1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit Netzwerkkarte und Windows XP

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von SOLUTION, 15. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SOLUTION

    SOLUTION Byte

    Registriert seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    30
    Konfiguration:
    Asus A7V133
    Duron 1000
    384 MB RAM
    Windows XP SP2 mit allen Updates

    Folgendes Szenario:

    Ich habe vorhin u.a. meine PCI-Karten vertauscht (andere Slots).
    Beim Booten war dann meine Netwerkkonfiguration im ***** bzw. absolut seltsam verändert.

    Die Netzwerk-Karte wurde im Gerätemanager plötzlich als Karte # 2 bzw. mittlerweile # 3 angezeigt. Es ist aber (immer noch) nur eine Karte drin...

    Desweiteren sind auf einmal (hab ich früher nie gesehen!) diverse sog. WAN Miniports vorhanden, wovon einer auch noch mit nem Ausrufezeichen versehen ist. (PPTP). Deinstallieren kann ich die Dinger auch nicht, es komtm dann die Meldung, sie seien wohl für den Systemstart dringend erforderlich oder ähnlich. Dazu kommt noch ein sog. Parallelanschluss (direkt), der mir auch völlig neu ist. FRüher stand dort immer nur meine Netzwerkkarte drin, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Für mich nicht nachzuvollziehen ist desweiteren, dass jedes Mal wenn ich etwas ändere an der Netzwerkkartenposition bzw. sie vorrübergehend physikalisch entferne, eine neue Netzwerkverbindung angelegt wird und alle vorherigen Einstellungen flöten gehen. (LAN-Verbindung Nr. 5 mittlerweile...)

    Habe das System auch mal ohne die Netzwerkkarte gestartet und auch im BIOS mal ECSD-Update (oder wie das heißt) ausgewählt. Die WAN Miniport Dinger waren jedoch immer noch da (dieses Mal ohne Ausrufezeichen) und konnten wieder nicht entfernt werden.


    Meine Fragen:

    1. Wie lösche ich die alten, physikalisch nicht mehr vorhandenen "Netzwerkkarten"-Einträge oder was auch immer noch davon übrig ist und die alten LAN-Verbindungen? Angezeigt werden diese jedenfalls nirgends. Ich will also nur eine einzige Netzwerkkarte im Gerätemanager haben, wie früher auch bzw. wo kann ich die "Leichen" anzeigen lassen und löschen?
    Anzeigen der ausgeblendeten Geräte bringt übrigens auch nichts.

    2. Was sind WAN Miniports?
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
  3. SOLUTION

    SOLUTION Byte

    Registriert seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    30
    http://people.freenet.de/solution719/gm.gif

    Auf der Eigenschaftenseite: "Die Treiber für dieses Gerät wurden nicht installiert. (Code 28)

    Klicken Sie auf "Treiber erneut installieren", um die Treiber für dieses Gerät neu zu installieren."

    [​IMG]

    "Dienstinstallationsabschnitt" fehlerhaft...

    Das taucht nun beim Versuch auf, den angeblich fehlenden Treiber neu zu installieren...

    infcache1 hab ich auch schon gelöscht ohne Erfolg...

    Muss dafür ein spezieller Dienst aktiviert sein in der Computerverwaltung?

    Danke für den obigen Tip übrigens. Genau so etwas habe ich gesucht.
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das ist doch ganz normal, du kannst nicht einfach eine Netzwerkkarte umstecken oder entfernen. Zuerst sind die Bindungen und Treiber zu entfernen sowie die Karte über den Gerätmanager zu deinstallieren.. erst dann solltest du sie umstecken.

    Schaue einmal in der Registry unter:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Network

    Wolfgang77
     
  5. kai45355

    kai45355 Byte

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    28
    Das müßte der einfachste Weg sein um Dein Problem zu lösen:

    2005-04-27: Folgende Meldung beim Deinstallieren des Paketplaner-Miniports einer rausgeschmissenen Netzwerkkarte (Windows XP) nervte:
    "Das Gerät konnte nicht deinstalliert werden. Es ist eventuell für den Start des Computers erforderlich."
    Lösung:
    Der Paketplaner-Miniport setzt sich an allen möglicherweise verfügbaren Netzwerkgeräte dran. Er ist das sichtbare Zeugnis bereits herausgeworfener Karten, deren Treiber nicht zuvor deinstalliert wurden. Jetzt werden diese Treiber aber nicht allein durch "Ansicht"/"Ausgeblendete Geräte anzeigen" wieder hereingeholt. Dazu muss man sich dann diesen Tricks bedienen:
    Unter "Systemsteuerung"/"System"/"Erweitert"/"Umgebungsvariablen" eine Umgebungsvariable mit Namen

    Devmgr_show_nonpresent_devices

    und dem Wert

    1

    setzen und den Gerätemanager neu starten. Dann tauchen auch die verwaisten Treiber der verlorenen Netzwerkkarten wieder auf. Diese dann deinstallieren. Der Paketplaner-Miniport ist dann auch weg.
    Dieses Verfahren läßt dann auch andere verwaiste Treiber auftauchen. Eine wahre Fundgrube wenn man einen Mainboard-Wechsel hinter sich hat.
     
  6. SOLUTION

    SOLUTION Byte

    Registriert seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    30
    Das Problem mit dem Ausrufezeichen lag an der korrupten Systemdatei für den Treiber. War wohl mal wieder ein Problem meiner Festplatte bzw. des Boards. Nachdem ich die Datei gelöscht hatte, konnte ich den treiber auch deinstallieren. Neu installieren konnte ich ihn allerdings nicht, da ich ihn nirgendwo gefunden habe. Is nun aber auch egal, da ich wieder einmal neu installiert habe...
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    >Is nun aber auch egal, da ich wieder einmal neu installiert habe...

    Scheint ein Volkssport zu sein. Und dabei wäre es so einfach, mal eins dieser Imageprogramme, die auf diversen Heft-CDs verteilt werden, einzusetzen und die Systempartition nach dem Neuaufsetzen von Windows zu sichern.
    Das ist aber nur die zweitbeste Lösung. Besser wäre es, die Ursache zu finden. Ich schätze das erledigt sich von selbst, wenn das schadhafte Teil endgültig den Geist aufgibt...
     
  8. SOLUTION

    SOLUTION Byte

    Registriert seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    30
    Ja, die ganze Leidensgeschichte kann hier nachgelesen werden...
    http://www.pcwelt.de/forum/thread178273.html
    Besonders ärgerlich, dass die Fehler nur sporadisch und absolut nicht reproduzierbar auftreten. Deshalb ist quasi Handlungsunfähigkeit gegeben oder der komplette Rechner müsste erneuert werden.
     
  9. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    Mit Windows 98 auf der Platte gäbe es eventuell keine Probleme. Windows XP ist anspruchsvoller.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen