgendwann hängen! Hab die Disketten schon neu erstellt, bringt auch nix! Und wenn er normal von Festplatte booten soll (unabhängig welche das ist), bleibt er etwa jedes 5. mal nach dem schwarzen "Windows wird gestartet" Bildschirm stehen! Der Monitor bleibt dann an (grünes Licht, nicht Standby), kein Bild! Wenn ich dann Reset drücke, geht er wieder hoch!
    Bitte helft mir nochmal, was könnte das sein? Sollte ich bei diesem Roman was vergessen haben, sagt bescheid!
    Danke schonmal! ;)
     
  2. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Anderes Mobo zur Hand?
    Alles andere scheint ja in Ordnung zu sein. Hatte ähnliches vor Jahren mit nem ME62 Board von Shuttle. IDE -Anschluß putt. Leiterbahn gebrochen. Hängt jetzt an der Wand. Neben den Anderen.


    PS
    Immer nur andere. Gibts da kein anderes Wort?
     
  3. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Anderes Board hab ich keins, aber noch Garantie auf dem ASUS! ;) Und ne andere Festplatte hab ich zufällig heute gekriegt, neu... würde es Sinn machen, es mit der nochmal zu versuchen? Obwohl ich den PC da erst wieder zusammensetzen müsste, ich hab ein bisschen was daraus gebraucht, um den 233er PII flott zu machen, auf dem ich grad schreibe! :D
    Also du tippst aufs Board? Ich nämlich auch, aber ich hab gehofft es ist was anderes... Schade eigentlich, war ein gutes! :(
    Ach so, ich hab auch noch das onboard LAN ausgemacht, weil ich dachte dass es vielleicht damit zusammenhängt! Ohne Erfolg... Und damit ich auch echt nix unterschlage, die Grafik ist noch nicht lange drin, war vorher eine andere! Aber das langsame Hochfahren hatte schon kurz vorher angefangen...
    Aber danke schonmal, bin ich nichtmehr allein mit meiner Vermutung, sondern noch ein Anderer! :D (ist glaub wirklich das einzige Wort!)
     
  4. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Grad hab ich die Seagate auf den anderen IDE Kanal gehängt, also 2. Master! Gleicher Fehler: Fährt langsam hoch und PM meckert C: an mit der alt-bekannten Fehlermeldung! :aua:
    Dann hab ichs noch per IDE-RAID Controller probiert -> STOP: Inaccessible Boot Device!
    Jetzt bin ich also so weit, dass entweder beide IDE Ports im Eimer sind oder tatsächlich die Seagate! Zusammen mit der Samsung, denn die benimmt sich ja ganz genauso! Letztere hab ich übrigens eben nicht mehr getestet, wiel die grad leer ist, könnte er eh nicht mit booten...
    Das Schwarzer-Monitor-Problem (s.o.) hatte ich eben auch wieder! Was ich jetzt noch tun kann, wäre beide Platten auf einem anderen Board testen, aber erst im Lauf der Woche... Meint ihr, es ist sowieso das Board und die Platten sind OK? Dann könnte ich mir das sparen und gleich morgen in den Laden rennen und das Board mir tauschen lassen!
    Tja, Fragen über Fragen! :confused:
    Nachtrag:
    Oder nochwas, wenn ich jetzt auf ne neue Seagate die ich hier hab, ein Windows draufmachen würde und es damit versuchen, wie stehen die Chancen dass es was bringt, und vor allem dass die schweine teure Platte die Aktion überlebt?
     
  5. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hey, warum geht der Thread net nach oben wenn ich neu was geschrieben hab... na hoffentlich jetzt! :D
     
  6. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Jetzt hab ich die Kiste in den Laden getragen, und dem Mann das verklickert was los ist... er hat aufs Board getippt ohne dass ich was sagen musste! :D Jetzt muss ich mich aber die ganze Woche mit dem alten Kasten hier rumärgern, Mist! Aber besser wie garkein PC... Da sieht man mal wieder dass früher alles besser war, ich sags ja immer! Das alte Ding von 1997 läuft wie ne 1, und das halbe-Jahr alte Board hat ins Gras gebissen...
    Naja, danke nochmal für die Hilfe, hoffe das Teil läuft dann mal ne Weile! :aua:
     
  7. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    habe die Story gerade gelesen, bin gespannt ob es das Mainboard oder das Netzteil ist.

    UKW
     
  8. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Tja mal sehn, das "billigere" ist schonmal das NT, also wenn man danach gehen wollte...
    Wetten werden noch angenommen! ;)
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Komisch...
    Der Mann aus dem Laden hat angerufen (endlich), der PC hätte nix! :confused:
    Er würde einwandfrei booten, auch von Diskette, und die Festplatten haben keine Fehler! Kann ja sein... Ich heb nämlich eben mal Part. Magic übers C: Laufwerk von meinem alten PC (diesem hier) laufen lassen, und es gibt die selbe Fehlermeldung aus (völlig anderes System)! Dann hab ich nochmal gegoogelt nach dieser Fehlernummer und hab gefunden, dass man den Fehler wohl nicht lriegt, wenn man von der PM Startdiskette bootet! Gesagt getan, stimmt wirklich! Zurück in Windows hab ich eine mp3 von einer anderen Partition gestartet -> selber Fehler! Das heisst nur, dass auf der Part. die man überprüfen will, offene Dateien sind (man hätte es ahnen können :D), und deshalb macht die Software da so einen Zirkus? Dann is mir klar, dass chkdsk nix findet! Offene Dateien sind meistens keine HD-Fehler! :aua: Soviel dazu, also die HDs sind tatsächlich in Ordnung!
    Ein anderer Tip war das Netzteil, das könnte ich mir als letztes noch vorstellen, dass das eben wirklich zu schwach ist... Denn wahrscheinlich hab ich einen Fehler gemacht: Bevor ich die Kiste da abgegeben habe, hab ich das DVD Laufwerk rausgenommen weil ich es brauchte, ebenso die Soundkarte! Die USB-Geräte hab ich natürlich auch hiergelassen (Drucker, Scanner ohne eigenes Netzteil, Maus, ext. HD, ...) und das sind natürlich alles Verbraucher, da kommt schon was zusammen! Könnte der mir vielleicht noch testen, mit ein paar Sachen dran die Strom ziehen, damit der mir glaubt dass ich nicht fantasiere! :jump:
    Also das wär zumindest das einzige was ich mir noch denken kann, wo dieses sporadische nicht-booten herkommt! Sonderlich langsam wird es dann wohl auch nicht gehen, ich wette ist nicht der erste 3000er XP, den der Mann unter den Fingern hat...

    Ich werd ihn halt morgen mal abholen, bzw. versuchen ob er mir das noch kurz testen kann wegen dem NT, und dann mal sehen! So ein Mist, da bringst du das Ding da hin weil es nicht richtig will, und musst dir sagen lassen, dass du träumst! :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen