Problem mit VNC + DSL Router

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von nabola, 5. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nabola

    nabola Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    60
    Hi,

    ich würde gerne per VNC auf meinen anderen PC (Athlon XP 1800 W2K SP4)
    connecten, doch der steht hinter einem DSL Router,
    Gibt es ein Programm die mir die IP des Routers ständig anzeigen kann?
    Welche IP Adresse muss ich dann in VNC eingeben?
    habe die IP meines Routers auch schon mal rausgefunden, war aber sehr umständlich, habe diese dann in VNC eingegeben, er hatte auch Connected aber nichts angezeigt.
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Gute Erfahrungen habe ich mit :

    http://www.no-ip.com

    gemacht.

    franzkat
     
  3. nabola

    nabola Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    60
    kannst du mir einen solchen, möglichst kostenlosen, dienst nennen?
     
  4. stc45

    stc45 ROM

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    7
    wenn du mit vnc auf deinen rechner zugreifen willst solltest du einen dienst im internet suchen der dir deine ip immer anzeigt egal wie oft er sich neu verbindet du hast dann immer die aktuelle, dafür ist nur eine formlose reg nötig.
    intern hat der roeuter von hause aus die ip 192.168.0.1
    als gateway sowie als dns wird diese verwendet nur das portforwarding zu deinem internen rechner muß eingeschaltet werden
     
  5. barney

    barney Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    79
    ups, die antwort sollte eigentlich auch nabola gelten, sorry. zumindestens die ersten beiden antworten :)
     
  6. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Danke ist gut gemeint von dir, angemeldet bin ich schon lange da. Aber das Programm brauche ich nich da mein Router das Protokoll bereits unterstützt u. ich sozusagen automatisch immer aktuell bin.

    VNC nutze ich nicht, weil soooo arschlangsam u. das hat mir auch zu wenige Funktionen, da kann ich auch gleich Netmeeting nutzen. Nein, mein Programm was ich schon ca. 2 Jahre benutze heisst PC Duo von Remcon. Das kostet zwar ne Kleinigkeit, aber die Kosten habe ich schon lange wieder rein.

    Gruss Mario
     
  7. barney

    barney Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    79
    zum thema arbeitstelle nach hause mit vnc:

    sei dir sicher, dass deine arbeitstelle auch verbindungen nach außen über port 5900 zuläßt. ich kann mir das schwer vorstellen, weil unternehmen in der regel ziemlich abgeschottet sind (firewall) und gerade mal für internet surfen \'nen proxy laufen haben der dann aber nur über 80 o. 8080 läuft. da dürftest du dann pech haben, es sei denn du tunnelst, aber das ist eigentlich vom unternehmen auch oft verboten.
     
  8. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Da Du vorher den Standardgateway nicht als eingetragen vorrausgesetzt hast,blieb ja nur die automatische Einstellungssuche :)

    mfg
    Y
     
  9. barney

    barney Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    79
    http://www.dyndns.org

    hier kannst du dir eine namensadresse für deine momentane wan ip des dsl-routers anlegen und mit dem programm DeeEnEs immer aktuell halten.

    du kannst dann mit "deine.homeip.net" z.B. immer deinen router bzw. rechner von deiner arbeitsstelle z.B. aus ansprechen.

    der port für vnc ist 5900 und muss an den entsprechenden rechner weitergeleitet werden.

    die gateway-ip muss doch die lan-ip deines dsl-routers sein, weil der router schließlich den gateway nach draußen(wan) darstellt.
     
  10. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Leider falsch, bei mir wird überhaupt nix automatisch vergeben. Und es wird auch nix automatisch gesucht. :D

    Gruss Mario
     
  11. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Ja genau, das setzte ich allerdings voraus als ich oben schrieb mit ipconfig die IP des Routers anzeigen.

    Gruss Mario
     
  12. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hi,
    das ist nicht komisch.
    Du hast die IP`s einfach nicht manuell vergeben,sondern nutzt die automatische Einstellungssuche

    mfg
    Y
     
  13. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich vermute, Du hast sie dort eingetragen, denn dein Rechner kann ja nicht wissen, welche IP der Router hat, bevor du sie ihm bekanntgegeben hast.Wenn sie dann eingetragen worden ist, wird sie natürlich auch durch ipconfig angezeigt.

    franzkat
     
  14. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Findst du es dann nicht komisch das genau bei ipkonfig die IP Adresse meines Routers dann als Standardgateway zu finden ist?

    Gruss Mario
     
  15. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du mußt zwischen zwei verschiednen IPs unterscheiden.Du hast eine feste Router-IP für Dein Lokales Netzwerk und Du bekommst eine dynamisch zugewiesene für Deinen Router von Deinem Provider, wenn Du Dich mit dem Internet verbindest.Wenn Du dich von Deiner Arbeitsstelle aus mit einem Deiner Rechner über VNC verbinden willst, muss Dir die letztere bekannt sein.Du findest sie heraus, indem Du z.B. auf folgende Internetseite gehst :

    http://www.wasistmeineip.de/

    Damit ist es aber noch nicht getan.Um auch Zugang zu den einzelnen Rechnern hinter dem Router zu bekommen, mußt Du in der Routerkonfiguration den Zugang zu dem einzelnen Rechner über VNC freischalten.Das geht über das sogenannte Port Forwarding. Dir muss bekannt sein, über welchen Port VNC kommuniziert.Den schaltest du dann mit dem Port Forwarding für den jeweiligen Rechner im Lan frei (in der Router-Konfiguration). Dann kannst Du trotz Firewall im Router von außen auf den VNC-Service Deines Rechners zugreifen.Die internen IPs mit dem Nummern 192.168.x.x sind nur für Aktionen innerhalb des LAN interessant. Dafür muss kein Port-Forwarding aktiviert sein, weil der Router hier nicht zwischen der öffentlichen IP des Internet und der privaten Deines LAN vermitteln muss.

    franzkat
     
  16. nabola

    nabola Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    60
    die IP meines Routers ändert sich doch immer wenn der sich neu Connected, also wenn T-Online nach 24 Std. Kickt.
    Welche IP muss ich in VNC eingeben, damit ich von meiner Arbeitsstelle auf meinen PC daheim connecten kann??Meine oder die des Routers???
     
  17. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn ich in einem LAN nicht mit der DHCP eines Routers arbeite, benötige ich dessen IP schon, um meine Einträge bezüglich Gateway znd DNS-Server machen zu können. Die IP des Routers bekomme ich aber nichrt durch ipconfig, sondern findet sich in der Router-Konfiguration unter LAN.

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 06.07.2003 | 02:57 geändert.]
     
  18. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Hallo

    Du brauchst kein Programm zum herausfinden der IP Adresse deines Routers. Einfach ipconfig in die DOS Box eingeben u. schon hast du die IP. Wieso eigentlich ständig anzeigen? die ändert sich doch nicht.
    Zum connecten musst du die IP Adresse deines Rechners eingeben bzw den Namen. IP Adresse fest vergeben, DHCP ausschalten.

    Gruss Mario
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen