1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit dem Aldi PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von KypDurron, 8. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KypDurron

    KypDurron Byte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    9
    Hi
    Ich hab mir im November den Aldi- Rechner gekauft( 2,66 ghz, 256 MB Ram und so weiter?)gekauft.
    Leider habe ich mit diesem Rechner nur Probleme in letzter Zeit. Alles fing damit an das ich mir nen 512 MB Riegel für den PC gekauft habe. Als ich den Ram eingefügt hatte, fuhr der Rechner bis zum Windows XP Wartebalken (der am anfang von Windows XP?) hoch und fing dann an wieder neu zu starten. Dieses Problem war für mich und nen paar kollegen nicht zu lösen und so durfte ich die Medion Hotline anrufen. Die empfahlen mir c neu zu formatieren. Nachdem ich c neu formiert hatte lief der Computer für knapp 2 Monate ohne Probleme doch nun bei meiner letzten LAN fing es wieder an. Ich hab ziemlich lange gezockt? Plötzlich beim zocken hatte ich nen gefrorenes Bild? Wieso das passiert ist weiß ich nicht genau?Es kann sein das der PC zu heiß wurde( als ich hinten ma angefasst habe, war der nicht ganz kochend heiß aber kurz davor). Als ich ihn aber wieder neu gestartet hatte lief er ohne irgendein Prob den ganzen letzten LAN- Tag. Doch als ich nach Hause kam und versucht habe Battlefield 1942 + Addon (beides Originale!!) brach er ständig bei Prozent 67 ab? Der PC verstummte, die Maus reagierte nach knapp 5 Sekunden nicht mehr und nach knapp 30 Seks kam nen Blue Screen mit der Fehlermeldung Kernel32_Inpage_ Error oder so ähnlich. Auch bei den weiteren 10 Versuchen kam immer wieder der gleiche Fehler?wenn ich aber andere Dinge am PC gemacht habe( Internet surfen etc.,) lief er prima? Ich hab dann meinen Vater an den PC gelassen und der hat manches auf dem PC gelöscht und plötzlich durfte ich das Spiel ohne Probleme installieren? Das lief auch stolze 2 Tage gut? Dann war mal wieder Schicht im Schacht. Mitten beim Battlefield zocken stürzte der Pc ab. Er zeigte mir mal wieder meinen beliebten Blue Screen + der Fehlermeldung Kernel32_Inpage_Error.
    Nach einem kleinen Wutanfall startete ich den PC wieder, aber Pustekuchen. Er kam zum XP Wartebalken und zeigte mir nach knapp 30 Seks nen Blue Screen mit der Fehlermeldung Unmountable_boot_Volume? Seit dem hab ich einen Versuch gewagt den PC zu starten doch es kam genau die gleiche Fehlermeldung ( Unmountable_Boot_Volume)

    HELFT MIR!

    Mit freundlichen Grüßen
    Matthias( der Medion nicht mehr leiden kann)
     
  2. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Geh mal ins Bios, stelle ein, dass von CD gebootet werden soll, lege die WinXP-CD und boote. Wähle dann die Reparatur-Installation. Ich gehe davon aus, dass beim letzten Absturz Dateien beschädigt wurden.
    Wie Du schon bemerkt hast, wird es in dem Rechner viel zu heiß, an der Rückseite kannsz Du noch einen Lüfter einbauen, einen weiteren Lüfter kannst Du unter der Festplatte -besser: Herdplatte- in den Laufwerkskäfig kleben. Ich glaub ein 8cm Lüfter passt. In dem Laufwerkskäfig sind unten Löcher für die Belüftung. Die lüfter erhöhen die Lautstärke allerdings erheblich, dafüt gibts Adapter von 12 auf 7V. Für den Lüfter unter der Festplatte reichen zur Kühlung auch 5V, nicht jeder 12V-Lüfter läuft aber auch bei 5V an. Prüfen! Einen 5V-Adapter kann man sich auch selbst basteln, jedes Laufwerkskabel liefert an der einen Steckerseite 12V, an der anderen Seite 5V.
     
  3. FLCL

    FLCL Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    145
    falscher RAM, und besonders bei AMD Prozessoren/Boards, kann viel Verursachen.
    Bei mir musste es Samsung RAM sein bis mein AMD Rechner wieder normal lief.

    zwecks pagefile.sys , ich glaube (aber nich schlagen wenn falsch) das ist die Auslagerungsdatei
     
  4. KypDurron

    KypDurron Byte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    9
    hmmm
    zu 1. Das dachte ich auch...Meine Freunde wollten es auch nich glauben bis sie es gesehen haben... Auch unter Xp gibts Blue Screens...

    Hab was vergessen zu sagen. Der RAM - Riegel war von der Firma VT( nie bis dahin gehört) nachdem ich aber c formatierte hatte, hab ich mir nen 512 MB RAM Riegel von Infineon gekauft...der lief prima...

    Es kann aber doch eigentlich nicht sein das der RAM am ganzen Salat schuld ist? der lief doch 2,3 Monate prima(der von Infineon...

    und... wat sagt mir der defekt pagefile.sys? wie sollte ich den beheben?(falls es der fehler ist)

    danke für die schnelle antwort chrissg321

    Mit freundlichen Grüßen
    Matthias
     
  5. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Also, 1. kann ich mir einen Blue-Screen unter WinXP nicht vorstellen. Das "Inpage" in der Fehlermeldung könnte auf einen Defekt in der pagefile.sys sein, welchen das neue Ram-Modul verursacht hat. Zur Sicherheit, du hast dir aber hoffentlich keinen OEM-Ram gekauft, oder?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen