1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit einer 160GB HITACHI HDS722516VLAT20, Sie tickt und geht nicht!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Herogod, 1. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Herogod

    Herogod ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    Also ich hab jetzt nicht besonders viel Ahnung von Hardware und wie die Kabeln heißen( wobei ich sie sicher schon x-mal gehört habe). Als ich heut mein PC anmacht tickt aufeinmal was und es kommt die Meldung meine 2. Festplatte ist nicht verfügbar... Also mach ich den PC auf und schau sie mir an... alles normal... Wenn das Band rauszieht tickts immer noch weiter aber wenn man das andere Teil(mit den Kabeln) rauszieht hörts auf.. also es tickt nur damit! Was soll ich nur machen? Ich hab keine Ahnung...
     
  2. albi.1stein

    albi.1stein Kbyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    485
    tja, das "mit den kabeln" ist die stromversorgung.. soviel dazu....

    hast du noch garantie..?
    hört sich nich gut an...würde sagen Festplatte defekt..
     
  3. Herogod

    Herogod ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    Jop, müsste ich noch haben ;-) nur hab ich die festplatte näher angeschaut und es sind Kratzer drin und wenn die dann sagen ich hätt was dran gemacht... bzw ich hab noch in einem anderem Forum gefragt und die sagten es wäre ein Headcrash
     
  4. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    spielt doch keine Rolle ob verkratzt oder nicht. Du hast keine andere Wahl als ein Garantieaustausch, selbst reparieren geht nicht. Alle Daten sind verloren wenn du kein Backup hast..

    Grüße
    UKW
     
  5. Herogod

    Herogod ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    Ne hab ich nicht... und vorkurzem hab ich ein haufen Daten auf die Festplatte gezogen damit die andere mehr Platz hat für die Sachen die da drauf waren ^^ naja, war woll nun gesehen ein Fehler... dann mal schauen :-(
     
  6. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Hallo Herogod!

    Die Festplatte hat ein Siegel (einen Klebestreifen) auf dem steht (oder ähnlich) "Don`t remove seal... warranty voided, if seal removed ... " Dieses Siegel ist i.d.R. über eine der Verschraubungen oder den Rand des Gehäuses der Festplatte geklebt. Und solange dieses Siegel nicht beschädigt ist, kann Dir niemand nachweisen, dass die Platte manipuliert wurde. .... es sei denn, sie wäre beim Ein-/Ausbau mal heruntergefallen.

    Diese Platte unterstützt nach meinem Wissen und Recherche die S.M.A.R.T.-Technologie! Die SMART-Technologie überprüft das Lebensalter der Festplatte, die Oberfläche und vor allen Dingen auch die zulässigen Abweichungen der vom Hersteller abhägigen Standardwerte (z.B. wieviele Cluster dürfen auf einer Festplatte defekt sein, damit sie noch als "in Ordnung" durchgeht).

    Das Auslesen der SMART-Werte kannst Du über das BIOS einstellen. Dort gibt es einen Eintrag S.M.A.R.T., den Du auf "enabled" stellen musst (für jede Platte)!

    Im Startbildschirm wird dann angezeigt:
    >>SMART-Technology >>> status good oder status bad

    Mit den Hilfstools zur SMART-Technologie von den Herstellerseiten lässt sich dann z.B. auch ein Protokoll erstellen, das den Fehler sehr genau eingrenzt!

    Was hier zum headcrash geschrieben wurde: es hört sich so an!

    Gruß
    Wolfgang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen