1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit Printserver im Router

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Partychr, 2. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Partychr

    Partychr Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    27
    Hallo, mein Problem ist folgendes:
    Ich habe mir ein 15m langes Druckerkabel angeschaft (gekauft), um meinen Drucker am Printserverport meines Routers anschliessen zu können.
    Habe daraufhin alles eingerichtet und installiert und deine Testseite ausgedruckt. Hat alles wunderbar funktioniert. Nur wen ich ein anderes Dokument ausdrucken möchte, kommt da teilweise der reinste Wirwar aus dem Drucker, alles durcheinander.
    Wenn ich mit dem langen Kabel an den normalen LPT1-Port des Rechners gehe, funtioniert alles prima...
    Woran kann soetwas liegen ?
     
  2. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Das liegt zum einem an deinem viel zu langem Druckerkabel. Bei 6m sollte Schluss sein. Aber was noch wichtiger ist, der Printserver bietet nicht die Möglichkeit bidirektional mit dem Drucker zu komunizieren. Das macht sich bei mehrseitigen Druckaufträgen sehr unangenehm bemerkbar. Besser du verbindest deinen Drucker normal mit dem PC u. gibtst ihn übers Netzwerk frei oder du kaufst die einen günstigen Printserver ca. 50-60? den du direkt an deinen Drucker anschliesst u. an deinen Router per Netzwerkkabel.

    Gruss Mario
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Druckst du nun über den LPR-Port?
    Hier ein Auszug:
    So fügen Sie einen LPR-Anschluss hinzu (aus der Windows 2000 Hilfe)

    1. Öffnen Sie das Menu Start à Drucker.

    2. Doppelklicken Sie auf Neuer Drucker, und klicken Sie anschließend auf Weiter.

    3. Klicken Sie auf Lokaler Drucker, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Druckererkennung, und klicken Sie dann auf Weiter.

    4. Klicken Sie auf Einen neuen Anschluss erstellen, und wählen Sie LPR Port aus.

    5. Klicken Sie auf Weiter, und geben Sie dann die folgenden Informationen ein:

    Geben Sie im Feld Name oder Adresse des Servers für LPD den Namen des DNS (Domain Name Server) oder die IP-Adresse (Internetprotokoll) des Hosts für den neuen Drucker ein.
    Geben Sie im Feld Name des Druckers oder der Druckerwarteschlange auf dem Server den Namen des Druckers ein, wie er vom Host identifiziert wird. Dies ist entweder der direkt angeschlossene Drucker selbst oder der UNIX-Rechner.

    6. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation des TCP/IP-Druckers abzuschließen.

    Anmerkungen
    · Sie können Anschlüsse auch mit Hilfe des Dialogfeldes Eigenschaften von Druckserver hinzufügen.
    · Wenn LPR Port nicht verfügbar ist, klicken Sie auf Abbrechen, um den Assistenten zu beenden. Um den LPR-Anschluss hinzuzufügen, müssen Sie Druckdienste für Unix installieren. Informationen dazu finden Sie unter Siehe auch.
    · Um Drucker zu öffnen, klicken Sie auf Start, zeigen auf Einstellungen und klicken dann auf Drucker.
    · Der LPR-Anschluss eignet sich am besten für Server, die mit Hostcomputern kommunizieren, beispielsweise UNIX- oder VAX-Rechnern, wie in RFC 1179 beschrieben. Für Computer, die Druckaufträge an Hostcomputer weiterleiten müssen, genügt in den meisten Fällen der Standard-TCP/IP-Anschluss.
    · Name oder Adresse des Servers für LPD kann der DNS-Name oder die IP-Adresse des direkt angeschlossenen TCP/IP-Druckers oder des UNIX-Computers sein, an den der Drucker angeschlossen ist. Der DNS-Name kann der Name sein, der für den Host in der Datei HOSTS angegeben wurde.
    · Ein mit dem Netzwerk verbundener Drucker benötigt zum fehlerfreien Betrieb eine Netzwerkkarte, die LPD für das Drucken mit TCP/IP unterstützt.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Wenn es am LPT geht brauchst du keinen Booster (obwohl die Länge schon bedenklich ist). Muss das Kabel am Printserver so lang sein?
     
  5. Partychr

    Partychr Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    27
    Hallo,
    es handelt sich hier um einen Printserver, der fest in meinem Router eingebaut ist. Der Typ vom Router ist: SMC Barricade 7008BR.
    Anschluss lt. Druckereigenschaften ist: PRTmate mit der IP-Adresse des Routers.
    Ich hoffe das das weiterhilft.
    Mich wundert das halt nur, das das ganze am LPT1-Port meines Rechners funktioniert, nur halt nicht am Printserver-Port.
    Wenn ein Booster hierfür abhilfe schaffen würde, was kostet so ein Teil und wo kann ich es bekommen ?
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Was für ein Printserver?
    Standard-TCP/IP oder LPR-Port?
    Bei einem 15m-Kabel brauchst du einen Booster.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen