1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem(IRQL not or less equal)

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Isildur, 26. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Also ich bekomme in letzter Zeit öfters Abstürze mit dem Bluescreen IRQL not or less equal.
    Ich habe dann ATI Catalyst installiert brachte nix. Versuchte ich also gestern Knoppix zu starten, erst hängt er sich auf, beim 2. Versuch kann er KDE nicht laden. Ich also Memtest gemacht, der scheint beim 7. Test sich aufzuhängen.
    Woran liegt das eurer Meinung nach?
    Defekter Ram?
    Wäre es nur ein Treiber Problem, dürfte sich Knoppix ja eigentlich nicht anstellen oder?
     
  2. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
  3. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Also leider kenne ich nur einen Teil meines System(fertig PC) aber soweit schonmal:
    AMD Athlon 3000+
    MSI Mainboard
    512 DDR Ram
    Radeon9800pro(nachträglich statt der ursprünglichen GF 5200 eingebaut)

    (ich gucke mal ob ich Everest Absturzfreii benutzen kann dann kann ich vll mehr posten)
     
  4. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    So mein komplettes System:
    AMD Athlon Xp 3000+(2166mHz)
    MSI KT4M
    DIMM1:Apacer Tech. (512 MB PC2700 DDR SDRAM)
    Phoenix Award Bios v6.00PG
    (wenn ihr noch ne Angabe braucht, einfach fragen)

    Die genaue Fehlermeldung:
    IRQL not or less equal
    stop 0x0000000A(0x760C7D3B,0x00000002,0x00000000,0x804EB3EB)

    Kann damit jemand was anfangen?

    Wäre wirklich wichtig zu wissen, was es genau ist
     
  5. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo Isildur,

    in der Microsoft Online-Hilfe findet sich folgender Artikel zu dieser Meldung:
    http://support.microsoft.com/kb/314063/DE/

    Hast Du vielleicht neue Geräte installiert oder neue Treiber? Wenn ja, würde ich da ansetzen bei der Suche.

    MfG
    Rattiberta
     
  6. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Ich habe vor einiger Zeit eine neue Grafikkarte installiert, ich hatte dann mal irgendwann Probleme dann gings wieder und jetzt tauchen sie sehr stark wieder auf. Allerdings, wenn es am Treiber liegen sollte, warum hat Knoppix dann auch Probleme? Ich dachte zunächst auch an ein Windows/Treiber Problem aber dann sehe ich keine Erklärung dafür, dass Knoppix nicht läuft.
     
  7. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Die von Dir genannte Meldung ist - zumindest steht das in dem Artikel von Microsoft - leider nicht spezifisch für ein bestimmtes Problem. :(
    In Frage kommen danach: Speicherfehler, inkompatibler Gerätetreiber, ein allgemeines Hardwareproblem oder inkompatible Software.

    Letztendlich bleibt wohl nichts anderes übrig, als die Ursachen nacheinander "abzuklopfen".

    Wenn ich einen Hardwarefehler vermute, dann versuche ich es auch immer, dies mit einer Linux-Live-CD zu überprüfen. Defekte Hardware müßte sich ja auf beiden Systemen bemerkbar machen. ;) (Ausnahme: RAM-Fehler werden von Linux meist besser toleriert.)
    Eine PE-Builder mit entsprechenden Hardwarediagnoseprogrammen kann da auch helfen.

    Gab es vorher keine Probleme mit Knoppix? Was genau hat Knoppix gemeldet? Vielleicht kommst Du der Sache darüber auf die Spur...

    MfG
    Rattiberta
     
  8. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Ich hatte noch nie Probleme mit Knoppix.
    Mein Verdacht, dass es am Ram liegt, hat 2 Gründe:
    1.Knoppix läd "sich" doch in den Arbeitsspeicher oder irre ich?
    2.Memtest hat scheinbar auch ein Problem. Bei dem 7. Test verschwinden auf einmal die ganzen Zahlen unter Errors etc und es läuft nicht weiter.


    Gibt es Programme(nach Möglichkeit auf Dos etc. Ebene, weil auf Win oder Linux Ebene ist schlecht, weil das ja nicht stabil läuft und eine längere Prüfung wohl zu Abstürzen führen würde) die genauere Hinweise auf das Problem geben?
     
  9. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Also jetzt bin ich gerade mit Knoppix drin und es gab keine Probleme. Es ist also, wie unter Windows auch, ein unregelmässig auftretendes Problem. Ich vermute etwas ist kaputt(z.b. in Ram Sektor) und nur, wenn dieser benutzt wird gibt es Probleme. Ist das möglich, bzw. passt es eurer Meinung nach zu den beschriebene Problemen?
     
  10. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    Ich habe auch öfter den Fehler mit "IRQL not or less equal", in etwa zeitgleich mit Graphikkartentausch (9200SE gegen 9600XT).
    Auch einen Zusammenganh mit MS-Updates möchte ich nicht ausschließen, da auf dem PC (absolut unabhängig voneinander durch PQMagic) sowohl W2K als auch XPProf Probleme haben.
    Wenn es mich mal zu sehr nervt, werde ich beide Systeme mal neu aufsetzen.
    Das komische ist nur, wenn der Fehler auftritt und ich den PC per Reset neustarte läuft er anschließend einwandfrei :confused:
     
  11. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Ich bisher lediglich einmal mit defektem RAM zu tun. Ich hatte mein Board weitergegeben und der neue Rechner lief mit Win2000. Es gab völlig unregelmässig Fehlermeldungen, welche? :nixwissen: (Nicht mein Rechner)
    Der RAM-Test von der CT entlarvte das Problem. :)
    http://www.heise.de/ct/ftp/ctsi.shtml

    Es sollten bei diesem Test auch nach mehrmaligem Durchlauf keinerlei Fehler angezeigt werden, dann ist der RAM in Ordnung.

    MfG
    Rattiberta
     
  12. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Ich habe das Programm runtergeladen. Wenn ich die exe ausführe öffnet sich das Dos-Fenster es erscheinen die Zeilen des Programms und unmittelbar danach(ca. <1sec-1sec)stürzt der Pc ab mit dem bekannten Bluescreen(IRQL...).
    Damit scheine ich zumindest etwas zu haben, was zuverlässig den Fehler hervorruft, danke dafür schonmal. Gibt es denn eine Möglichkeit das Programm als Bootfloppy oder so laufen zu lassen? Oder sagt, die Tatsache, dass es abstürzt schon etwas aus?
     
  13. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    tausche einmal testweise das RAM-Modul aus sonst kommst du da mit der Fehlereinkreisung nicht weiter.

    Wolfgang77
     
  14. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Mhh ja stimmt wohl
    Morgen kommt wahrscheinlich ein Freund mit seinem Ram. Jetzt kann ich das Problem ja reproduzieren, das ist sehr gut, sonst könnten wir da erstmal ne Stunde sitzen und warten^^.
     
  15. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Ich habe für solche Notfälle ein Notfall-CD, auf der das Programm zu finden ist. (Bootable CD, Ram-Test von CD ausführbar)
    http://www.ultimatebootcd.com/

    MfG
    Rattiberta
     
  16. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Danke ich lad sie gerade mal runter.

    Ich habe per google noch etwas gefunden:
    Mein Fehler:
    IRQL not or less equal
    stop 0x0000000A(0x760C7D3B,0x00000002,0x00000000,0x804E B3EB)
    Nur Korelation oder sagt das etwas aus?

    Quelle für den Quote
     
  17. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Also ein kleines Update:
    C't Ramtest lief von der Boot CD ohne Probleme und fand keinen Ram Fehler(danke an dieser Stelle nochmal für den Link).
    Jetzt läuft mein PC seid mitlerweile rund 6h ohne Absturz. Ich bin natürlich vorsichtig aber Firefox, M$IE-->ICQGo(java) und zeitweise Everest laufen ohne Probleme. Open Office hat sich nicht geöffnet, naja gut Win, wer weiß worans liegt.

    Keine Ahnung ob ich gerade nur ne gute Phase erwischt hab oder was los ist ich habe keine Idee. Der Ram wurde einmal komplett überschrieben hat das was geändert?

    Ich bin irgendwie ziemlich verwirrt, das es jetzt so lange absturzfrei läuft. Woran könnte das liegen? Der Ram scheidet ja wohl als Fehlerquelle aus, wenn der C't Test keinen Fehler findet.
     
  18. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Zumindest habe ich bisher nur lobende Worte über die Zuverlässigkeit dieses Tests gehört.

    Tja, dann wird es wohl was anderes gewesen sein, was Deinen Rechner geplagt hat. :nixwissen:

    MfG
    Rattiberta
     
  19. Isildur

    Isildur Byte

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    85
    Mhh was kann ich denn dann jetzt am besten testen?
    für das Mainboard sehe ich auf der MSI HP keinen relevanten Treiber(Details) außer dem Soundkartentreiber.
    Gibt es noch andere empfelenswerte Test(Festplatte, CPU..etc mit denen ich testen könnte ob da der Grund für die Bluescreens liegt?)

    Edit:
    Hier, in dem kompletten Everest Report kommt mir eine Sache komisch vor:
    Code:
        Spannungswerte:
          CPU Core                                          1.63 V
          +3.3 V                                            3.17 V
          +5 V                                              5.05 V
          +12 V                                             11.49 V
          -12 V                                             -12.03 V
    [B]      -5 V                                              3.50 V[/B]
          +5 V Bereitschaftsmodus                           4.92 V
     
  20. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    du hast da mit deinem Rechner mehr als ein Problem..

    - neues Netzteil einbauen 360 bis 420 Watt Marken-Netzteil, zum Beispiel von Tagan. Deine Spannungen (3,3 V u. 12 Volt) liegen am unteren Toleranzbereich / Grenzwert.

    - deine CPU-Temperatur ist zu hoch, sollten die 80 C° real sein, fasse einmal mit dem Finger an den Kühlkörper.. ab 70 C tuts weh :), also Kühlung überprüfen und optimieren.

    Wolfgang77
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen