1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit takten eines CPU's

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von OneTCoolG, 20. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. OneTCoolG

    OneTCoolG Byte

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    16
    Guten Tag,

    Ich habe mir den AMD Athlon Barton 2500+ gekauft.
    Dieser lief auch einwandtfrei. Mein Freund meinte das man ihn doch höher tackten könnte um mehr Leistung zu bekommen und er taktete ihn auf 190 Mhz. Als dann das Betriebssystem wieder hochgefahren war, stürtze der pc auf Anforderung ab. Danach konnte es nicht mehr geladen werden und es hieß es lege ein fehler in der windows/system... vor.
    Mein Freund ließ ein Programm Namens "chkdsk" windows prüfen doch er konnte die Datei nicht mehr reparieren. Der PC wurde Formatiert und neu bespielt, nur wie kann man den CPU hochtakten ohne das das Betriebssystem gleich wieder abstürtzt?
    Deswegen meine Frage was ich den tun muss damit der PC bzw das Betriebssystem auf dem FSB takt 190 läuft.

    Anmerkung: Die Fetspatte ließ sich nur Formatieren wenn der CPU wieder auf 166 Mhz gestellt wurde, ansonsten wurde ein Fehler angezeigt, von wegen die Fetsplatte wäre beschädigt.

    Ich habe ein MSI KT4 Ultra Mainboard. Das Bios ist geflasht und damit für den Betrieb eines 2500+ gerüstet.

    Vielen Dank für alle Antworten

    M.f.G.
    OneTCoolG
     
  2. Ueker1

    Ueker1 ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2004
    Beiträge:
    2
    Ich habe auch einen 2500+ und der läuft bei mir effektiv mit 2199 Mhz. Mein Tipp: Also als erstes würde ich die CPU nur dann übertakten, wenn du die Leistung wirklich brauchst, da AMD sowieso im normalfall nicht so lange kält wie Pentium (Dafür kosten die CPU's auch nur die hälfte). Aber wenn du es wirklich möchtest, dann heb nicht dan FSB sondern den Multiplikator an, da sich dieser nicht auf die anderen Geräte wie Hauptspeicher und Grafikkarte auswirkt. Ich hab den 512 MB DDR 333 MHz von Infineon bei mir drin und den kann ich auck nur übertakten, wenn ich den Multiplikator hebe.
     
  3. archigos

    archigos Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    10
    hast du versucht den Vcore zu ändern. Normalerweise müsste eine leichte Anhebung von 0,1 ausreichend sein. Stell den Vcore von 1,65 auf 1,725 oder 1,75 es müsste funktionieren.
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    Dann scheint ja der Artikel Overclocking per FSB hier nicht zuzutreffen, ist vielleicht auch ein bisschen alt.

    Und vielleicht solltest du die "Generalabrechnungen" sein lassen, das könnte hilfsbereite Leute abschrecken sich weiterhin im Forum zu betätigen. Mir macht das nichts aus. Ich erweitere dann einfach die Ignorierliste.
     
  5. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Kommt drauf an, ob Du sie über den FSB-Multiplikator oder über den FSB-Takt selbst übertakten willst, denn beide Größen haben Einfluß auf den resultierenden Prozessortakt. Wenn Du den FSB-Takt selbst erhöhst, wirkt sich das allerdings auch auf den Speicher aus. Guter Markenspeicher verträgt ca. 10% Übertaktung (das ist die Qualitätsreserve des Herstellers). Wenn Du also PC2700 (DDR SDRAM 333) mit FSB-Takt 190 MHz taktest (-> 380 MHz effektiver Speichertakt), dann wird der das i.d.R. nicht mitmachen.

    Es kann Dir aber niemand sagen, wie weit sich eine CPU überhaupt übertakten läßt, denn das ist von CPU zu CPU verschieden; man muß es ausprobieren.
     
  6. OneTCoolG

    OneTCoolG Byte

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    16
    Es tut mir Leid, aber ich wollte hier kein Streigespräch auslösen ich wollte nur wissen ob das möglich ist diesen CPU hochzutakten.

    Also baruche ich einen ungelockten CPU um ihn hochtakten zu können?
     
  7. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Ist eigentlich niemandem hier aufgefallen, daß das System

    a) mit FSB-Takt 166,666 MHz läuft
    b) mit FSB-Takt 190 MHz nicht läuft
    c) unser lieber Übertaktungs-"Profi" nur den FSB verändert hat

    ? :aua:

    Ich würde mal glatt behaupten, die RAMs und/oder die Northbridge vertragen 190 MHz FSB-Takt nicht ... :dumm:

    :muhaha:

    @ deoroller: Seit wann hängen PCI- und AGP-Takt vom FSB-Takt ab? Das kann ich ja mal gar nicht glauben. Wie soll das denn dann bei einem Board funktionieren, das sowohl CPUs für 133, als auch 166 als auch 200 MHz FSB-Takt (und alle FSB-Takte dazwischen) verträgt?

    Den Festplatten-Fehler erkläre ich mir eher mit Fehlfunktionen überforderten RAMs.
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    Ich meinte gelockt im Sinne von locken. Jedenfalls andersrum, als sie jetzt ist. Das hat aber nichts mit umpolen zu tun. :D
     
  9. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    @deoroller

    Wenn sie "Geloggt" ist dann kann er es garnicht über den Multi machen du meinst wohl sie sollte Unlocked sein.

    Mfg.Nobody
     
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    Wenn du die CPU über den FSB übertaktest, wird gleichzeitg der AGP- und PCI-BUS mit übertaktet, was deine Festplatte mit Schreib-/Lesefehler quittiert hat. Dadurch wurde die XP-Installation versaut.
    Das hatte nichts mit der Übertaktbarkeit der CPU zu tun. Bei 166MHz FSB läuft der PCI-Takt mit 33MHz korrekt. Wenn nun 190MHz FSB vorliegen haben alle Geräte am PCI-BUS mit 38MHz zu kämpfen und das war für deine Platte zu viel.

    Wenn du es richtig machen willst, musst du es über den Multi machen, aber dafür muss deine CPU erst mal gelockt werden.
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wie kann man sich zu solch einer pauschalen Aussage hinreissen lassen ? ! :confused: :aua: :motz:

    Das Takt-/ Übertaktungspotential ist nicht von einem Motherboard, sondern von der Qualität der jeweiligen CPU abhängig ... und da spielen noch etliche andere Faktoren bei/ in der CPU mit hinein. Sowie auch noch die anderen verwendeten Komponenten, wenn die nicht einigermassen aufeinander abgestimmt sind und auch entsprechendes Leistungspotential haben, gibt?s dann nur noch den berühmtberüchtigen schwarzen Bildschirm, in auch nicht gerade wenigen Fällen auch einen Knall mit einer blau/schwarzen Rauchwolke aus dem PC. :D

    Was ist Giga eigentlich für eine Seite - der Internetspielplatz von Kindergartenkindern ;) - Sorry, aber ich konnte mich bei solchen Aussagen leider nicht zurückhalten.
     
  12. OneTCoolG

    OneTCoolG Byte

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    16
    Warum hat dann Giga dies hier im hardware test geschrieben?
    "AMD Athlon XP 2500+

    contributed by Otacon2002

    Bester AMD Barton!

    Hab mir einen 2500+ von AMD geholt. Heute hab ich mal getestet was der so drauf hat.

    Hab ma in meinem BIOS(MSI K7N2 Delta-L)geguckt un hab einfach mal bei dem FSB von 166 auf 200 Mhz erhöht(sonst nichts)Hab dann neu gestartet und siehe da er erkennt ihn als 3200+ mit 2,21GHz. Läuft völlig stabil.
    Das war das beste investment was ich je gemacht habe!!!!

    Kommentar:
    Best CPU by AMD!!!!

    Hersteller:
    AMD"

    Ich hab Giga kontaktiert und die meinten dies würde auf alle MSI Mainboards zutreffen!
     
  13. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... und warum lässt du den 2500+XP nicht so laufen wie er spezifiziert ist ! ?
    Wenn du nicht willst, dass die CPU übertaktet wird, warum lässt du dann deinen Kumpel an den PC :confused:

    Wenn die CPU sich nach dem Übertakten in "Schall und Rauch" aufgelöst hat, ist?s mit der Garantie/ Gewährleistung nichts mehr - mal nur so zur Info.

    Wenn man übertaktet, dann immer wieder nur in kleinen (max. 5 MHz Schritten) bei ersten Instabilitäten, Abstürzen, Bluescreens um mindestens 2 Stufen zurück und anschliessend ausgiebig testen - z.B. mit Prime95
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen