1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit +3.3V, +12V Spannung

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von rayex, 9. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rayex

    rayex ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Hi Leute,

    hab mir grad nen Rechner zusammengebaut und musste feststellen das bei meinen Spielen (z.B. HL2, CS, D3) die +3.3V immer fast auf 2.9 runtergeht und +12 immer so um 11.7 liegt und dann sich der rechner verabschiedet.


    System ist grad:
    P4 3.0
    Asus P5P800
    1GB Ram
    Grafik Geforce fx5700
    eine HDD
    ein CD-rom
    eine Netzwerkkarte

    Netzteiltdaten:
    420W

    +5V 35A
    +3.3V 28A
    220 W max.

    +12V 15A
    180 W max.

    war im Gehäuse schon drin

    4-pin und 20-pin Stecker auf Mainbord angeschlossen.

    Hab Asus probe laufen und dort nen längeren test gemacht bzgl. Spannung. Werte siehe oben.

    Habt ihr paar Ideen was ich machen kann???
    Thx
     
  2. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
  3. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi

    @Ossilotta: Kann es sein, dass die Ampere-Zahlen auch nicht immer was über die tatsächliche Leistung sagen?
    Beispiel: Mein aktuelles Netzteil hat 30Ampere auf der 3,3V-Schiene, unter last ist die 3,3V-Leitung meist so zwischen 3,15V-3,20V. Ein anderes Netzteil hat 20A auf der 3,3V und bringt Spannungen zwischen 3,31V-3,38V! Es sind beides NoName-Produkte (MaxP und ColorsIt)

    @rayex: Was für eine Marke ist das Netzteil?

    Gruß Luigi
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Die aufgedruckten Zahlen sagen leider nie aus, wie leistungsfähig ein Netzteil ist - erst Recht bei "war im Gehäuse schon drin" oder Noname.
    11,7V liegen eigentlich gerade noch im Rahmen, aber 2,9V sind arg wenig. 5% Abweichung sind erlaubt.

    Gruß, magiceye
     
  5. rayex

    rayex ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Also mein Netzteil ist nen Coba King 420W. Hab die Nacht noch was rausgefunden. Hab in meinem Gehäuse ne Displayanzeige und als ich die weg hab kommt es nicht mehr ganz so oft vor das ich unter die 5% Grenze komm.

    Strom nimmt das Ding normal über die Geräteversorgung auf.

    Also scheint das Netzteil, wie auch immer viel zu schwach zu sein und das wo ich noch nichtmal alles eingebaut hab.
    Es kommt morgen noch nen DVD Brenner + 2 s-ata Scheiben rein.

    Bin grad auf der Suche nach nem neuen gescheiten mit ordentlicher Leistung.

    Könnt ihr da vielleicht was empfehlen?
     
  6. rayex

    rayex ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Doch ich hab da alles durch.
    Mich interessieren aber vielmehr erfahrungen von realen Personen. Außerdem haben diese meist eine andere Herangehensweise als eine Testumgebung.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Achte darauf, daß die 12V-Leitung ordentlich dimensioniert ist, 18A wären empfehlenswert. Mein 380W Tagan hat da sogar 22A und ist zudem superleise bis unhörbar. Würde Dir aber eher zur 420W-Variante raten.
    Normalerweise sind COBA-Netzteile nicht so schlecht, aber mit einem 3GHz-P4 mit Deiner sonstigen Ausstattung anscheinend leicht überfordert oder Du hast einfach ein Montagsgerät erwischt :nixwissen
     
  8. rayex

    rayex ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Bei meinem Glück immer wenn ich mir neue Technik zulege, werde ich sicher nen Montagsgerät erwischt haben ;)

    Werde mir wohl jetzt nen BeQuiet BQT P5-470W-S1.3 Blackline:

    +3.3V 30A
    +5 40A
    +12 29A

    +3.3 & +5 = 220 W
    +3.3 & +5 & +12 = 450W

    oder:

    Tagan TG480-U01 480W ATX S-ATA:

    +3.3V 28A
    + 5V 48A
    +12V 28A

    +3.3 & +5 = 240W
    +3.3 & +5 & +12 = 460W

    Gute Wahl??
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Jupp, kann man nicht meckern.
    Ein wenig übertrieben vielleicht, aber so können auch die nächsten 5 Festplatten noch mit versorgt werden :D
     
  10. rayex

    rayex ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Ich hatte son streß das WE wegen dem Ding das mir das gad echt egal ist obs übertrieben ist order nicht :)

    Werd eh dem Verkäufer noch nen Einlauf machen, von wegen da gibts keine Probleme.

    Naja hoffe morgen Abend läuft dann auch alles so wie ich es will!! Schaun mer mal.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen