1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Problem: Virtueller Speicher

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von eisbaer_saar, 1. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Habe folgendes Problem unter Windows XP Home Edition:

    Ich bekomme ständig die Fehlermeldung, aß der Virtuelle Arbeitsspeicher zu klein sei, und aß dieser jetzt hochgesetzt würde. Wärendessen wird das System langsam.

    Habe schon folgendes probiert:

    Habe manuell den Wert des Virtuellen Speicher erhöht.

    Außerdem habe ich meinen Ram von 196 MB auf 640 MB erweitert.

    Beides half aber nichts.

    Das Problem tritt nicht erst auf, wenn ich tausende Programme öffne. Es reicht aus wenn ich zum Beispiel die Fernsehkarte eine Weile laufen habe und außerdem Outlook Express an ist.

    Normalerweise dürfte der Computer davon doch nicht überfordert sein?

    Verwende einen 1333 Mhz Prozessor, wie gesagt 640 MB Ram und Windows XP in der Home Edition
     
  2. someone else

    someone else Guest

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen