1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem: Grafikkarte bekommt zu wenig Spannung

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von schulz-SN, 23. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schulz-SN

    schulz-SN ROM

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    Ich habe ein problem mit meiner Grafikkarte (SAPPHIRE RADEON 9600XT ATLANTIS 128 MB), denn sie bekommt immer zu wenig Spannung und immer wenn ich ein Spiel anmache kommen auf dem Monitor lauter bunte Streifen (von oben nach unten).

    Mainboard: MSI FIS2R K8T Neo
    CPU:AMD Athlon 64 3000+

    In dem Core-Center von MSI kann man sehen das bei der +3.3V Spannung nur 2.9V Spannung ist. Und das schon in Windows. Sobald ein Spiel angemacht wird geht die Spannung wahrscheinlich total in den Keller, glaub ich und dann geht er aus.

    Kann mir da jemand helfen? Liegt das vielleicht am Netzteil, obwohl das eigentlich genug hat (420 W,bei +3.3V = 28.0 A)? Oder ist der AGP-Steckplatz kaputt? Die Teile hab ich alle erst im Dezember gekauft und am Anfang lief auch noch alles korrekt. Das kam erst mit der Zeit, erst ist er einfach mal im Spiel ausgegangen und dann ging er immer nach ca. 10 min Spielzeit aus, dann nach 5 min und jetzt startet man das Spiel und dann nach nicht mal einer Minute geht er wieder aus. Im Windows ist er jetzt auch schon mal ausgegangen.

    Nachdem er ausgegangen ist muss man kurze Zeit warten bevor man ihn wieder an macht, sonst geht er schon beim hochfahren aus.

    Kann mir da jemand helfen?

    Danke

    schulz-SN
     
  2. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
    soweit ich weiss sagt die spannung auf der 12volt schiene mehr über die versorgung der graka aus.poste doch mal diese werte.volt/ampere am besten alle.
    mfg
    tom apel
     
  3. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Wenn Du weißt, dass an der Spannungsversorgung etwas faul ist, solltest Du Dich nicht allein auf die interne Anzeige durch das Mainboard verlassen. Es ist dann eine zusätzliche Kontrollmessung mit einem Digital-Multimeter fällig. Kontrolliere also alle Spannungen an den entsprechenden Steckerpunkten auch unter Belastung. Werden die im Forum unter dem Kapitel ATX-Netzteile beschriebenen Spezifikationen nicht eingehalten, ist das Netzteil auszutauschen.

    Wurde die Grafikkarte mal in einem anderen PC getestet?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen