1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem mit VPN Access 25

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von MiriM80, 24. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MiriM80

    MiriM80 Byte

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    30
    Problem: Ein Gebäude mit mehreren Abteilungen: Rettungswache, Kfz-Werkstatt und Fahrdienst. Die Netzwerkverbindung zwischen den einzelnen Rechnern erfolgt über einen 3 Com Switch 4400se mit 24 TP-Ports. Auf diesem haben wir 3 VLan eingerichtet denen die jeweiligen Ports untagged zugeordnet sind. Ein Port ist immer nur in einem VLan. Dadurch soll die völlige netzwerktechnische Trennung der einzelnen Abteilungen gewährleistet werden. Zur DSL-Anbindung der beiden Standorte wurden zwei Bintec VPN Access 25 angeschafft. Einer soll dazu dienen die Rettungswache die über zwei DSL-Anschlüsse verfügt zu speisen. (2x ETH zu den DSL-Modems, 1x ETH zum VLan für die Rettungswache) Die beiden anderen VLan sollen sich einen T-Dsl-Anschluss teilen (2 ETH - jeweils einer zum jeweiligen VLan und ein ETH zum DSL-Modem) Da beginnt das Problem:

    Die beiden VLan sind untereinander am Switch nicht erreichbar (klar, ist ja auch der Sinn eines VLan) In meinen Augen also durch das VLan physikalisch getrennt. Verbinde ich jetzt aber ETH1 vom VPN 25 mit VLAN 1 und ETH2 mit VLAN 2 dann kann nur das zu erst gepatchte Interface angepingt werden. Den Interfaces habe ich unterschiedliche IPs im selben Subnetz zugewiesen. (Die Rechner von denen ich die verschiedenen IPs am Router anpinge befinden sich im selben VLan wie das angepingte Interface) Wenn ich ein Interface in den betreffenden Vlan-Switch Patche und das andere Interface auf einen anderen Switch patche, sind beide vom jeweiligen Switch aus erreichbar.

    Ich kann ja im HTML-Konfigurationstool den einzelnen Interfaces VLan-IDs zuweisen. Also dachte ich mir, ich nehme das ETH1 am Router mit dieser Einstellung per ID in Vlan 1 und ETH 2 auf den selben Weg in Vlan 2. Leider kann ich nachdem ich bei der Konfiguration der ETHs im ersten Feld (IP-Configuration) VLAN ausgewählt habe und im erscheinenden Feld die Vlan-ID eingetragen habe die Einstellung zwar speichern...,nachdem ich sie wieder aufrufe hat sich die ETH-Einstellung aber wieder auf MANUAL zurückgesetzt. Eine Änderung scheint also nicht erfolgt zu sein.

    Wo liegt da das Problem? :heul:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen