Problem mit museumsreifen Soundblastersoundkarten

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von FMSynthese, 7. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FMSynthese

    FMSynthese ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo Liebe Forumjaner!

    Wie mein Nickname schon sagt bin ich ein großer Fan der FM
    Synthese.

    Gleich vorab...ich weiß, es gibt die DOSbox die sämtliche
    Soundblaster und kompatible Geräte unterstützt und auch den
    FM Chip gut zu emulieren weiß.

    Aber ich bin nunmal im Besitz von 2 Original ISA-Soundkarten
    die ich schon vor kurzer Zeit für den Zweck der originalen
    Wiedergabe von vorallendingen "Adlib Modulen" unter DOS von
    Kumpels bekommen habe.

    Diese ISA-Soundkarten sind fast doppelt so groß wie die
    heutigen PCI Steckkarten, wie wir sie kennen.

    Problem ist folgender:

    Es würde mir reichen diese Soundkarten ab DOS 5.0 zum laufen
    zu bekommenm, ich hab mir sogar Windows 3.11 besorgt, ist ja
    auch DOS basierend.

    Die beiden Karten sind einmal die "Soundblaster 2.0" Baujahr
    `92 (Creative Technolgy LTD.)
    und die Audio Blaster Pro 4.0 Baujahr ´91 damals noch von
    CPS Hamburg hergestellt, Creative Technology übernahm die
    Sache dann und "CPS Hamburg" verlor die Rechte.

    Für beide ISA Soundkarten habe ich die Original Disketten
    Treiber!

    Und nun das wichtigste, wenn ich bei beiden Soundkarten das
    jeweilige Test Prgramm starte wird: (automatische Erkennung
    der Hardware)
    -bei der "Audioblaster Pro 4" - "DMA Channel Fehler -
    Hardware not Found"

    und bei der

    Soundblaster 2.0 ebenfalls "Hardware not Found" dieser
    Fehler ausgegeben.
    Jumpereinstellungen auf der Soundblaster 2.0 sind alle
    korrekt eingestellt I / O Adresse at 220 hex und IRQ auf
    Jumper 5

    Nun habe ich mir kürzlich ein Mainboard von Intel mit einer
    Taktfrequenz von 233 Mhz - Biosbaujahr 1995 besorgt.

    Könnte es sein das diese alten Soundkarten nur mit 80386
    -Rechnern funktioniert? Zum Bsp die damals gängige 4'86 DX
    Serie

    Ich habe ein Board mit einem 4`86'er DX2 66 von Cyrix hier
    liegen, kann ihn jedoch nicht in Betrieb nehmen, da dieses
    Board nicht über IDE bzw Floppy Anschlüsse verfügt, dazu
    bräuchte ich ein ISA Steckkarte an die man dann HDD und
    Floppy anschließen könnte.

    Meine Frage also, wird die Hardware (Soundblaster) eventuell
    aufgrund zu moderner Boards, CPU's nicht funktionieren?
    Oder anders, hat irgendeiner von euch schonmal diesen
    Versuch gestartet eine so alte Soundblaster zu starten?
    Für alle die nicht genau wissen was FM Sound bedeutet hier
    mal ein kleines Audio Bsp:

    http://www.oldskool.org/sound/pc/sound/vibrants_game.au
    http://www.oldskool.org/sound/pc/sound/vibrants_newage.au

    Die Clips liegen in Low Quality vor und können mit dem Medienplayer abgespielt werden.

    Ansonsten vielen Dank für etwaige Hilfe, im voraus!

    Nette Grüße!

    Matze
     
  2. FMSynthese

    FMSynthese ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    3
  3. FMSynthese

    FMSynthese ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    Hi bitpicker!

    Erstmal danke für deinen Tip.

    Hm.. ich kenne höchsten den Eintrag in der Autoexec.bat

    SET BLASTER=A220 I7 D1 T4

    In der config.sys stehen dann meiner meinung nach eher die Pfadangaben zur den Treibern der Karte oder?

    Ansonsten werde ich mich mal mit den DMA Zeiten im Bios rumprobieren.

    Denoch danke!

    Matze :)
     
  4. tasos_calibra

    tasos_calibra Kbyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    151
    Oh man gut das hier sich jemand für die guten alten Hardware interessiert.Das erinnert mich an meinen ersten Schritten :D
    Also Freund wo du großer Enthusiast bist von FM Chips,mein Rat ist finde die Karte von Creative Labs Sound Blaster AWE32 mit eingebautem Wavetable.War damals Spitze!Was deine ISA Karten angeht du mußt die Korrekten Treiber unter DOS installieren.Im Autoexec.bat muß SET BLASTER stehen mit Adresse 220 Interrupt 5 für Sound Blaster Pro oder 2.0 und 7 für Sound Blaster 16 VORSICHT,DMA auf 1 und T ist der Typ:1 steht für Sound Blaster 8 bit,2 für Sound Blaster 1.0 16 bit,3 für Sound Blaster 2.0 und Pro,4 für Sound Blaster 16 usw...
    Auf einem 486 kanns du das alles betreiben wenn du dir einen Kontroller besorgst um die Laufwerke anzuschließen.Am besten VLB Bus wenn es unterstüzt wird.VLB ist die Lange Karte mit ISA und PCI Anschluß nacheinander!!!
     
  5. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Vielleicht mal ne dumme Frage von jemanden der von FM Synthese keine Ahnung hat. Kann man das mit aktuellen Soundkarten denn nicht mehr machen? Ich meine bevor man jetzt unendlich viel Zeit und ggf. auch Geld in die Uralt Technik steckt, wäre es doch vielleicht sinnvoller die Energie in die Umstzung auf aktuelle Hardware zu stecken. Ich habe hier zwar auch noch ein altes 486er schätzchen stehen (mit IDE Controller und VLB Graka) der sogar noch läuft wenn ich die Dampmaschine anschliesse, aber der gammelt seit ewigkeiten ungenutzt hier rum.

    gruß
    andy33
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen