1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit TV Karte des neuen Aldi PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von mjb, 28. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mjb

    mjb Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    43
    Wenn ich versuche mit dem neuen Aldi PC Fernseh zu schauen, bekomme ich immer nur ein zerschnittenes Bild wie hier zu sehen ist:
    [​IMG]

    Meine TV karte ist mit einem Reciever verbunden, und dieser wiederum mit meiner Satelitenschüssel. Ich habe insgesamt schon 3 andere Reciever ausprobiert, jedoch mit immer dem selben Ergebnis.

    Den Treiber hab ich Test halber auch einmal deinstalliert und mir den neuesten von der Medion Homepage installiert, jedoch kein Ergebnis. Selbst aus und wieder einbauen der Karte hat nichts daran verändert.

    Nun frage ich mich, wo das Problem liegt.
    Weis einer von euch eventuel Rat?

    Gruß MJB
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Wie ist der Receiver denn angeschlossen? Per s-vhs, Scart(+Adapter) oder gar mit gewöhnlichem Antennenkabel? Und hast Du schonmal eine andere Art des Anschlusses getestet?

    Gruß, Magiceye
     
  3. mjb

    mjb Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    43
    Der Reciever hängt per Antennenkabel an der TV Karte.

    Über S-Video und den Composite Anschluss hatte ich mal meine Videokammera laufen lassen, was einwandfrei funktioniert hat. Jedoch besitze ich nicht die richtigen Kabel um den Reciever ebenfalls über einen dieser zwei Anschlüsse laufen zu lassen.
    Aber es sollte ja eigentlich auch so einwandfrei funktionieren?!

    Gruß MJB
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Sollte theoretisch schon...
    Aber der Weg über Scart->svhs ist auch im Sinne der Bildqualität die bessere Lösung, denn da wird das Helligkeits(Y)- und das Farb(C)signal getrennt übertragen und kann sich nicht gegenseitig stören.
    Bei Verwendung normaler Antennenkabel werden Y und C zusammengemischt und außerdem noch auf einen Hilfsträger moduliert, anschließend wird dieses Gemisch zur TV-Karte übertragen, die wiederum den Hilfsträger rausfiltert und anschließend auch noch Y und C trennen muß. Da können so viele Fehlerquellen das Signal beeinträchtigen, daß man hinterher nicht weiß, woran es liegt.
    Andererseits: Das was vom Bild zu sehen ist, sieht ja eigentlich ganz ordentlich aus.

    Für den Anfang kannst Du ja mal versuchen, ob man am Receiver Frequenz bzw. Kanal des Signals nach oben oder unten justieren kann (ist meist ne kleine Schraube direkt neben dem Antennenausgang).

    Werden bei Euch noch irgendwelche analogen TV-Kanäle terrestrisch übertragen? Wenn ja, sind die Bilder da auch so verschoben? Oder hast Du nen Videorecorder mit dem man das ganze mal testen kann, um den Fehler einzugrenzen?
     
  5. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Ich denke, so kann das nix werden. Hier wird versucht mit einer DVB-T/Analog-T- Karte SAT-TV zu gucken.
    Entweder der Receiver-Ausgang gibt ein analoges VIDEO-Signal aus - dann geht es nicht über den Antenneneingang der TV-Karte, sondern über deren (S)Video-Eingang.
    Wenn der Receiver das SAT-Signal nur durchschleift (also SAT_SAT), dann geht es nur mit einer SAT-TV-Karte.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Ähm, wo kommt dann das Bild oben her?
     
  7. mb wizard

    mb wizard Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    29
    Hi!

    Ich habe das gleiche Problem (siehe oberes Bild)! In einem anderen Forum habe ich gelesen, das hat mit der automatischen Verstärkungsregelung der TV-Karte zu tun (beim analogen Signal) http://www.chip.de/forum/thread.html?bwthreadid=745677
    Offensichtlich regelt die Karte das Signal so hoch, dass es übersteuert. Problem bei der Sache ist, dass man das nicht durch Treiberupdates oder anderer Software beseitegen kann. Ich habe auch mal meinen Fernseh-Techniker gefragt, der kennt nähmlich das Problem (von TV-Geräten). Beseitigen lässt sich das durch einen sog. Dämpfungssteller. Den gibts für 2-4€ beim Elektronikhändler um die Ecke und dämpft das Signal zwischen 0 und 20dB (regelbar). Ich werd das (hoffentlich) im Laufe dieser Woche mal versuchen...
    Grüße mb
     
  8. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    :bet: mea culpa mea culpa:bet:

    Hab nicht gewusst, dass SAT-Receiver auch ein analoges Antennensignal ausgeben...
     
  9. mjb

    mjb Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    43
    Ich will noch anmerken, dass dieses Problem ebenfalsl besteht wenn ich meinen Video Recorder per Antennen Kabel an die Tv Karte anschließe!

    Trotzdem schon einmal vielen Dak für eure Hilfe, ich hoffe ich werde das Problem bald in den Griff bekommen.

    Gruß MJB
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Jo, Lösungsvorschläge hast Du ja nun ein paar.
     
  11. mb wizard

    mb wizard Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    29
    Ich denke, dass jedes Signal, das über den analogen Eingang der TV-Karte hineinkommt - egal ob es vom Videorecorder oder vom Kabelanschluss kommt - zu hoch verstärkt wird, so dass das Bild am Ende schlecht ist. Bei mir sind z.B. bei einigen Programmen "nur" horizontale Streifen zu sehen, ein paar Programme kann ich gut empfangen, andere sind total schlecht (wohl unterschiedlich hohe Signalintensitäten). Wer das Problem mit dem schlechten Bild auch hat, kann ja mal folgendes probieren: Steckt das Kabel nicht in die Buchse der TV-Karte, sondern haltet den Stecker nur dran; das Bild müßte besser werden. (Dies entspricht eigentlich einer Zwischenschaltung eines sehr hohen Wiederstandes - quasi einer Dämpfung des Signals) Bei mir hat's funktioniert. Wie gesagt, ich werde (wohl Freitag) so einen Dämpfungssteller kaufen und hoffe, dass meine Vermutung richtig ist :) Sonst fang ich ja wieder von vorn an :aua:
    Meine Frage: Hat der Service von Medion auch eine Meinung dazu? Meine Mail wurde glatt ignoriert (die haben wohl zu viel zu tun??)!
    Gruß mb
     
  12. mjb

    mjb Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    43
    Ich habe gestern auch noch einmal eine Ewigkeit herumgefuhrwerkt, bin jedoch immer noch zu keiner Lösung gekommen.

    mal ne andere Frage: Könnte man den Reciever auch über den Composite Anschluß betreiben oder sind die Signale dafür verschieden?

    Gruß MJB
     
  13. mjb

    mjb Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    43
    Meine Mail wurde bis jetzt auch nicht beantwortet!
    Und ich frage mich, ob es überhaupt Sinn macht bei der Support Hotline anzurufen, da man dort dann sowieso wieder nur ständig in der Warteschleife hängt. Ich werde es jedoch Freitag Früh um 7 Uhr mal probieren und vielleicht ahb ich ja Glück und komme durch.

    Werd euch dann natürlich schreiben, was die mir so erzählt haben.

    Gruß MJB
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Wie meinst Du das? Wenn der Receiver einen composite-Ausgang und die TV-Karte einen passenden Eingang hat, dann geht das natürlich auch. Wobei S-vhs die bessere Wahl wäre.
    Adapter von Scart auf composite gibts jedenfalls, bei scart-auf-s-vhs wirds schon schwieriger.
     
  15. mb wizard

    mb wizard Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    29
    Ich habe eine ziehmlich abstruse Mail von Medion bekommen:

    "Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

    Im Zuge der Einführung mehrerer Systemverbesserungen [aha, toller Zeitpunkt] ist Ihr Vorgang unabsichtlich und leider erst jetzt in die Bearbeitung gekommen [was für ein Zufall]. Wir haben feststellen können, dass Sie in der Zwischenzeit bereits Kontakt mit unserem Call Center hatten [nicht, dass ich wüsste, wie seid ihr denn darauf gekommen?]. Sollten daraus noch Fragen offen geblieben sein, bitten wir Sie, sich erneut an uns zu wenden [das werd ich gleich mal tun].

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr MEDION Service Team"

    Was soll man davon wohl halten :confused: ?? Ich wette, dass du (mjb) auch diese Mail bekommen hast.

    Ich werde auf alle Fälle berichten, was der Medion-Service dazu meint - zum TV-Karten-Problem (falls ich denn eine Antwort bekommen werde).

    Gruß mb
     
  16. VFR

    VFR ROM

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    Hi
    Ich habe auch das Problem mit den Streifen und werde den Tip mit dem Dämpfungssteller ausprobieren.
    Zusätzlich ruckelt bei mir auch noch das Bild. Hatt einer eine Idee ???
    Die Antwortmail von Medion meinte, "unerklärlich, Fehler wahrscheinlich im Kabelanschluß".
    Tolle Hilfe, schaue jetzt am gleichen Anschluß mit dem gleichen Kabel an einem
    PIII-500MHZ ruckelfrei und ohne Streifen.
    Und warum stellt Medion so viele Treiber Updates in´s Netz ohne zu sagen, welche Fehler damit behoben werden. Habe die Angst vor den eigenen Kunden ?

    Gruß VFR
     
  17. mb wizard

    mb wizard Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    29
    Erst einmal ein großes SORRY :bet:, dass ich mich im Preis geirrt habe. Den Dämpfungssteller für den TV-Einsatz gibts im Elektronikbastelladen für 12€. Die, die es im Internet für 2€ gibt, sind eher was für Bastelfreaks (die sind nähmlich nicht plug & play).
    Der Verkäufer im Elektronikladen hatte dann aber seine eigene Theorie: Er glaubt, man braucht einen "Masse-Entkoppler" (ca. 9€), da vermutlich die Masse des Antennekabels und die der TV-Karte unterschiedlich wären. Ehrlich gesagt, ich glaube da noch nicht so dran. Ich werde versuchen, ob ich beide Sachen kaufen kann und hoffe, dass ich das Teil zurückgeben kann, was nicht funktioniert.

    Gruß mb
     
  18. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Ich dachte schon, dass ich allein dieses Problem habe. Ich warte ebenfalls auf eine Antwort von Medion, seit zwei Wochen.
    Ich denke, dass die automatische Verstärkungsregelung dieser Karte eine Luftnummer ist. Läßt man längere Zeit einen Sender stehen, kann man beobachten, wie sich ständig die Bildqualität ändert. Von extrem schlecht, also horizontale Streifen mit Verzerrungen und ruckelndes Bild bis hin zu einem ganz zufriedendstellenden Bild. Ein stetiges auf und ab. Ob ein Dämpfungssteller da Abhilfe schafft, ist wohl nicht sicher. Die Pegel der verschiedenen Sender sind ja schließlich unterschiedlich und das muss der Tuner ausgleichen. Man kann es ja mal testen.

    Ich hab ja noch eine andere TV-Karte von Terratec, bei dieser gibt es keine Probleme. Gelegentlich kann man höchstens nach einem Kanalwechsel kurzzeitig ein Nachregeln beobachten, aber das ist ja OK. Das beweist doch, dass es geht.
     
  19. mjb

    mjb Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    43
    Also bei mir besteht das Problem immer noch.
    Eine Antwort von Medion hab ich ebenfalls noch nicht bekommen.

    Ich hoffe nun auf einen eurer Erfahrungsberichte mit dem Dämpfungssteller oder was auch immer es da sonst noch gibt.

    Im übrigen finde ich es sehr interessant, dass anscheinend massig Leute das selbe Problem haben.

    Gruß MJB
     
  20. VFR

    VFR ROM

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    :) :) :)
    Also, der Tip mit dem Dämfungssteller (- regler)
    war goldrichtig. Keine Streifen , kein Flimmern, kein Ruckeln
    und sogar der Ton ohne Störungen.
    Werde aber die Rechnung von 12,95€ bei Medion einreichen.
    Ich habe im Bekanntenkreis 3 Kollegen mit dem neuen Aldi Rechner. Alle das gleiche Problem.
    Riesengroße Frechheit, die ansonsten guten Rechner so auszuliefern. :jump:
    Gruß VFR
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen