Problem mit Ranish Partition Manager

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Stejo75, 21. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stejo75

    Stejo75 ROM

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo Freunde,
    ich habe versucht die Festplatte meines Siemens Lifebook E 6540, mit dem Ranish Partition Manager Version 243 (beta), in 2 Partition aufzuteilen. Dabei ist mir ein Fehler unterlaufen. Das Bild des Partition Managers ist eingefroren und ich komme nicht mehr aus dem Programm heraus. Auch ein Neustart mit mit einer Startdisk. für Windows 200 hilft auch nicht weiter. Ich bekomme immer wieder das Bild des Patition Managers.
    Was kann ich tun?
    Kann mir jemand helfen?
    Stejo
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    zuerst schaust du dir mit "TestDisk" an ob deine ursprüngliche Partition c:\ .. noch vorhanden ist. Wenn nicht versuchen diese wieder herzustellen.

    Wenn das funktioniert hat dann mit der Win 2000 CD booten und in der Wiederherstellungs-Konsole mit dem Befehl "fixmbr" den MBR neu schreiben. Melde dich dann nochmal ob das zum Erfolg führt.

    Was tun, wenn die Partitionstabelle zerstört wurde?
    TestDisk Download:
    http://www.cgsecurity.org

    Anleitung:
    http://therdcom.com/testdisk.html

    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869

    Wolfgang77
     
  3. Stejo75

    Stejo75 ROM

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo Wolfgang77
    Vielen Dank für die Information und Links zu TestDisk. Leider kann ich TD nicht einsetzen weil das System nicht neue gebootet werden kann. Beim Einschalten erscheint immer der Bildschirm des RPM mit blinkendem Cursor in der 3. Spalte der ersten Zeile (zwischen MBR und Master Boot Record).
    Stejo75
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Kannst du im BIOS die Bootsequenz nicht so schalten dass der nach der Festplatte nicht schaut... nur von CD booten..??

    Alternative: Festplatte ausbauen und in einen Desktop-Rechner einbauen, dort mit einem Tool des Hersteller die Platte "Low Level Formatieren"... quasi in den Ausgangszustand versetzen. Vorher eventuell noch Daten sichern falls Zugriff gelingt.

    Wolfgang77
     
  5. Stejo75

    Stejo75 ROM

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo Wolfgang,
    ich habe mit einem einfachen Trick den Laptop hochfahren können. Nach dem ich die Batterie ausgebaut hatte startete ich mit der direkten Stromversorgung und nach dem 2. Versuch hatte ich einen normalen Startbildschirm und die Festpatte war auch in Ordnung.
    Vielen Dank für deine Bemühungen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen