1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit neuer CPU/Speicher

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von dakra, 23. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dakra

    dakra ROM

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    habe einen PC, u.a. bestehend aus einem Athlon XP 2400+ (133Mhz), 2x512 MB PC266 Infineon-Speicher und einer ATI Radeon 9800 Pro auf einem MSI KT3-Ultra2 Mainboard unter WindowsXP laufen und soweit läuft alles perfekt.

    Habe mir nun einen Athlon XP 3000+ (166Mhz) und 2x512 MB PC333 Kingston-Speicher gekauft. (Lt. MSI-Website laufen die neuen Komponenten mit dem besagten Mainboard). Also, gesagt, getan, aktuelles Bios aufs Mainboard drauf (damit CPU unterstützt wird) und die Komponenten ausgetauscht. Bios per Jumper auf Default-Werte zurück gesetzt und dann für CPU und Speicher die Taktung eingetellt (beides wird korrekt erkannt). Versuche ich nun Windows XP zu starten, bricht der Ladevorgang nach ca. 5 Sekunden ab mit einer Fehlermeldung (Weiße Schrift auf Schwarzem Hintrgrund), daß einer Fehler besteht und auf das Verzeichnis \Windows\System32\Config nicht zugegriffen werden kann. Habe darauf die Reparaturkonsole benutzt mit dem Ergebnis, daß das Verzeichnis ganz normal erreichbar ist und ich so keinen Fehler feststellen kann.

    Habe darauf hin Windows XP komplett neu installiert, was nochmehr Probleme verursacht hat. Eine Installation ist nicht möglich. Manchmal erscheint beim Kopieren der Dateien eine Fehlermeldung, daß diese oder jene Datei nicht kopiert werden kann. Manchmal läuft die Installation aber auch durch und erst beim ersten Neustart nach der fertigen Installation hagelt es Fehlermeldungen (unter Windows) ohne Ende.
    Eine Installation von Programm ist dann nicht mehr möglich.

    Baue ich das ganze wieder zurück auf die alte CPU+Speicher funktioniert alles wie gehabt. Habe auch die Bios-Default-Einstellungen gelassen und kein Tuning der Einstellungen vorgenommen.

    Bin jetzt am überlegen, ob es am Mainboard liegen könnte oder am Speicher oder der CPU. Habt Ihr eine Idee wie ich das Rätsel lösen kann ? Habe erst auf den Speicher getippt (CRC-Fehler generell beim kopieren), aber sicher bin ich mir nicht, was ich machen soll.

    Danke im voraus,
    Dagmar
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Spannungsregler auf dem Board zu schwach, Netzteil zu schwach oder keine ausreichende Kühlung der CPU. Gehe mal mit den neuen Bauteilen auf 133 MHz (testweise), die Maschine sollte dann laufen.

    Grüße
    Wolfgang
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Probiere mal die neue CPU mit nur einem der neuen Speichermodule aus und diese Modul dann später mal gegen das andere tauschen .
    Bei der Speichererkennung im Bios alles auf Auto lassen

    Ist das Netzteil ausreichend ebenso wie CPU-Kühlung bzw Kühlung allgemein ?
     
  4. L4le

    L4le Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    249
    viehlleicht ist irgendwas kaputt gegangenz.B. beim Transport etc.

    wenn alles ganz ist denke ich nicht , dass es am mb liegt weil es von seinen spezifikationen für den cpu ausgelegt ist, es kann sein dass es am speicher liegt, weil manche speicher vertragen sich mit manchen mb nicht
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen