1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit AMD-Rechner!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Ben Sisko, 2. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ben Sisko

    Ben Sisko Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    10
    Tag auch!

    Heute hab ich folgendes Problem :-)

    Hab mir vor einem Monat ein Leadtek Winfast ncr18d MOBO, einen 2400MHz Amd Athlon XP, ein 400w no-name Netzteil und 2x256MB Ram (Infineon) gekauft.

    Zuhause alles zusammengebastelt und eingeschaltet. Et voila: Nix geht.
    Pc schaltet nach 2 sek. wieder automatisch ab.

    Dann hab ich ein paar wochen später die PC-Hardware zufällig in der hand, worin etwas über AMD-Rechner und deren zusammenbau steht. Da lese ich, dass Nforce2-boards einen Bios-bug haben (wenn bios-werte verändert werden, fährt der rechner nicht mehr hoch). Man solle doch ein Bios update durchführen (Bei einem neuen MOBO..... (würgh).

    gelesen, getan. Alles beim alten. Deshalb folgende fragen:

    1.) gibt es irgendwo im netz eine anleitung (schritt für schritt und für idioten wie mich geschrieben), wie man amd-rechner konfiguriert oder was ich alles tun muss, um einen funzenden rechner zu bekommen???

    2.) Hat mir jemand einen tipp oder eine erleuchtung, wie ich das problem sonstwie in den Griff kriege, ohne im nächsten waffengeschäft die ausliegende .47 magnum einsetzen zu müssen und meinen pc zu erlösen??
    Ich hab kurz gesagt die Schn... voll von dem ding...

    Danke euch schon mal im Voraus!!

    Gruss Ben
     
  2. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Halo,
    sitzten denn die Jumper von Festplatte, CD richtig ? Wenn Du zwei Geräte an einem Kabel hast, erste als Master, zweite als Slave.

    Und laß Dir nicht erzählen mit Intel gäbe es keine Probleme. Ich habe zu Hause nur AMD. In unserer Firma ist von ca. 30 Rechnern der "Intel-Bestand" auf 5 geschrumpft.

    Was ist mit Deinem Netzteil, ein No Name Netzteil bringt meistens nicht die erforderlichen Werte auf der 3.3 und 5Volt Schiene.

    mfg mani
     
  3. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Moin!
    Mal was ganz anneres! Du sagst, er hängt sich auf, wenn Du entweder Windows installieren willst oder aber auf dem CD-ROM den Befehl "DIR" eingibst!
    Äh...da liegt doch die Vermutung nahe, daß es irgendwie mit dem CD-ROM zusammenhängt?!?
    Hast Du mal ein anneres probiert, bzw. geschaut ob dort vielleicht nen Kabel locker ist oder ähnliches?
     
  4. derTippfehler

    derTippfehler Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    95
    Oder hast du mir eine anleitung, wie ich nen AMD-rechner bastle bzw. konfiguriere, oder allgemeine Tipps mit dem Zeug? Ich hab davon keine Ahnung und hab es halt mal ins blaue hineinprobiert... (ja, ja, scheiss idee, ich weiss...)
    -------------------------------------------------------------------------
    Gut, wenn man}s wenigstens einsieht ^_^ Für sowas gibt}s nämlich tatsächlich auch Fachhändler... *g* ;-)

    Aber angefangen hat ja jeder mal *smile*

    Das Temp-Problem ist noch nicht GANZ vom Tisch denk ich.
    Bleib doch mal ein Welchen im BIOS fuchtel irgendwelche wilden Befehle im DOS, was auch immer nur nicht Sétup und schau ma, ob er da nicht trotzdem schon hängt.

    Zusätzlich BIOS-defaults (NICHT die Performance!). Vielleicht ist der RAM einfach etwas scharf eingestellt...?

    greetz
     
  5. Ben Sisko

    Ben Sisko Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    10
    Abend auch!

    Danke dir für deine Fallbeschreibung. Aber mein PC läuft ja wieder, nach einem Bios-update und mehreren Bios-resets...

    Jetzt hängt er sich auf, sobald ich win98 installieren will. er führt alle systemchecks ohne murren durch, doch sobald er in den ersten bildschirm mit der installationsroutine kommt, hängt er sich auf.

    Woran könnte das liegen??

    Oder hast du mir eine anleitung, wie ich nen AMD-rechner bastle bzw. konfiguriere, oder allgemeine Tipps mit dem Zeug? Ich hab davon keine Ahnung und hab es halt mal ins blaue hineinprobiert... (ja, ja, scheiss idee, ich weiss...) :-)

    Bis denn,
    gruß Ben

    P.S.: "Aspirin wirkt schnell und ist von Bayer" :-)
     
  6. E.S.

    E.S. Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    257
    **Zuhause alles zusammengebastelt und eingeschaltet. Et voila: Nix geht.
    Pc schaltet nach 2 sek. wieder automatisch ab. **

    Das selbe problem hatte ich auch mal !

    Ich habe schon so an die 7 PC}s zusammen gebastellt, meistens AMD und letztens habe ich wieder ein zusammen gebaut beim Kumpel (AMD 2000+ auf einen AsRock) und alles fix zusammen gebaut, weill er drängelte und siehe da der PC geht an und auch leich wieder aus, habs 10 mal Probiert ! **wunder / grübel**
    Habe alles nach geschaut NT / Riegel / und und und, bis ich die schnautze voll hatte und habe alles abgebaut und was war}s ?

    <B>Der CPU Kühler</B> :( in der ganzen drängellei hab ich vergessen die schutzfolie des CPU Kühlers auf der CU Platte ab zumachen !** kopfschmertz**
     
  7. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Hallo,

    nein, bei einem Intel Rechner wirst &gt;du&lt; nie Probleme bekommen... :D

    Das liegt nur an AMD....

    Oh, Gott werf Hirn vom Himmel... bitte...

    *lol*
     
  8. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Wenn der Rechner nach 2sec wieder ausgeht, sieht es für mich eher nach einer Schutzabschaltung aus (Hitze oder Kurzschluss).
     
  9. meeero

    meeero Guest

    ach, was für probleme denn?

    -&gt; ich würd mal sagen, das liegt am chipsatz, an der festplatte oder an den controllern...

    mfg
     
  10. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    P. S.: Hab ich beim zusammenbasteln eines Intel-Pentium rechners genauso viele probleme wie bei einem AMD-Rechner???

    ----

    Wenn Du irgendwo bei Zusammenbau einen Fehler gemacht hast und diesen bei einem Intel System auch machst, wirst Du auch da nicht weiter kommen.
     
  11. Ben Sisko

    Ben Sisko Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    10
    Thermaltake-lüfter
     
  12. Ben Sisko

    Ben Sisko Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    10
    Hallo Leutz,

    danke erstmal für eure eingaben!

    Inzwischen ist wieder was neues passiert.

    Ich hab das schei...ding wieder zum laufen gebracht, ohne dass es sich sofort verabschiedet. Ich kann ins bios und zurück, via startdiskette hochfahren, alles wunderbar.

    Nur hängt der sich jetzt jedesmal auf bzw. schaltet sich ab, sobald ich in windows setup bin (1. bildschirm) bzw. wenn ich im dos auf das cd-laufwerk gehe und dort den befehl "dir" ausführe (schaltet sich ab). auf den 2 hd`s funzt dir ohne murren... ?!?!?!?

    Ich blicks echt nicht mehr. Könnt ihr mir irgendwie eine hilfestellung geben? bin für alles (A L L E S ! !) dankbar :-)

    Gruss Ben

    P. S.: Hab ich beim zusammenbasteln eines Intel-Pentium rechners genauso viele probleme wie bei einem AMD-Rechner??? Wenn ja:

    SCH... auf AMD in zukunft (heul)
     
  13. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hallo,
    das No Name Netzteil könnte nicht die erforderlichen Werte bringen. Du brauchst mindestens 20 A auf 3.3V sowie 28A auf 5V.
    Außerdem ein Combined Power von min. 165 Watt. Kannst Du alles auf dem Typenschild des Netzteils ablesen. Die Angabe allein 400 Watt für ein Netzteil sagt noch nichts aus.

    Was hast Du für ein Lüfter, wenn er nicht die vom Mainboard geforderte Drehzahl bringt, startet Dein Board erst gar nicht oder schaltet gleich wieder ab.

    Hast Du für Deinen Lüfter Wärmeleitpaste oder Pad genommen, wenn Du zuviel Paste verwendet hast, besteht die Möglichkeit das die Paste auf die Brücken gelangt und einen Kurzschluß verursacht und damit die CPU unter Umständen zerstört.

    mfg mani
    [Diese Nachricht wurde von X-RAY01 am 02.07.2003 | 17:12 geändert.]
     
  14. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ich lann Dir leider nicht helfen. Das mit dem BIOS update bei neuem Mabo ist aber nichts ungewöhnliches. Gerade wenn was neu auf den Markt kommt ändert sich fast wöchendlich was. Als Händler wirst Du kaum nachschauen und Deine Board eben mal einbauen zum Update.

    Gruß
    Christian
     
  15. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Was für einen COU-Kühler hast Du?

    Gehäuselüfter?

    Gehäuselüfter am Mobo angehängt?
     
  16. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Hier noch der Link:

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=112590#569316

    Gruss,

    Karl
     
  17. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Im folgenden Thread findest Du die notwendigen Links für den Zusammenbau.

    Wenn Du den Rechner zusammenschraubst, dann stellen sich folgende Fragen:
    - läuft der Prozessorlüfter?
    - läuft der Netzteillüfter?
    - ist der Gehäuse-Poweron-Knopf mit dem Motherboard verbunden?

    Ich habe selbst ein nForce2-System aufgebaut: keine solchen Probleme.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen