1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Problem nach Konvertierung von FAT32 nach NTFS

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Tandaradei, 7. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tandaradei

    Tandaradei Byte

    Hallo Freunde!
    Ich habe ein Problem nach dem Konvertieren einer Partition von FAT32 nach NTFS. Outlook produziert eine Fehlermeldung: "Outlook kann das persönliche Adressbuch nicht öffnen" und läßt sich nicht mehr starten. Das Betriebssystem, alle Anwendungen und die Outlook.pst sind übrigens nicht auf der zu ändernden Partition.
    Das Problem hat mit der Aufhebung der Bereitstellung zu tun, wobei ich aber nicht genau weiß, was das bedeutet.
    Wenn ich dann die Partition wieder mit FAT32 formatiere und eine Datensicherung zurückspiele, ist das Problem wieder behoben.
    Ich hätte aber trotzdem gerne diese Partition mit NTFS formatiert.
    Kann mir jemand Tipps dafür geben?
    Danke schon im Vorhinein
    Tandaradei
     
  2. íst die Dateikompremierung auf dem NTFS Laufwerk an? wenn ja kanns daran liegen (ordner sind dann meist blau)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen