1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit ATA

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von DonGigi, 7. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DonGigi

    DonGigi ROM

    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Also, ich habe im Bios mein System von IDE auf ATA umgestellt.
    Wenn er nun bootet, findet er auch bei Festplatten.
    Nur dann kommt das Problem, er geht noch bis zum Windows XP Startbildschirm, aber nun fährt diese Blaue Balken unten die ganze Zeit weiter und er läd nicht ins Windows rein.
    Muss ich vorher etwas in Windows umstellen oder sonst etwas umstellen ?
    Oder muss ich Windows gleich neu installieren ?
     
  2. DonGigi

    DonGigi ROM

    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Danke, für die Antworten.
    Werde dann mal sehen, ob ich ein solches Kabel habe und mal gucken was er macht !
     
  3. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Sorry!
    Das hatte ich nicht richtig verstanden. Aber die Sache mit dem U-DMA-Kabel stimmt dennoch. Wenn Du kein solches hast, mußt Du es Dir beim Elektronik-Fachhändler kaufen. Wenn Du Deinem Rechner was Gutes tun willst, nimm gleich ein "rounded" Kabel. Es sorgt für mehr Ordnung im PC-Innenraum und läßt die Luft besser zirkulieren. Da dieser Controller onboard ist, erübrigt sich natürlich eine extra Installation.

    Gruß Horst
     
  4. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hallo DonGigi!

    Mal sehen, ob ich richtig verstanden habe:
    Du hast eine Erweiterungskarte mit U-DMA-Controller anstelle des boardinternen IDE-Controllers eingesetzt?
    Du mußt also diesen Controller mit der mitgelieferten Installations-CD (oder Diskette) ins System einbinden. Weiterhin benötigst Du unbedingt das 80-polige U-DMA-Kabel mit den farbigen Pfostensteckern, wobei der Schwarze Stecker an das Master-, der graue Stecker an das Slave und der blaue (manchmal auch rote) Stecker an den Controller gesteckt werden muß. Wenn der Controller ins System eingebunden ist, dann sollte er keine Probleme machen.
    Variante zwei wäre, daß Du ein MB mit RAID-Controller hast und nun zum normalen U-DMA-Controller wechseln willst.
    Das wäre vernünftig, wenn es in Deinem Rechner so aussieht. Auch in diesem Fall benötigst Du das 80-polige U-DMA-Kabel.
    Dennoch bin ich etwas verwundert, denn IDE und ATA sind für mich das gleiche.

    Gruß Horst
     
  5. DonGigi

    DonGigi ROM

    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Habe innerhalb des Mainboard (GA-8IHXP) nur von IDE auf den IDE Steckplatz der ATA133 ünterstütz umgesteckt.
    Auch im Abgesicherten Modus fährt er nicht hoch, da bleibt er auch hängen.
    [Diese Nachricht wurde von DonGigi am 09.01.2003 | 14:45 geändert.]
     
  6. Green.Syncry

    Green.Syncry Guest

    In jedem Fall solltest du mal abgesichert starten (beim Start F8 drücken).
    warscheinlich lädt windows noch die alten Treiber.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen