1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit ATX Big Tower

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Berserker-Troll, 2. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Berserker-Troll

    Berserker-Troll ROM

    Registriert seit:
    1. August 2001
    Beiträge:
    4
    Also, folgendes Problem:
    Will meine neue MSI K7T266 Pro in mein (ebenfalls neues) Big Tower-Gehäuse einbauen. Das Gehäuse ist dummerweise son NoName-Teil von K&M (Blue Line ATX), ich bereue es auch schon. Naja, jedenfalls sind bei dem Gehäuse nur 2 so Abstandshalter aus Plastik, bei ATX sind die aber doch normalerweise aus Metall, oder? Außerdem sind die Aussparungen für die Abstandshalter an Stellen, wo beim MB gar keine Bohrungen sind. Also die einzigen Stellen, wo MB und Gehäuse übereinstimmen, sind die 6 Standardlöcher. Schwer zu erklären, jedenfalls weiß ich nicht, wie ich das Teil jetzt einbauen soll, bin leider nich son Experte. Hoffe mir kann jemand helfen.

    Danke im Voraus,
    BT
     
  2. fabian_mu

    fabian_mu Byte

    Registriert seit:
    15. Oktober 2000
    Beiträge:
    8
    Hi!

    Ich hatte auch Probleme mit einem 400W Netzteil, MSI Board und einem Big Tower von K&M (bin mir nicht sicher ob es Blue Line war war, aber sonst sind die Teile gleich). Koenntest du mir vielleicht das Netzteil beschreiben damit ich sehe ob ich das gleiche Teil habe? Meins ist blau und hat hinten ein Netzteilausschalter. Zusaetzlich sind die Rippen von dem Kuehler hinten so verchromt. Es hat so um die 100DM gekostet. Konntest du das Netzteil auch nach den 14 Tagen noch umtauschen?
    Vielen Dank!
    mfg Fabian
     
  3. Oli888

    Oli888 Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2001
    Beiträge:
    38
    Hi Berserker-Troll!
    Ich habe mir exakt diesselben Teile auch beim KM gekauft!
    Und ich kann dich nur warnen falls du ein Netzteil mit 400 Watt im Gehäuse hast!Bei mir gab es in Verbindung mit dem MSI Board Probleme und nach mehreren Testläufen beim KM kamen die Tester dort zum Schluss dass das Board inkompatibel zu eben jenem 400 Watt netzteil ist welches in der Blue line Serie enthalten ist!
    Also tausch das Gehäuse aus und kauf dir ein Markengehäuse mit Markennetzteil!
    Ciao
     
  4. maxjat

    maxjat Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    215
    Hi

    ich kenne diese Probleme nur zur genüge, ich verwende immer einstück Kunststoff welches ich ander betreffenden Seite leicht zwischen Board und Tower schiebe als einstecke und anschließend wieder entferne (den Kunststoff).
    Ich mache das deshalb, weil ich irgendwo mal gelesen habe (PC-Hardware) das dasBoard frei schwingend aufliegen soll, damit es sich bei zu großer Wärmeabstrahlung einzelner Komponenten nicht verzieht, bzw. das verziehen gestattet ist.
    Würde man also das Board zu fest an das Blech schrauben könnte es reißen und dadurch Kontaktlücken entstehen( hier geht es um 100stel Millimeter).
    Nur deshalb rate ich von zu vielen Schrauben ab.
    Abstandshalter aus Plastik können selbstverständlich nicht für Kurzschlüsse sorgen.

    Also dann Max
     
  5. Wuffi

    Wuffi Kbyte

    Registriert seit:
    16. Juni 2001
    Beiträge:
    147
    moin Max,

    Danke für deine Antwort. Ich teile dir mal die Maße meines ATX-Board mit und wo die Ram-Steckplätze sind.

    Form Factor:
    305 mm x 245 mm ATX Size.

    Würde ich jetzt die Rambänke noch zusätzlich bestücken wollen, würde sich das Board unnötig biegen, und das möchte ich nicht. Gleiches würde zutreffen, wenn ich nach Einbau die IDE und das Floppykabel reinstecke, das Board würde sich biegen.

    Zu diesem Board: Es handelt sich hierbei um ein Board von EPoX, welches ich vor etwa 2 Wochen eingebaut hatte, anstelle eines ECS (Elitegroup) K7VZA (die Maße sind identisch). Auch hier kriegte man das Gefühl, das Board biegt sich durch.

    Wie dem auch sei, ich habe nun aus Plastik die fehlenden 3 Abstandhalter bestückt und das Board funktioniert einwandfrei. Da das Board inzwischen in diesem Zustand seit 14 Tagen seinen Dienst tut, wird es das auch weiterhin tun. Nix mit Kurzschluß.

    Gruß
    Wuffi
     
  6. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hi Max,

    das meinte ich ja auch. Beim MSI Board (KT266) sitzen die IDE Anschlüsse aber so weit außen, dass sich so mancher wünscht das da noch \'ne Schraube sitzen würde. Ich muß zugeben, dass die Ide Kabel ziemlich schwer rein zu drücken sind. Das Board biegt sich fast bis ans Blech. Ich leg dann immer ein dickes Stück Wellpappe hinter.

    Gruß cubic
     
  7. maxjat

    maxjat Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    215
    siehe Posting Max weiter unten
     
  8. maxjat

    maxjat Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    215
    siehe posting max wieter unten
     
  9. maxjat

    maxjat Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    215
    Hi

    zu Euerer Beruhigung Baut die Boards ein es ist alles in Ordnung.
    Jetzt zur Löcherpolitik.
    Die PC Branche ist eine abwärtskompatible Branche, das heißt ATX BOARDS benötigen 6 Verschraubungen AT 8 oder manchmal 9
    Baut man allerdings ein ATX Board in ein altes AT Gehäuse ein so benotigt man die beiden anderen Löcher der ATX Boarde.
    Die Art und Weise der Montage (Plasti oder Metall) bleibt dem Hersteller überlassen, da die Verschraubungen eh keinen elektr.Kontakt herstellen dürfen(Isolierte durch Board).
    Niemals zusätzliche Abstandshalter einsetzen, sondern nur da wo Board und Gehäuse es zu lassen, sonst gibt es einen kurzen!

    Max
     
  10. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hi,

    reichen denn die 6 Standardlöcher nicht ?

    Hab das gleiche Board, auch "nur" mit 6 Schrauben fest.

    Gruß cubic
     
  11. Wuffi

    Wuffi Kbyte

    Registriert seit:
    16. Juni 2001
    Beiträge:
    147
    ich glaube ich versteh dich schon, denn ich habe selbiges Problem. Mein Gehäuse bietet auch nur 6 Bohrungen, die mit dem Board übereinstimmen. Das Board hat aber 8 bzw 9. Ich habe nun von einem alten Mainboard Abstandhalter aus Plastik genommen und den Fuß abgeknipst und nu passt das prächtig.

    Hast du dem Gehäuse keine weiteren Abstandhalter (aus Messing)beiliegen gehabt? Wenn nicht, dann ist das traurig.

    Gruß
    Wuffi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen