1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit Logitech MX510

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Sojus11, 9. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    Hi...

    Ich hatte das Problem ähnlich schon mal hier angesprochen (hatte allerdings das Board in Verdacht), aber leider keine Antwort erhalten und probier's jetzt mit neuen Tatsachen nochmal hier.

    Also ich hab folgendes Problem mit meiner Logitech MX510:

    Rechner:
    AsRock K7S8X
    AMD Athlon XP2800+
    512MB RAM
    Logitech MX510 (nagelneu)
    Win98Se

    Hab die Maus angeschlossen und die beiliegenden Treiber (aktuell) installiert.
    Zuerst lief die Maus auch ne Weile ohne Probleme.
    Dann trat aber das Problem aus, welches ich bis Heute noch nicht lösen konnte.
    Schließe ich die Maus über PS/2 an, blinkt die rote LED unter der Maus sehr schnell.
    Der Rechner erkennt nicht, dass die Maus angeschlossen ist und bringt dann die Standard-Fehlermeldung (Es wurde keine Maus mit Anschluß.....gefunden....etc).

    Schließe ich die Maus per USB an, blinkt die LED unter der Maus einmal kurz auf und es tut sich gar nichts mehr am kompletten Rechner.

    Dachte zuerst mein Board wäre defekt. Also hab ich probeweise mal ein anderes (nagelneues) Board eingebaut......gleiches Problem.
    Also das alte Board wieder rein.
    Andere PS/2 Maus angeschlossen (Billigmaus)...und die funktioniert tadellos.
    Am Board dürfte es also nich liegen.

    Hab die Maus dann mehrfach an nem anderen Rechner angeschlossen und da läuft sie ohne jegliche Probleme.
    Also liegts auch nich an der Maus selbst.

    Hat vielleicht irgend jemand ne Idee woran es noch liegen könnte??
    Ich verzweifel langsam.......

    Sojus11
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Guest

    .....................
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    >Am Board dürfte es also nicht liegen.

    Und wenn die Maus mehr Saft zieht, als das Board liefern kann?
     
  4. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    Das kann nicht sein, denn der zweite Rechner an dem ich die Maus getestet habe und an dem die Maus auch problemlos lief, hat das gleiche Mainboard eingebaut.

    Sojus11
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    >Das kann nicht sein,...

    Doch, wenn das Netzteil schwächelt.
    Oder sind die beiden Rechner auch da identisch?

    Wie sind denn die Netzteildaten?
    (Amperewerte bei 12V/5V/3,3V)
     
  6. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    Ja, klar....aber dann liegt es ja nicht am Board.

    Netzteil hab ich bis jetzt noch nicht gecheckt....werd das aber morgen mal machen und die Daten hier reinschreiben.
     
  7. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    So....hab mal die Angaben des Netzteils aufgeschrieben....


    MAXIMA 450W

    AC Input
    115 / 230 V

    DC Output
    +3,3V, 23A
    +5V, 29A
    +12V, 17A

    Current
    10A/5A

    -5V, 1A
    -12V, 1A
    +5VSB, 2A

    kann mir ja irgendwie nich vorstellen, dass es daran liegen soll.
    Aber vielleicht weiß da jemand von euch mehr......
     
  8. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Hi,

    probier erst mal, den Logi-Treiber restlos zu entfernen (deinstallieren und dann die Registry z.B. mit CCleaner http://www.zdnet.de/downloads/prg/g/p/deRBGP-wc.html säubern). Dann mal die Maus mit Standard-Treibern von MS (Windows-CD) als MS-kompatible Maus - nicht als Logi-Maus ! -installieren.
    Gibt es dann immer noch Probleme,würde ich auf einen Defekt an der Maus tippen; da sie neu ist, sollte ein Umtausch ja möglich sein. Wenn nicht - Logitech ist sehr kulant und schnell, was Garantie-Fälle angeht.

    Gruß,

    irish-tiger.
     
  9. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    Ich hab jetzt die Treiber entfernt und die Registry mit dem oben angegebenen Programm gesäubert.
    Leider bringt das auch nichts.

    Seltsam ist ja, dass die Maus bereits beim hochfahren des rechners wild blinkt.....also zu nem Zeitpunkt wo weder Treiber noch sonstwas geladen sind.

    Maus defekt?
    Wie ist dann aber zu erklären, dass die Maus an einem anderen Rechner problemlos funktioniert?

    Ich weiß echt nich mehr weiter.
     
  10. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Evtl. ein schlichter Wackelkontakt ?

    Wenn sie schon beim Hochfahren wild blinkt (anders als am anderen PC ?), kommt sonst nur BIOS/Board in frage - Bios-Update probiert ?
    Und bei Deinen negativen Erfahrungen mit dieser speziellen Asrock-Board-Serie... vielleicht doch ein Defekt am Board. Kannst Du beim Händler eine andere MX 510 testen ?
     
  11. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    Der 2. Rechner an dem die Maus tadellos funktioniert besitzt das gleiche Board (AsRock K7S8X) mit dem gleichen Bios drauf.

    Wie ich oben schon schrieb hatte ich ja mein Board testweise schon gegen ein anderes (AsRock K7VT4APro) getauscht...und hatte den gleichen Effekt.
     
  12. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass das Netzteil in die gleiche Schublade gehört, wie das Board.

    Bei 450 Watt Nennleisung miese Werte.

    +3,3V, 23A
    +5V, 29A
    +12V, 17A

    Mindestempfehlung sind:

    3.3 volt = 20 A ( die meisten Netzteile haben schon 30 A )
    5 volt = 30 A ( mehr kann nicht schaden)
    12 volt = 15 A ( besser 16-18 A)
    http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?p=928747#post928747

    Das ist mit einem 350 Watt Marken NT locker zu erreichen.

    Ich würde mal sagen, dem MAXIMA fehlt bei 5V das entscheidende Ampere.
    :muhaha:
     
  13. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Wenn die Maus im gleichen PC mit anderem Board dieselben Macken macht -> entweder Treiber, NT oder Maus selbst, mehr kommt eigentlich nicht in frage.
    Hast Du den Versuch mit dem Installieren als MS-Kompatible Standard-Maus gemacht ?

    Interessant wäre allenfalls, ob bei neu aufgesetztem Betriebssystem das Problem behoben wäre - aber ich denke, davor scheust du zurück, oder ?

    Was das NT angeht: mal alle unnötigen Komponenten abtrennen, keine USB-Geräte !, CD-Roms und Brenner abklemmen, dann testen
     
  14. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    Tja...so leid es mit tut.....aber ich schätze 'deoroller' hatte recht.

    Ich hab mir mal die Werte des Netzteils aus dem anderen Rechner angekuckt.
    Das hat zwar nur 350W und die Werte bei 3,3V und 12V sind niedriger als bei dem MAXIMA, allerdings liegt der Wert für 5V bei 30A.

    Da mich das dann nicht losgelassen hat, hab ich mal das Netzteil des anderen Rechners bei mir reingebaut....und siehe da....die bescheuerte Maus läuft. :aua:

    Naja...hat mich ausser Nerven nix gekostet...das MAXIMA verrichtet jetzt seinen Dienst im anderen Rechner :D

    Sojus11
     
  15. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Da die Maus wohl kaum mehr als 0,5 A und 1,5 W braucht, dürfte das Maxima eher an schlampiger Verarbeitung oder deutlich zu grosszügigen Werte-Angabe leiden - ich würde mich von dem Ding endgültig trennen, bevor es im zweiten PC abraucht und dann evtl. noch mehr in die Ewigen Jagdgründe mitnimmt. ;)
     
  16. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Ich finde das sehr erbauend.

    Hoffentlich hast du nichts persönliches gegen mich.
     
  17. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    nö, hab ich nich :D

    das mit dem "Leid tun" bezog sich eher darauf, dass ich mir damals so'n "bescheidenes" Netzteil gekauft hab :o
     
  18. Sojus11

    Sojus11 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    Nachtrag:

    Es lag dann wohl doch nicht (nur) an dem 1 Ampere welches das MAXIMA weniger hat.
    Nachdem das Maxima im 2. Rechner seinen Dienst verrichtete, traten nach kurzem Betrieb die gleichen Probleme auf wie beim ersten Rechner.....allerdings mit anderer Maus und Tastatur.

    Folglich dürfte das MAXIMA-Netzteil wohl eher kurz vor dem GAU stehen.

    Nicht gerade erbaulich, denn das Teil ist gerade mal 2 Jahre alt (lief aber bisher problemlos).

    Werd also wohl doch nicht drum herum kommen mir ein neues (und diesmal vernünftiges) Netzteil zu besorgen.

    :danke: nochmal allen, die mir hier bei der Lösung des Problems geholfen haben.......

    Sojus11
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen