Problem mit Win98 Shutdown: GRAFIKKARTE

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Mr. BM, 7. Februar 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mr. BM

    Mr. BM Byte

    Registriert seit:
    7. Februar 2001
    Beiträge:
    10
    Dieses Problem wurde hier zwar schon häufiger geschildert, aber bei mir verhält es sich etwas anders, hier die detaillierte Beschreibung:

    Beim Shutdown oder Reboot von Win98 bleibt meine REchner mit dem Screen "Windows 98 wird heruntergefahren" hängen, nur ein Reset hilft.
    Nun habe ich schon alle Tipps hier versucht:
    -> Im Bios habe ich alle möglichen Powermanagment Optionen aktiviert, deaktiviert - nichts
    -> die Bugfixes habe ich mir auch downgeloadet und installiert, nichts (auch das für das Netzwerk, obwohl ich gar keins habe)

    Nun habe ich folgendes herausgefunden: Wenn ich die Grafikkarte auf 16 Farben einstelle bei einer Auflösung von 640x480, funktioniert der Shutdown bzw. der Reboot. Ab 256 Farben aber nicht mehr, es liegt also irgendwie an der Grfaikkarte.

    Dazu meine Systemdaten:
    Die Karte ist eine Elsa Erazor 3, der Monitor ein Iyama Vision Master 403, 17 Zoll. Außerdem ist mein Tower so eingestellt, daß er sich automatisch ausschaltet, wenn der Rechner heruntergefahren wurde.
    Woran kann das nun liegen ?? Wie gesagt, bei 16 Fraben funkt. alles, ab 256 und bei High/True color nicht - der Treiber ist topaktuell, bei Elsa habe ich zu diesem Thema nichts gefunden. Wie sieht es da im Zusammenhang mit den Energiesparfunktionen aus ??

    Vielen Dank für eure Hilfe !!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen