1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit ASUS A8N SLI DELUXE

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Wyggum, 27. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wyggum

    Wyggum Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo!

    Ich habe heute meinen neuen Rechner zusammengebaut und nun einige Probleme.

    Meine Komponenten:
    ASUS A8N SLI Deluxe
    Athlon 64 3500+
    ASUS Exteme N7800 GT
    4 x 256 MB DDR 400

    Das Problem ist, daß nach dem Einschalten des Netzteils der Rechner sofort hochstartet und sich nach dem Beenden von
    Windows nicht abschaltet. Dabei ist es egal ob der ON/Off Taster am Mobo angesteckt ist oder nicht der Fehler bleibt.

    Nachdem Windows ordnungsgemäß beendet wurde wird der
    Monitor schwarz (soll ja so sein) jedoch alle Lüfter (Board,
    Grafikarte, Gehäuse) bleiben aktiv und der Rechner reagiert
    auch nicht auf den ON/Off Button.
    Die einzige Möglichkeit den Computer auszuschalten ist der
    Hauptschalter am Netzteil.

    Hat wer ne Ahnung was ich dagegen tun kann???

    WYGGUM
     
  2. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    Kurzschluss im Standby-Schalter??
    ist der Rechner als ACPI-Computer konfiguriert? (Geräte-Manager)

    Das direkte Hochbooten ist normalerweise im Bios einstellbar.
     
  3. Wyggum

    Wyggum Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    Kurzschluss im Stecker scheidet aus da es erstens keinen
    Unterschied macht ob der Power-Switch angesteckt ist oder nicht un zweitens verwende ich das Gehäuse schon 2 Jahre und es hat bis heute mit dem alten Mobo einwandfrei funktioniert.

    Jep, der Computer ist als ACPI-Comp. konfiguriert (laut Geräte-Manager).

    Im BIOS habe ich noch nichts gefunden was mir weiterhelfen könnte.

    Trotzdem Danke

    Wyggum
     
  4. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    vielleicht ein Kurzschluss auf der Unterseite? Z.B. ne Schraube, die dort bei der Installation reingerutscht ist?

    Ist evtl. der CMOS-Reset-Jumper falsch gesteckt?
     
  5. Arret

    Arret Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    77
    Wie mein vorredner schon gesagt hat, mal im BIOS nachschauen ob alles richtig eingestellt ist.

    Wie lange laufen die Lüfter denn nach? Was für ein Netzteil ist verbaut? (BeQuiet Netzteile haben z.B. eine Lüfternachlaufregulierung um den Hitzetot der Komponenten zu vermeiden).

    Schau bitte noch in den Energie-Optionen nach auf was dein Power-Switch gestellt ist. Vielleicht geht dein PC in Stand-By und wacht einfach nicht mehr auf ;)
     
  6. Wyggum

    Wyggum Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    Hmmmm, ne Schraube ist es nicht, aber das BIOS verliert jedesmal die Uhrzeit beim Aussachalten, der Reset-Jumper
    steckt aber richtig.

    Außerdem meldet er bei hochstarten einen CMOS Cecksum Error.

    Board kapputt ??????

    Wyggum
     
  7. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Das Bios mal resetten...
    @Meyster: Bei Kurzschluss am Board oder falsch gestecktem CMOS Clear Jumper läuft kein PC...
     
  8. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    wie James Bond: Sag niemals, nie. Bei Kurzschluss habe ich selbst schon erlebt. Beim CMOS wollt ich nur nichts unversucht lassen.

    @Wyggum:

    mal mit Asus telefonieren / mailen. Vermutlich liegt aber ein Boarddefekt vor.
     
  9. Wyggum

    Wyggum Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    So, hab jetzt ein nagelneues Board (gleicher Typ) eingebaut und
    ich habe den exakt gleichen Fehler -> der verd.... Computer
    schaltet sich nicht ab.

    Daraus schließe ich natürlich das es sich um eine Einstellungssache handelt, aber ich keinen Schimmer was ich
    machen soll, es kann doch nicht sein das sich das Board
    mit Standarteinstellung nicht selbstständig abschaltet.

    Wyggum
     
  10. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    hast du das Netzteil mal getauscht?
     
  11. Wyggum

    Wyggum Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    Nein, Netzteil ist nagelneu, (was aber nichts heißen soll)

    Ich werde noch Wahnsinnig.

    Wyggum
     
  12. Wyggum

    Wyggum Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    meyster hat gewonnen

    Schuld war mein nagelneues Revoltec 550 W Netzteil.

    Nach einem Netzteiltausch funktioniert alles wieder.

    Wyggum
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen