Problem: Systemressourcen in Win 98SE

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von leule, 20. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Hallo,
    bin ziemlich am Verzwiefeln. Seit geraumer Zeit wird mein Win 98SE schon noch kurzer Arbeit fehlerhaft, weil es keine Systemressourcen mehr hat. - 4 bis 5 geöffnete Browser (mit Inhalten) genügen schon, um ihn lahm zu legen. Wenn ich den ersten Browser öffne, kostet das bereits 15 % der Ressourcen. Ich weiß nicht was da los ist. Wäre sehr toll, wenn mir jemand von Euch helfen könnte. Die Eintragungen in >Leistungsmerkmale lauten:
    Arbeitsspeicher: 512,0MB RAM
    Systemressourcen: (beim Start zwischen) 59 bis 63 %
    Dateisystem: 32- Bit
    Virtueller Arbeitsspeicher: 32-Bit
    Komprimierung: Nicht installiert
    PC-Karten.....: Keine.....installiert
    Das System ist optimal konfiguriert
    ------
    Virtueller Arbeitsspeicher:
    Markiert ist > Windows verwaltet die Einstellungen für den virtuellen Speicher
    (obwohl ich auf Anraten eines Freundes die Einstellungen gändert habe und zwar
    in:)
    Festplatte: C:\ 20785 MB frei
    Minimum: 1024
    Maximum: Kein Maximum

    Ich glaube, das wäre so das Wichtigste. Wie gesagt, vielleicht kann mir jemand von Euch helfen und dafür danke ich Euch schon \'mal im Voraus

    Euer vom WinWahn befallener
    Leule
     
  2. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Naja, zumindest haben wir jetzt einen möglichen Übeltäter gefunden. Es kann durchaus sein, dass NetPal immer mehr Ressourcen verbraucht je länger das Programm läuft - ohne diese wieder freizugeben - und irgendwann fängt Windows dann an zu meckern.

    Da bleibt als Lösung eigentlich nur, NetPal durch eine andere Software zu ersetzen
    oder
    Windows 2000 zu installieren, da Win2k nicht diese Probleme mit den Systemressourcen hat. Ausserdem kann Win2k Arbeitsspeicher von 512 MB und mehr viel besser verwalten, was bei Deiner Vielzahl von gleichzeitig geöffneten Programmen ein sehr grosser Vorteil ist.

    Windows98 ist mit Deiner Art der Computernutzung etwas überfordert. Also....Deine Nutzung den Kapazitäten von Windows98 anpassen oder auf Windows 2000 umsteigen!

     
  3. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Lieber WebTech Inc,

    Alles mit Eifer befolgt und so sehen die Resultate aus.
    Nackt, ohne Fleisch auf den Knochen 86 % im Schatten.
    Buttonbar .......84 %
    AVPm...............83 %
    Fineprint...........83 %

    und jetzt kommt\'s

    NetPal..............74 % der braucht also 9 % beziehungsweise wenn ich ihn wieder ausschalte braucht er sogar 10 % (ist wirklich wahr, ich habe es nachgeprüft. Nachdem Ausschalten hatte ich nur noch 73 % :-)

    Gut, ich verstehe, daß ich solcherart um etwa 23 % mehr Reserven habe. Nämlich vom Start weg ! Aber bei meiner PC- Beschäftigung brauche ich nun einemal so etwas wie den NetPal, da mich mein Provider ansonsten immer wieder hinauskickt (preislich gesehen ist er aber ein guter Provider und ich habe gehört, andere machen das auch.)

    Und da ich viel im Internet unterwegs bin, komm ich bei meinen Englisch-Unkenntnisssen ohne Babylon auch kaum aus, ganz abgesehen von den Grafikprogrammen, die auch in Englisch sind, zumindest die, die ich brauche.

    Ich kann die alle per Hand öffnen, - selbstverständlich -, doch dann verbrauchen sie ja genauso Speicher wie sie es bis jetzt getan haben.

    Ich will nicht undankbar erscheinen mit diesem Hinweis, nein, ich bin sehr froh über Deine Hilfe und werde eben nun alles per Händchen starten, aber sollte ich dennoch wieder in die Rue della Gack geraten, dann komme ich eben wieder und Ihr werdet dann hoffentlich nicht über den kleinen Newbie herfallen :-))

    Nochmals vielen Dank für Alles, die Mühe, die Ratschläge und die hilfreichen Worte,

    Leule (sich zerfahren hinter dem Ohr kratzend)
     
  4. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Die icsmgr.exe gehört zur Internetverbindungsfreigabe von Windows und wird nur benötigt, wenn sich mehrere Rechner einen Internetanschluß teilen. Wenn nicht, kannst du sie über die Systemsteuerung -> Software deinstallieren.

    MDAC runonce.exe könnte zu den "Microsoft Data Access Components" gehören. Wenn du vor kurzem etwas installiert hast, würde ich es erstmal lassen. Wenn dein Hintergrundbild nicht mehr angezeigt wird oder beim Neustart das Windows Setup immer wieder grundlos einen Dialog anzeigt oder dieser Eintrag nach einem Neustart nicht verschwindet, würde ich ihn deaktivieren.

    http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;Q268062

    Und zum Schluss:
    Bitte nicht weinen oder böse Gedanken gegen den PC hegen. Such dir jemand zum kuscheln und lass dich in den Arm nehmen und trösten - das bringt viel mehr :-)

    Gruß Gert
     
  5. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    "mdac runonce.exe " ist ein Eintrag vom Install Shield, der nicht wieder entfernt wurde. Solltest Du problemlos deaktivieren können.

    "ICSMGR.EXE " muss nur aktiv sein, wenn Du ins Internet gehst über ICS = Internet Connection Sharing. Ansonsten kannst Du es problemlos deaktivieren.

    Ich glaube aber nicht, dass diese beiden Programme viel bringen. Hab\' da eher die anderen Programme in Verdacht, von denen Du Dich nicht trennen willst.

    Deaktiviere doch einmal (offline!) Deinen Virenscanner, YAW, die ButtonBar und NetPal. Starte den Computer neu und notiere Dir die Systemressourcen in %.
    Dann aktiviere ein Programm wieder, Neustart, Systemressourcen?
    Ein weiteres Programm aktivieren, Wieder Neustart, Sstemressourcen etc
    um mal zu sehen, welches Programm Deine ganzen Systemressourcen verbraucht.
     
  6. McOber

    McOber Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    94
    die 2 kannst ohne probleme deaktievieren....auserdem würd ich dir eine neuinstallation empfelen !!!!
    MFG
     
  7. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Hallo Gert,

    vielen Dank für die tiefgreifenden Ausführlichkeiten. So tief hat mich noch niemand in\'s Fenster alias Windows geworfen. 80 % !
    Das wäre schon was, ich habe jetzt, nach dem Entfernen einiger Programme, die ich auch per Hanpedal starten kann, 70 % erwirtschaftet. Von meinem Virenscanner, von YAW, von meiner ButtonBar und von NetPal (EndlosEinwahlprog) will ich mich aber nicht trennen. Da gebe ich eher meine beiden Papageien her !!
    Wa ist aber mit < mdac runonce.exe > und < ICSMGR.EXE > ?
    Weder klingen die beiden gut, noch sind sie hübsch anzusehen. Soll ich ?

    Aber auf eines möchte ich dennoch hinweisen (allen Ernstes und ohne Augengezwinker) das Ganze hat erst vor etwa 2 Wochen begonnen. Bis dahin hatte ich die Probleme nie und nimmerlich, - bei gleicher Konfiguration ! - Aber ich glaube, hier glaubt mir niemand, - ich gehe jetzt weinen und arbeite an meiner Vertrauensbildung.... )

    Vielleicht kannst Du mir zu den beiden .exen einen Rat geben, ansonsten vielen Dank für Deine Ausführlichkeitsbeschreibungen
    und noch einen schönen Abend.

    Leule, ( die Hacke noch nicht ganz aus den Augen verlierend :-)
     
  8. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    nachzuschauen. Welche Programme sind dort eingetragen? Unnötige Programme können durch löschen des entsprechenden Häkchens und Neustart deaktiviert werden - meistens kann man sie bei Bedarf auch über das Start-Menü erreichen.

    Aber Vorsicht: das Systemkonfigurationsprogramm zeigt auch einige Programme, die von Windows benötigt werden. Also nichts Unüberlegtes tun!

    Gruß Gert

    PS: Bitte nicht in den WinWahn fallen - das lohnt sich nicht. Für (fast) jedes Problem gibts \'ne Lösung und Aquarellmalen wäre nicht die schlechteste :-)
     
  9. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Grüß Dich Börsenfeger !

    Irgendwie hab\' ich das nicht richtig rüberbekommen. Die Konfiguration, habe ich samt allen Rams und Einträgen seit Jänner dieses Jahres, aber erst vor etwa zwei Wochen kam das erste Mal die Meldung, daß keine Ressourcen vorhanden seien und seit dem immer öfter. An einen Virus hab ich auch schon gedacht und sämtliche Festplatten (3) von Kaspersky checken lassen, aber da war nichts.

    Aber danke, daß Du Dir Gedanken gemacht hast. Vielleicht wende ich doch die Hacken-Therapie an und wende mich mehr dem Aquarellmalen zu :-)
     
  10. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, leule!
    Ich vermute, daß das Problem durch das Ram von 512 MB herrührt.
    Soweit mir bekannt ist, kann WIN 98 SE soviel "Stoff" nicht gut verwalten. Ziehe einfach mal einen RAM-Baustein aus deinem Gerät und checke dann mal alles durch. Ich habe 256 MB, surfe, sauge auf 2 Wegen Musik, höre Musik und habe mindestens 5 IE-Fenster auf und alles klappt super. Dabei habe ich einen ALDIPC mit PIII und 667mHz.
    FreeMem, AntiVir und SETI@Home laufen Standardmäßig. Alles andere wird nicht beim Systemstart mit hochgefahren.
    Schreib mal, wie es mit 256 MB geht.
    Eine andere Möglichkeit ist noch ein Virus der permanent Arbeitsspeicher abzieht, aber das hättest du ja sicher bemerkt!?
    Gruß
    Börsenfeger
     
  11. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Nachtrag:
    Uije, Uuije ! Habe mich verguckt. Systray und Stimon (ich nehme an StillmmageMonitor) ist doch vorhanden.
    Aber "Scandisk" kann ich auch nach 5fach Vergrößerung nicht finden :-) Meinst Du vielleicht "Scanreg" ? Und mit Load Power Profile ist gar nichts zu finden, auch nichts Ähnliches.

    Nochmals vielen Dank
    Gerhard
     
  12. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Entschuldige, aber ich muß Dich vorher noch um eine Auskunft bitten:
    Die Programme, die Du zum Nicht-deaktivieren genannt hast, scheinen im > Systemkonfigurationsprogramm > "Autostart" nicht auf, sondern nur unter > "Anwendung schließen".

    Im Autostartordner müßte ich daher alle Anwendungen schließen (auch den Kaspersky), soll ich das tun ?

    Danke
     
  13. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Okay, nun deaktiviere mal alle Programme im Autostart-Ordner
    bis auf : Scandisk, Systray, Stimon und Load Power Profile

    Start - Ausführen - "msconfig" eingeben (ohne "") - OK - Autstart

    Dann starte neu und schau mal, wie hoch Deine Systemressourcen dann sind. Und schreibe auf, welche Programme jetzt laufen.

    Dann starte noch einmal neu, und schaue nach, ob jetzt evtl einige Programme mehr laufen.

     
  14. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Danke, hab ich sofort getan. Das Reultat:
    ButtonBar
    NetPal
    (2 Browser)
    AVPCC
    Freemem
    Explorer
    Iexplore
    Iexplore
    Internat
    Stimon
    Fpdisp4a
    Winmsuit
    Systray
    Rnaap
     
  15. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Freier Arbeitsspeicher (in MB) und freie Systemressourcen sind 2 unterschiedliche Dinge und nicht miteinander verbunden. Es kann durchaus sein, dass Du 200 MB freien Arbeitsspeicher und nur 20% Systemressourcen hast.
    Oder 80% Systemressourcen, jedoch 0 MB freien Arbeitsspeicher.

    Schreibe doch einmal alle Programme auf, die bei Dir im Moment so laufen. Mal sehen, welche evtl überflüssig sind.
    ALT+STRG+ENTF gleichzeitig drücken, dann hast Du die Liste der aktiven Programme.
     
  16. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Sehr nett von Dir, dieser Tip. Ich habe ihn auch gleich befolgt. Nun ist mein Inglisch aber mehr als dürftig, doch ich denke die Ruprik "InMem KB" bedeutet: Wieviele KB jedes Programm im Virtuellen Speicher verbraucht. Nun habe ich mir das BI mal Daumen zusammengerechnet und nach oben gerundet herausbekommen: 90 MB. - Unter >...Leistungsmerkmale steht aber nur noch 25 % Ressourcen. Das kann doch nicht hinkommen bei 512 MB Ram, - oder doch ? Ist das vielleicht Windows-Mathematik ? :-))

    Nochmals vielen Dank, daß Du mir helfen willst
     
  17. WebTech Inc

    WebTech Inc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    795
    Installiere mal TaskInfo 2002. Mit diesem Tool kannst Du genau sehen, welche Programme was an Systemressourcen verbraucht.
    Vielleicht entdeckst Du sogar das Programm, welches Dir diese Probleme bereitet.

    Download: http://www.iarsn.com/download.html

    ** Windows98 hat sicherlich nicht die beste Arbeitsspeicher- und Ressourcenverwaltung, aber Deine Probleme haben höchstwahrscheinlch andere Ursachen.
     
  18. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Das Problem der systemressourcen wirst du nur durch ein anderes Betriebssystem lösen können. BeiWin9x/ME kannst du soviel Prozessorleistung und Speicher erhöhen wie du willst, das ergebniss wird immer gleich bleiben. Ich habe Win98 und es ist bei mir genaus so, wie du es beschreibst auch auf einem neu aufgesetzten System. Da muss man mit leben oder zu XP oder K2 wechseln. Diese Meinung besteht auch in den meisten Win9x-Newsgroups.
     
  19. leule

    leule Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    67
    Ergänzend möchte ich noch sagen, daß die Lösung mit FreeMem genau 24 Stunden gehalten hat. Jetzt zeigt FreeMem 248 MB freien Arbeitsspeicher an, während ich die Nachricht lese, daß Windows kein Programm öffnen kann, weil keine Ressourcen vorhanden sind (auch nicht > Arbeitsplatz > Eigenschaften > Leitungsmerkmale.) Jezt eben zeigt mir FreeMem 186,8 MB an, während die >...Leistungsmerkmale "4% Minimum" aufweisen.

    Ich blick mich nun wirklich nicht mehr durch.

    Vielleicht fällt Euch etwas ein, ich wäre sehr glücklich darüber.
    Liebe Grüße
    Leule
     
  20. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Hi,

    ich misch mich jetzt auch nochmal ein. Bin glücklicher User von Win2000, hab nur noch auf meinem Zweitrechner Win98 SE. Damit habe ich aber die Erfahrung gemacht, daß es (zumindest für mich) einfacher ist Win98 neu zu installieren als zu versuchen etwas zu reparieren. Bei Reperaturversuchen ist bei mir meist auf längere Frist nix vernünftiges rausgekommen. Deswegen mein Rat zur Holzhammermethode. Erstmal probieren Win98 drüberzuinstallieren, da dabei soweit ich weiß die Systemdateien komplett neu geschrieben werden kann das schon helfen und Deine Programme und Daten bleiben vorhanden. Trotzdem vorher eine Sicherung machen! Falls das nix hilft würde ich formatieren und neu installieren. Ist zwar eine (vielleicht auch nicht nötige) eher unangenehme Möglichkeit, dafür sollte das System dann wieder normal und flott laufen. Falls möglich nach Neuinstallation ein Image ziehen und bei Bedarf einfach das Image zurückspielen.

    MfG

    Matthias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen