1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit Partitionstabelle

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von in5omnia, 9. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. in5omnia

    in5omnia ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    In meinem PC befinden sich 5 Festplatten. 4 hängen an einem Raidcontroller, wobei nur 2 davon zu einem Raid zusammengeschlossen sind. Die 5te Platte ist meine Systemplatte. Unter XP lief bisher alles reibungslos zusammen, nur nachdem sich Windows mal wieder aufgehängt hat, habe ich nach dem Neustart nur noch zwei "Lokale Datenträger" im Explorer gesehen, anstatt der 2 Platten/Partitionen. Der Explorer erzählt mir "Auf x:\ kann nicht zugegriffen werden. Gerät ist nicht bereit." Partition Magic will nicht starten mit der Begründung: "Fehlfunktion bei der Initialisierung: Fehler 100. Partitionstabelle ist fehlerhaft." Der Raidcontroller meldet keine Fehler und sagt mir der Plattenstatus wäre OK. Wäre schön wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    mfg
    Hildegard
     
  2. in5omnia

    in5omnia ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Danke für euere Hilfe!
    Ich werd denn mal Sicherheitskopien machen und des mal mit der XP-CD versuchen.

    MfG Hildegard
     
  3. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Wenn win98 dann
    http://www.pcwelt.de/ratgeber/software/15894/2.html
    Bei fehler 100 bleibt meist nichts anderes übrig als alle partitionen zu löschen zb. mit fdisk oder killmbr http://www.heise.de/ct/ftp/ctsi.shtml
    und anschließend alles neu anzulegen.
    gm
    [Diese Nachricht wurde von GM am 11.02.2003 | 09:43 geändert.]
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Also bei XP kann man den folgenden Weg gehen um den MBR wieder zu restaurieren

    MBR und
    EPBR (Extended Partition Boot Record)
    wieder herstellen.

    Bootsector & Bootloader wiederherstellen

    Mit der WinXP Setup-CD booten und die Wiederherstellungskonsole starten.
    Dort dann folgende Befehle eingeben:

    fixmbr c:\
    fixboot c:\
    copy x:\I386\ntldr c:\
    copy x:\i386\ntdetect.com c:\

    x= CD-Rom

    Anmerkung:

    Wurde die erste Primere Partition c: nicht formatiert, und die Dateien Ntdetect.com,
    ntld vorhanden sind, reicht wenn man die ersten zwei Befehle durchführt.

    Um die Boot.ini restaurieren, muss man in der Wiederherstellungskonsole folgenden
    Befehl bootcfg /rebuild eingeben. Nacheinander sucht das Programm die Partitionen
    ab und fragt bei jeden gefundenen Windows nach, mit welchen Namen und welcher Option
    es in die Boot.ini aufnehmen soll. Allerdings werden nur vorhandene Versionen von WinNT, Win2000 und WinXP gefunden. Alle anderen muss man später unter WinXP oder Win2000 nachtragen.
    Dort über Kontextmenü des Arbeitsplatzes | Eigenschaften | Erweitert dann auf Einstellungen in Bereich Starten und Wiederherstellen und dann auf Bearbeiten gehen.
    Daraufhin öffnet sich ein Editor mit der Boot.ini, wo man die anderen Systeme einträgt.
    Dies ist meistens nötig, wenn man zu WinXP/Win2000 nachträglich Win9x und ME installiert.
    Dazu fügt man folgende Zeile hinzu.....usw.

    Gruss Wolfgang
     
  5. in5omnia

    in5omnia ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Könntest du mir bitte genauer erläutern, was du meinst bzw. wie ich das mache? Welche Programme ich eventuell benötige usw...
     
  6. in5omnia

    in5omnia ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    4
    Also bei dem Raidcontroller handelt es sich um einen Promise Fast Track 100 TX 2, die Platten sind 2 Maxtor Diamond Max Plus 45, 2 IBM 60GB und eine Seagate U5. Die Seagate is meine Systemplatte (also meines Wissens auch die Platte mit der fehlerhaften Partitionstabelle). Die IBMs sind an den Raidcontroller nur als normale Platten angeschlossen, nicht als Raid, beide Master. Die Maxtors sind zu einem Raid zusammengeschlossen, beide Slave. Auf allem Platten ist NTFS installiert. Mein Motherboard is von Siemens. Das System ist nicht übertaktet und hat sich bei den unterschiedlichsten Programmen aufgehängt (selbst einmal mit WinAmp). Ich hoffe die Daten helfen weiter.
     
  7. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Bei fehler 100 mißachtet die partitionstabelle die regel bezüglich des MBR / EPBR. Dies problem kann meines wissens nach durch neuanlegen der partitionstabellen gelöst werden. Vorher daten sichern und sicherstellen das die platte nicht von viren befallen ist.
    gm
     
  8. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo Hildegard,
    Hilfestellung ist mangels Zusatzinformationen kaum möglich. Gib bitte dem Forum noch ein paar Informationen: welcher Raidcontroller Typ ?, Motherboard?, welches Dateisystem war installiert NTFS, FAT32 ?. Bei welchen Anwendungen hat sich Windows aufgehängt ? System übertaktet ?..

    Viele Grüsse
    Wolfgang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen