1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit AMD Athlon XP 2000+

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von tull836, 19. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tull836

    tull836 ROM

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Beim Aufrüsten des Computers gibt es ein Problem. Ich habe ein 8ttX+ Motherboard von ENMIC und wollte dieses auf den Athlon XP 2000+ aufrüsten, was nach ENMIC mit Layerrevion 1.0 (die ich habe) möglich ist. Nachdem alle BIOS-Updates ohne Probleme installiert wurden, und der Prozessor regelkonform eingebaut wurde, zeigte Windows 98 beim starten eine "Sicherheitsverletzung" an und ließ sich nicht starten. Nach einigem Probieren haben wir festgestellt, daß sich Windows 98 nur starten lässt, wenn der Prozessor nur unter einem Front Side Bus von 100 Mhz bei einem Multiplikator von 13 betrieben wird. Bei einem Front Side Bus von 133 Mhz bei einem Multiplikator von 13 tritt die "Sicherheitsverletzung" auf und Windows lässt sich nicht starten.

    Wie kann ich nun den Prozessor voll ausnutzen? - Gibt es seitens Windows irgendwelche Probleme mit dem Prozessor, ist er vielleicht sogar zu schnell für Windows 98? - Am Motherboard kann es ja nicht leigen, da alle Updates, die eine Nutzung des Athlon XP 2000+ ermöglichen, durchgeführt wurden.

    Wie kann dieses Problem gelöst werden?

    Mittlerweile habe ich von verschiedenen Freunden bzw. dem ENMIC Suport schon ein Paar Tipps bekommen, bin mir aber nicht sicher, ob es wirlich daran liegt.
    1. Vorschlag: Einfach Windows 98 nochmal raufspielen.
    2. Vorschlag: Computer Formatieren
    3. Vorschlag (von Enmic): Netzteil hat zu wenig Leistung (Mein Netzteil hat eine Leistung von 300 Watt).

    Woran liegts? - Ich hoffe auf zahlreiche Antworten!

    Tschüß
    Tull836
    [Diese Nachricht wurde von tull836 am 19.02.2003 | 19:21 geändert.]
     
  2. tull836

    tull836 ROM

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Vielen Dank an euch alle! Das Problem konnte gelöst werden: Einer meiner beiden Arbeitsspeicher Chips war nicht für einen FSB von 133 Mhz ausgelegt. Als ich diesen entfernte, funtionierte alles auf Anhieb.

    Tschüß
    Tull836
     
  3. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    stelle im bios mal die default werte ein (evtl fail safe), damit die ram timings usw langsam eingestellt werden.
     
  4. tull836

    tull836 ROM

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo Andreas!

    Die CPU Temperatur lag ebend bei 38°C.

    Der CPU-Kühler ist als auf den Athlon XP 2000+ abgestimmt bezeichnet. Genaueres kann ich leider auch nicht sagen.

    Die Ampere-Werte konnte ich im BIOS bestätigen.

    Tschüß
    Tull836
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    die Netzteilwerte sollten soweit OK sein, sofern sie stabil geliefert werden.

    Allerdings kann ich nun absolut nichts mit dieser Aussage hier <Die Temperatur des CPU stimmt. CPU-Kühler wurde von AMD mitgeliefert> anfangen. Bitte die °C posten!

    Andreas
     
  6. tull836

    tull836 ROM

    Registriert seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Also:
    3,3 V => 28A
    5 V => 30A
    12 V => 15 A

    Die Temperatur des CPU stimmt. CPU-Kühler wurde von AMD mitgeliefert (geboxte Version des XP 2000+)

    Tschüß
    Tull836
     
  7. asus_k7m

    asus_k7m Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    344
    Hi,

    300 Watt saght kaum was aus, poste doch mal bitte deine Amperewerte bei 3,3V; 5V und 12 V. Danach wird man dir sagen können, ob dein Netzteil ausreichend ist.
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    offensichtlich handelt es sich hier um ein Temperatur- oder Netzteilproblem.

    - Netzteil, poste mal ___ A auf der 3,3 V und ___ A auf der 5 V Leitung; Daten vom Aufkleber des Netzteils ablesen.

    - Temperatur, wie hoch ist deine Temperatur (im BIOS ablesen) bei 100 MHz FSB.

    Welche CPU-Kühler setzt du ein, Hersteller und Typ posten.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen