PROBLEM MIT RUHEZUSTAND UND XP

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von hildenbrandj, 1. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Als mein Freund auf seinem alten PC mit 333 mhz widows xp installiert hatte , funktionierte der Ruhezustand einwandfrei,doch als er windows xp auf seinem neuen Rechner installiert hat(elitegruop k7s5a + amd athlon thunderbird1400), und auf ruhezustand klickt fährt der PC (scheinbar) herunter und es erscheint nur ein schwarzer Bildschirm. Er muss immer erst das Netzkabel ziehen bis der PC wieder reagiert.
    Bei meinem Onkle ist übrigens dasselbe(aktueller Aldi PC). Ein Freund von mir sagt es liege daran das XP mit den DDR-Ram Arbeitsspeiher steckplätze nicht zurechtkomme. timmt das und kann man es irgendwie beheben????
    Bin für jede Hilfe Dankbar.
     
  2. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Ja das ist schon klar. APM habe ich in den Energieoptionen schon längst aktiviert aber das Problem liegt auch nicht daran,dass der Ruhezustand nicht zur Auswahl steht sondern das sich der PC beim herunterfahren in den Ruhezustand immer aufhängt.
    Aber trotzdem Danke für deine Bemühungen.
     
  3. barney

    barney Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    79
    Hallo,

    was viele nicht wissen (ich wußte es auch nicht), aber von Bedeutung und von Windows XP schlecht eingerichtet ist, ist die Tatsache, daß das Advanced Power Managment erst einmal per Hand aktiviert werden muß.

    Da ich ACPI im Bios deaktiviert hatte, weil es Probleme brachte und mich wunderte, warum XP den Rechner plötzlich nicht mehr beim Herunterfahren selbst abschaltete, obwohl 98SE das tat, suchte ich sämtliche Lösungsvorschlage im Netz.

    Problem war, das APM bei WinXP aktiviert werden mußte.

    Das tut man bei Energieoptionen (z.B. da wo man den Bildschirmschoner einstellt oder direkt bei Systemsteuerung) im Menüpunkt APM.

    Danach funktionierte alles wieder.

    Ciao
     
  4. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Es könnte eventuell auch seine Grafikkarte sein(3d Blaster Banshee), denn die macht bei ihm öfter Probleme( Computer wird angeschaltet aber Bildschrim bleibt aus)WEnn er zum Beispiel in die Auflösung 1280*1024 wechseln will fängt der Bilschirm an zu flackern und es erscheint Standby Modus.
     
  5. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Ja .Vielen Dank. Er soll ersteinmal das mit dem acpi im bios ausprobieren , und schauen ob es dann funktioniert.
    Wo kann er diese Funktion überhaupt finden.
    PS:Ich glaube nicht ,dass es mit den Treibern zusammenhängt da er bei seinem alten pc bei der fritz card isa immer eine fehlermeldung bekam weil sie zu alt war(ISA), aber ein schwarzer Bildschirm erschien nie.
     
  6. Musiker38

    Musiker38 Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2001
    Beiträge:
    21
    hallo joh.
    Also xp hat weder probleme mit ddr-ram noch mit rambus-ram. Ich habe beide systeme im betrieb und keine probleme.
    Aber im Bios gibt es eine option namens ACPI, das ist eine erweiterte Form des Vorgängers APM und sollte einige Schwächen von APM ausbügeln. (Power Managment)
    In der Praxis kommen viele Rechner insbesondere älter damit nicht klar. Bei dem aktuellen Aldi Pc könnte es durchaus auch ein Treiber von einer Karte sein, welcher mit ACPI nicht zurecht kommt. Denn die Treiber müssen ACPI auch unterstützen, was viele nicht bzw. noch nicht tun. Also mal aktuelle Treiber besorgen.Ansonsten kannst Du nur die Karten einzeln ausbauen und probieren, so bekommst du raus, welche hardware trouble verursacht.
    mfg Werner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen