1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem nach Gehäuseumbau

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von ITKiste, 14. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ITKiste

    ITKiste Byte

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    9
    Hi !!!!!!!!!!

    Also ich nachdem ich meinen PC in ein neues Gehäuse eingebaut habe, kann ich keine Spiele mehr starten. Windows läuft ganz normal und Internet und Office geht auch aber sobald ich Spiele wie z.B. FIFa oder so starte wird der Bildschirm schwarz und nach ca. 10 sek startet er neu. Nach dem Hochfahren kommt das übliche Fehlerfenster von Windows.
    "Windows wurde nach einem schwerwiegendem Fehler heruntergefahren.... und am Ende steht dann es gab ein Problem mit dem Bildschirm treiber, allerdings wurde beim Umbau weder der Bildschirm, die Grafikkarte oder sonst was ausgetauscht. Habe mal zur Sicherheit Windows neu installiert aber es blieb dabei. Auch nen neuen GRAKA Treiber habe ich probiert.

    System: Athlon XP 2000+
    MSI KT3 Ultra
    MSI Geforce 4200GT
    350W Netzteil
    Creative 128 Soundblaster
    NEC DVD-Brenner
    Belinea 17" Bildschirm

    So dann hoffe ich mal, dass mir jemand helfen kann.
     
  2. mb76

    mb76 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    100
    Hallo,

    darf ich mal 'ne ganz blöde Frage stellen?

    Hast du wirklich alles übernommen, also z.B. auch das Netzteil?

    Ich frage nicht ohne Grund, denn die Frage ist im Grunde nicht was den Fehler verursacht, sondern was sich im Bezug auf das vorherige System geändert hat, denn es funktionierte ja deiner Aussage nach.

    Zum Beispiel könnten Schäden beim Umbau verursacht worden sein. Möglich wäre auch, dass evtl. Gehäuseeigenheiten (Massebrücken) die Ursache wären.

    Um vorab zu prüfen ob zumindest die Komponenten selbst ein Problem darstellen, solltest du selbige "lose", also ohne Gehäuse auf nicht leitendem Untergrund aufbauen und testen. Funktioniert es tadellos, dann prüfe genauestens den Einbau selbiger.

    Gruß

    mb76
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Also, es gibt exakt drei Möglichkeiten, die diese Abstürze verursachen.

    1. RAM beschädigt
    2. Mainboard beschädigt
    3. Hitzestau

    Alles andere kannst du erstmal außen vor lassen, da du das System ja 1:1 übernommen hast. Also mach volgendes. Wenn du mehr als einen RAM-Riegel hast, dann teste jeden Reigel einzelnd. Hast du nur ein RAM-Modul, dann lad dir "Memtest" runter und teste damit den RAM. Das solltest du auch tun, wenn du zwei Module hast.
    Um den Hitzestau vorzubeugen (welcher ja durchaus durch ein kleineres Gehäuse verursacht werden kann), öffnedie Seitentür vom Gehäuse. Notfalls auch mal nen kleinen Ventilator mal davorstellen.
    Wenn das auch nicht hilft, dann hast du höchstwahrscheinlich das Mainboard beim Umbau beschädigt. In dem Fall hilft nichts mehr, außer der Austausch.
    Bei allen anderen Komponenten würdest du andere Anzeichen bekommen, wenn sie defekt wären.

    Übrigens, was ist eine 4200GT?!
     
  4. ITKiste

    ITKiste Byte

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    9
    Danke für eure schnelle Hilfe also ich hab mal alles soweit ausprobiert.

    Am Ram liegts nicht, an der Temperatur auch nicht.
    Ich werde dann morgen den PC nochmal in das alte Gehäuse umbauen und gucken ob es dann geht, falls nicht wird es wohl wirklich am Mainboard liegen, was sehr blöd wäre.

    Vielen Dank
     
  5. mb76

    mb76 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    100
    Hallo ITKiste,

    und, woran hats gelegen?
    Laß mal bitte die Gemeinde nicht im Unklaren, sonst braucht es auch keine Foren.

    Gruß

    mb76
     
  6. ITKiste

    ITKiste Byte

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    9
    Hallo!!!!!!!

    Sorry für die späte Antwort aber ich war noch eine Woche im Urlaub.
    Also es lag wirklich am Mainboard. Hatte mir ein neues von ASROCK bestellt und jetzt läuft wieder alles perfekt.
    Habe beim Ausbau des Alten MB´s sogar ein paar verschmorte Stellen an der Unterseite entdeckt - hauptsächlich im Bereich des AGP Slots.

    Naja also nochmal danke für die schnelle Hilfe.

    MFG ITkiste
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen