Problem mit DVD Lab

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von sakk, 17. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sakk

    sakk Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    habe mir vor ein paar tagen mal die demoversion angeschaut und wollte einen film mal ganz einfach mit einem menü versehen und brennen...
    der film bzw. das video war im .avi format, welches ich umgewandelt habe und nun auch wunderbar in dvd lab zu sehen ist...(vorschau etc funktioniert alles)...

    problem ist folgednes:

    ich möchte diese dvd ( ca. 3,14 gb) nun gerne brennen und muss vorher ja den kram "compilieren"....hier baut dvd lab aber immer mist und erstellt nur eine datei, die 1 gb ist und es fehlt wohl auch sonst noch was ...auf jeden fall sagt er mir dann, wenn ich brennen möchte, dass etwas fehlt bzw. das verzeichnis falsch angegeben ist (dieses ist aber richtig..)...

    naja und so kann ich die dvd natürlich nicht brennen...

    kann mir jemand helfen? bzw. sagen was ich vergessen / falsch gemacht habe? vergessen einstellungen zu ändern?


    gruß und dank schon mal...sakk :)
     
  2. sakk

    sakk Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    kann keiner helfen?...



    sakk :)



    *sorry for pushing...
     
  3. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...möglicherweise.
    Aber dazu brauchts mehr Angaben.
    - welche version benutzt du?
    - was für eine Datei erstellt dvdlab?
    - wie ist das Verzeichnis?
    - wie ist die Fehlermeldung genau?

    Versuch mal eine "Dummy"-DVD zu compilieren und dann auszuprobieren. Hilfe gibts im Handbuch oder hier: http://mediachance.com/dvdlab/Help/quick ger.htm
     
  4. sakk

    sakk Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    benutze dvd lab pro 1.4

    habe die drei filmdateien vorher mit dvixtodvd erfolgreich behandelt und wenn ich diese im dvd-lab menü drin habe funktioniert das wunderbar....

    wenn ich jetzt complien möchte erzeugt dvd lab nur eine video-ts datei und die ist auch nur knapp 1gb groß (sollte ja eigentlich 3 sein..) und wenn ich dann brennen will sagt er mir, dass er nicht die erforderlich dateien finden kann..(logisch, sind ja nicht da)..
    verzeichnis ist einfach eins auf der festplatte..(100 gb frei)...

    sprich genaue fehlermedlung ist, dass er die erfordelichen dateien nicht finden kann oder diese nicht da sind..


    sakk :)
     
  5. sakk

    sakk Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    habe das programm noch mal auf einem anderen pc installiert und dort das gleiche problem....
    ich lasse complien und wenn er dann fertig ist und ich in das entsprechende verzeichnis gucke, habe ich dort genau einen 1 gb daten und nicht mehr....
    sprich nur eine große video-ts datei keine audio....



    sakk :)
     
  6. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...eine "video-ts"-Datei?? nicht vielleicht ein "VIDEO_TS"-Ordner (achte mal auf die Schreibweise).
    Wenn Ordner, dann alles ok.
    Brennprogramm starten - "Video-DVD erstellen" - Ordner brennen. Fertig.
    Vielleicht ist noch das Erstellen eines leeren "AUDIO_TS"-Ordners notwendig.
     
  7. sakk

    sakk Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    13

    danke für den hinweis....natürlich erstellt er einen video-ts ordner...
    dort habe ich aber nur eine maximale "dateimenge" von 1 gb und mehr macht er nicht...
    das reicht aber leider nicht um die dvd zu brennen, denn das ist ja nur ein kleiner teil....


    sakk :)
     
  8. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...bist du sicher? Weißt du übehaupt, was für eine Version du da hast? Offiziell ist DVDlab Pro 1.0, die neueste Beta ist die 1.0041215...:?:
    Außerdem: du sagst, du hast dixvtodvd benutzt. Wozu dann noch DVDlab?
     
  9. sakk

    sakk Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    sorry...hatte mich natürlich vertan....ist die "normale" 1.3 version...

    DivXToDVD benutzte ich, weil ich mit hilfe von dvd lab noch ein ordentliches menü einfügen möchte und außerdem auch eine kapitelauswahl haben möchte..
    das geht meines wissens mit DivXToDVD nicht....



    sakk :)
     
  10. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Dann ist ja alles klar...fast.
    Das Programm, das du benutzt, erstellt *vob-files (Filme). Die sind gemäß den DVD-Spezifikationen in 1GB-Stücke zerteilt. Dazu gibts *.ifo-Dateien, da sind alle Infos drin, die man so zum Film braucht (Kapitelmarken; dass verschieden Audio-Spuren da sind; wo die *.vob getrennt worden sind etc.).

    Ich vermute mal, du lädst nur eine vob-Datei nach DVDlab ein. Damit kann natürlich kein Brennprogramm etwas anfangen, da die entscheidenden Informationen aus den ifo-Dateien fehlen. Es sei denn, du erstellt in DVDlab die entsprechenden Verknüpfungen selbst (siehe Tutorial).
     
  11. sakk

    sakk Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    ja das mache ich eigentlich schon....also menü und was so dazu gehört...
    werde aber noch mal genauer schauen....
    thx für hilfe...


    sakk :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen