1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem nach Partion Magic EILIG!!!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von esf.commander, 5. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. esf.commander

    esf.commander Byte

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    38
    hi
    ich wollte gerade die größe 2er partitionen änderen (eine war ext3 und die andere partition ext2). es hat auch alles geklappt. partition magic 8.0 hat alles erfolgreich abgeschlossen doch nach den neustart stellte ich fest das ich nicht mehr booten konnte. bios erkennt die festplatte und erkennt auch das er von der platte booten soll doch anstatt zu laden malt er mir zahlen auf den bildschirm (dieses problem hatte ich schonmal bei meinem zweiten rechner doch dies verflüchtigte sich aber komischerweise von selbst). ich glaube immer die "99" oder so... ich hab versucht von einer rettungscd zu booten aber beim laden schreibt er mir ein fehler auf den bildschirm (wahrscheinlich kann er nicht auf die platte schreiben oder so)
    ich hoffe mir kann jemand schnell helfen.

    mfG esf.commander
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    ... mit Gottes und des Nachbarn Hilfe ... ;)

    MfG Raberti
     
  3. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Manchmal

    J2x
     
  4. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    Kleiner Tipp: ist der MBM futsch, MS- Dos Startdiskette mit fdisk besorgen, davon booten, dann fdisk -mbr eintippen -> Enter, warten, Neustart, funktioniert wieder.

    Gruß, Viper
     
  5. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Grüß Dich!
    Bon, paßt schon. Jedenfalls weißt Du jetzt ein paar Dinge, die man garantiert nicht machen sollte. Ich hab\' zum Beispiel immer einen Ersatz-Satz PM-Disketten und eine funktionierende (!) MBR-Sicherung mit dem Tool, um ihn zurückzukriegen, auf einer fertigen Startdiskette - kann praktisch sein und Sorgen ersparen.
    Gruß
    Henner
     
  6. esf.commander

    esf.commander Byte

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    38
    hi
    also das ist mir jetzt direkt peinlich.
    ich hab das problem jetzt gelöst.
    PM hat beim neupartitionieren den MBR beschädigt (das hab ich auch vermutet) was mir aber wirklich sorgen gemacht hat war das ich das rescue system von linux nicht laden konnte (ist etwa die festplatte im arsch???) als dann das partition rescuesystem lief und keine fehler endeckt hat war ich mir sicher das es nur am MBR leigen konnte (war der also im eimer???)
    die Antwort : NNEEE
    das problem lag nicht an der festplatte sondern tatsächlich an der CD (dir mir noch 5 minuten vorher gute dienste geleistet hat was dazu führte das ich mir eigtentlich sicher war das sie ok war) . ich hab mir vorhin gerade ne andere CD geholt von der ich aus in das rescuesystem kommen konnte ... ich habs versucht ... es hat geklappt und nun kotzt mich das an dass das die ganze zeit nur an der cd lag und ich depp nicht darauf gekommen bin.

    nunja jetzt erstmal alle daten sichern die mir wichtig sind. ( murphy lässt grüßen) und vielen dank henner das du mir mit rat und tat zur seite standest

    mfG esf.commander
     
  7. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Noch\'n Versuch: setz Dein Bios auf alles Default, mach "clear ESCD", und "clear CMOS" -falls es das gibt (oder nimm doch gleich die Batterie raus und setz alles auf 0), danach zieh die Festplatten ab, starte neu, laß die nicht vorhandenen FP suchen und speicher das so ab; danach klemmst Du sie wieder an und läßt sie neu erkennen.
    Falls da was falsch erkannt worden ist, sollte es mit der Neuerkennung wieder i.O. sein.
    Gruß
    Henner
     
  8. esf.commander

    esf.commander Byte

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    38
    hi
    ich hab mir nochmal ne neue rettungsdiskette erstellt und siehe da es klappt jetzt plötzlich(ich meine damit das ich das rettungssystem starten konnte .. also keine vorfreude :) ).ich hab erstmal meine partitionen überprüft
    aber PM hat keine fehler gefunden. also sind meine partitionen noch in takt (wie ich mir das auch gedacht hab) und dieses problem mit dem fehlerhaften booten ist immernoch da...
    eigentlich kann es ja nur am MBR liegen aber wo ist das problem genau und was kann ich noch machen?

    mfG esf.commander

    PS: Vielen dank für deine Hilfe
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo, morgen!
    Es könnte sein, daß es deswegen nicht klappt: Disketten ganz normal formatieren, also keine Sytemdiskette erstellen (sodaß Du am Ende eine formatierte, leere Diskette hast). Dann mit dem Programm zur Erstellung der Notfalldisketten (so nennt PM das) erstellen und -zumindest die erste Boot-D. - auf keinen Fall schreibschützen!
    Dann sollte es klappen und Du hast auch einen Commando Interpreter - das ist nämlich kein IBM-DOS, also Microsoft, sondern Caldera DOS, wenn ich das richtig im Kopf habe.
    Ciao
    Henner
     
  10. esf.commander

    esf.commander Byte

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    38
    also ich hab es grad versuch und es gibt ein paar probleme mit den disketten (commando interpreter fehlt...soweit meinen erfahrungen passiert das wenn er kein zugriff auf windows hat ...) nunja ich erstell mir morgen einfach nochmal welche auch wenn ich nicht weiss ob das wirklich was bringt und versuch es erneut ...aber jetzt erstmal pennen weil sowas wie schule gibt es ja auch noch :)

    mfG esf.commander
     
  11. esf.commander

    esf.commander Byte

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    38
    ich probier es gleich mal
     
  12. esf.commander

    esf.commander Byte

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    38
    Ja die parts sind auf der selben platte...
    die startcd war eine normale Mandrake 9.0 CD von welcher ich aus in das Rettungssystem von Linux wollte. (Ich hab Mandrake,XP und zum ausprobieren Slackware auf der platte)
    eigentlich bin ich ja selber schuld mit diesem bekackten partition magic an meiner festplatte veränderungen vorzunehmen.
    (ich hatte schon einmal ein problem mit Partition magic die folge war damals ca. 50% datenverlust)
    wahrscheinlich ist der MBS defekt aber das problem ist wieso ich dann nicht das rettungssystem starten kann...

    ich probiere auch gerade meine festplatte an meinen 2. PC anzuschließen umd wichtige daten zu retten aber alle versuche sinf bis jetzt gescheitert ...

    mfG esf.commander
     
  13. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Wenn Du gerade PM verwendet hast und es ein Problem gibt, würde ich Dir sehr empfehlen, nicht irgendeine Rettungs-CD zu verwenden, sondern ausschließlich die original PM Disketten (2 Stück), die Du Dir hoffentlich gemacht hast...Genau damit hängt wahrscheinlich auch Dein Problem zusammen, weil Du versucht hast, sytemnahe Operationen (z.B. an der Systempartitionn) unter Windows auszuführen. Das sollte man nie, sondern immer mithilfe eben der Floppies von "außen". Und das wird dann auch die Lösung sein.
    Gruß
    Henner
     
  14. computech

    computech Byte

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    42
    Hi

    Sind die Parts auf derselben Platte? Also ganz erhlich gesagt hab ich so was noch nie erlebt. Versuch mal von einer Startdisk zu starten schauen ob das geht was hast du da für eine Rettungscd verwendet?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen