Problem mit Mediaplayer und DirectX

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Tomthemad, 13. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    Erst vor 5 Wochen habe ich Win98SE komplett neu installiert, und danach funktionierte erstmal alles. Gestern entdeckte ich völlig unvermutet, daß irgendwas rund um den Mediaplayer (ich verwende Version 6.4) nicht mehr stimmt:
    Wenn ich eine Wav-Datei öffnen will, erscheint im Mediaplayer "Öffnen..." - und dabei bleibt\'s! Klicke ich schließlich auf "Stop", kommt noch "Abbrechen. Bitte warten...", dann tut sich gar nichts mehr. Das Abschießen mit Strg+Alt+Entf läßt das System komplett einfrieren.
    Außerdem friert das DX-Diagnosetool ein. Strg+Alt+Entf wie oben. Wenn ich es dann wieder starte, werde ich dazu aufgefordert, DirectSound, DirectMusic und die Systeminformation zu umgehen (womit ich alles, was ich prüfen wollte, eben nicht prüfe). Sandra2002 friert ebenfalls schon beim Startscreen ein, läßt sich aber wenigstens sauber abschießen, ohne daß gleich ein BlueScreen auftaucht (naja, ist eben nicht von Mickersoft programmiert...).
    Das Seltsame ist, daß ich die Systemklänge unverändert höre, auch MIDIs lassen sich abspielen.
    Habe natürlich DirectX 8.1 neu installiert, vorher auch alle DX-Dateien, soweit identifizierbar, aus System und Sysbckup gelöscht. Habe den Mediaplayer neu installiert, den Soundkartentreiber (C-Media) zwischendurch entfernt - das DirectX-Problem besteht sogar ohne installierte Soundkarte.
    Was nun???
     
  2. Joa

    Joa Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    466
    Also, ich habe Win98SE, so ziemlich alle für Winse angebotenen Patches (bis auf so Sachen wie Sprachunterstützung für Thailändisch, Arabisch etc. -- ist das jetzt schlimm?), einen Athlon700, 258 MB RAM, Blutgruppe Null, und mein Mousepad ist blaugrün...
    Nein, im Ernst: Hatte gestern die ergebnislose Fehlersuche satt. Habe eben das Backup meines Windows-Ordners, das ich glücklicherweise angelegt hatte, wieder aufgespielt, und im Moment (dreimal auf Holz geklopft) funktioniert wieder alles.
    Man muß eben daran denken, den Desktopordner, die Favoriten und die dbx-Dateien von Outlook zu sichern, naja, und bei meinem Virenscanner war hinterher auch eine Neuinstallation fällig.

    Trotzdem würde ich unbedingt allen empfehlen, nach Installation aller Programme ein Backup von C:\Windows anzulegen!

    Und wo lag jetzt der Fehler? Mein Verdacht richtet sich gegen einen Treiber für meine Soundkarte, den mir ausgerechnet Windows-Update zum Download angeboten hat. Ich mußte ihn damals wieder deinstallieren, weil damit die MIDIs nicht mehr zu hören waren. Kann sein, daß mir Microsoft höchstselbst mit diesem faulen Ei einen Treiberkonflikt beschert hat.
    Fazit: Lieber zehn empfohlene Patches weniger installieren, als einen zuviel!
     
  3. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi......leider hast du nicht geschrieben....
    was für ein system du hast.....cpu..ram..board....etc....
    was Win98Se angeht.....schon die patches installiert..?
    gibt ja einige...brauchst nur mal bei wintotal.de zu schauen..
    dein problem kann von vielem herühren....
    was auch wichtig ist....die chipsatztreiber.....
    wie gesagt....es gibt unmengen an möglichkeiten....woher dein
    problem herkommt...poste einfach deine genaue systemkonfiguration
    mfg.Tom
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen