1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit PCI Slot

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von 123onTour, 29. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 123onTour

    123onTour ROM

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen,

    habe folgendes Problem: Möchte in einen Rechner einen USB 2.0 Kontroller einbauen, habe aber nur drei Steckplätze. Und zwar 1x AGP (da steckt die Grafikkarte drin) und 2x PCI (einer davon ist frei, im anderen steckt eine Netzwerkkarte). Rechner läuft soweit einwandfrei, ohne irgendwelche Probleme.
    Der freie PCI Slot war der gleich neben dem AGP-Slot. Hab den Kontrollen reingesteckt, aber der Rechner hat nun nicht mehr gebootet. Ging gar nichts mehr. Dann habe ich die Plätze mit Kontroller und Netzwerkkarte vertauscht, da hat dann alles wieder funktioniert - alles, bis auf die Netzwerkkarte. Der Kontroller wurde von Windows 2000 einwandfrei installiert. Aber ins Internet konnte man nun leider nicht mehr rein (PC geht über Hub/Router ins Internet).

    Habe nun gehört, dass es öfters vorkommt, dass es Probleme gibt, wenn man AGP-Karten verwendet und daneben eine PCI-Karte stecken hat. Umgehen könnte man dies, wenn man diesen Slot einfach frei läßt und den nächsten verwendet. Dummerweiße steckt da halt schon die Netzwerkkarte drin.

    Kann man denn da irgendwas machen? Irgendwas im Bios ändern? Irgendwie muß man doch den freien PCI Slot aktivieren können... Ich kenn mich da leider überhaupt nicht aus, wäre deshalb sehr dankbar, wenn mir jemand eine detailierte Info geben könnte.

    Vielen Dank im voraus.
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Der Tipp mit dem Freilassen eines PCI-Slots bezieht sich eigentlich meist auf Rechner mit ATX-Boards, auf denen bis zu 6 PCI-Slots sind. Da die Interrupts begrenzt sind, wird meist der AGP-Slot interrupttechnisch mit dem 1.PCI-Slot zusammengewürfelt. Wenn aber eh nur 3 Slots da sind, würde mich das stark wundern, wenn es da auch an fehlenden oder doppelt belegten Interrupts liegt.
    Du kannst du jatrotzdem mal im Bios schauen, ob man
    a) Interrupts manuell verteilen/festlagen kann
    b) nicht benötigte Onboard-Komponenten (z.B. serielle oder paralelle Schnittstellen)deaktivieren kann, um Interrupts freizubekommen.

    Gruß, Magiceye
     
  3. 123onTour

    123onTour ROM

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen,

    das mit dem Deaktivieren hat ein bißchen geklappt. "Ein bißchen" deshalb: Habe die bisherigen USB-Anschlüsse deaktiviert, der Rechner hat mit der dann eingebauten USB 2.0 Kontroller-Karte dann auch einwandfrei gebootet, Windows hat ordentlich gestartet und die Karte auch erkannt. Die angeschlossene Festplatte hat auch funktioniert. Alles prima. Das Problem kam dann erst bei einem neuen Start des Rechners: Er fuhr auf einmal nicht mehr hoch. Keine Chance. Bei dem weißen Windows 2000 Startbild, bei dem sich dieser blaue Balken am unteren Rand bewegt, blieb der Rechner hängen. Keine Chance. Erst im abgesicherten Modus ging er wieder.
    Hier hab ich mir dann mal den Gerätemanager angeschaut und siehe da: alle 4 USB Anschlüsse des USB 2.0 Kontrollers hatten ein gelbes Ausrufezeichen. Die waren vorher, als die Karte einwandfrei erkannte wurde, nicht da.
    Habe dann im Gerätemanager die 4 USB-Eintragungen wieder entfernt, der Rechner startete dann wieder normal und erkannt dann auch wieder die Karte. Zum Test habe ich den Rechner nochmal neu gestartet. Wieder das gleiche Problem: Rechner bleibt beim Startbild an der selben Stelle hängen. Wieder abgesicherter Modus, wieder entfernen, wieder Start...

    nach dem Dritten Test gab ich auf, sah mir nochmal die Einstellungen im Bios an, aber ich sah da keine Möglichkeit mehr, weitere Änderungen vorzunehmen. Schließlich (um mit dem Rechner arbeiten zu können) baute ich den USB-Kontroller wieder aus und aktivierte wieder die alten USB Anschlüsse.

    Was könnte der Grund sein, dass der Rechner, obwohl der USB-Kontroller nach dem ersten Start einwandfrei erkannt wurde, nach dem zweiten Hochfahren hängen blieb?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen