1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problemchen und Probleme mit dem Asus A7N8X-E Deluxe

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von hechst, 9. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hechst

    hechst Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Hallo!

    Ich habe mir wegen den guten Kritiken, nachdem mein altes Mainboard einen Wackelkontakt hatte, das "Asus A7N8X-E Deluxe" gekauft, was endlich wieder das Einwandfreie Benutzen des Computers ermöglichen sollte.

    Allerdings habe ich seitdem ich schon zwei Tage dran werkle Probleme.

    1.) Die HDD LED und Power LED leuchten nicht, obwohl ich sie laut Handbuch richtig gesteckt habe.

    und das große Problem:

    2.) Die PCI Karten (meine WLAN Karte "D-Link 510" und Soundkarte "Soundblaster Audigy 2") gehen nur manchmal. Wann genau unter welchen Umständen konnte ich leider nicht herausfinden, auf jeden Fall sind die Zeiten nach dem Hochfahren des Computers mit dem Wohlklanges von Tönen aus der Soundkarte sehr gering im Gegensatz zu den Zeiten das ein häßlicher Speaker zu hören ist :heul:
    Die WLAN Karte findet übrigens kein Netz mehr wenn sie geht, was immer gleichzeitig mit der Soundkarte passiert was also auf einen totalen PCI-Ausfall hindeutet.

    Ich wäre extrem glücklich auf Antworten die mehr Helfen könnten!!!
     
  2. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    hallo

    zu 1.) versuch mal die stecker für die LEDs um 180° gedreht anzustöpseln

    zu 2.) weiss nicht genau...evtl. keine chipsatztreiber installiert? oder gar ein IRQ-konflikt?
     
  3. hechst

    hechst Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Jo, hab ich mit 180° wendung auch schon mal probiert. Geht leider auch nicht.

    Werde gleich nochmal gucken ob alle Treiber drauf sind! Was bedeutet denn IRQ Konflikt, und was kann ich dagegen tun?
     
  4. tuet1234

    tuet1234 Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    44
    Ich habe mir wegen den guten Kritiken, nachdem mein altes Mainboard einen Wackelkontakt hatte, das "Asus A7N8X-E Deluxe" gekauft, was endlich wieder das Einwandfreie Benutzen des Computers ermöglichen sollte.

    Allerdings habe ich seitdem ich schon zwei Tage dran werkle Probleme.

    1.) Die HDD LED und Power LED leuchten nicht, obwohl ich sie laut Handbuch richtig gesteckt habe.

    und das große Problem:

    2.) Die PCI Karten (meine WLAN Karte "D-Link 510" und Soundkarte "Soundblaster Audigy 2") gehen nur manchmal. Wann genau unter welchen Umständen konnte ich leider nicht herausfinden, auf jeden Fall sind die Zeiten nach dem Hochfahren des Computers mit dem Wohlklanges von Tönen aus der Soundkarte sehr gering im Gegensatz zu den Zeiten das ein häßlicher Speaker zu hören ist
    Die WLAN Karte findet übrigens kein Netz mehr wenn sie geht, was immer gleichzeitig mit der Soundkarte passiert was also auf einen totalen PCI-Ausfall hindeutet.


    Dein Mainboard bringt wahrscheinlich Lan und Sound on
    Board mit.Vielleicht muß man diese im Bios auf disabled
    stellen.Nur so eine Idee.
    Gruß
    Reinhard
     
  5. hechst

    hechst Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Jo, hab ich auch schon gemacht! Das würde aber nicht erklären warum die beiden PCI Karten manchmal gehen und manchmal nicht
     
  6. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Hallo,
    kannst Du mal durchgeben, welche Karte in welchem PCI-Slot steckt? Totaler PCI-Ausfall ist unwahrscheinlich, aber es deutet auf Probleme bei der IRQ-Zuweisung hin. Laut Handbuch (S. 2-12) teilen sich die Slots die IRQ´s u.a. mit AGP, S-ATA, Gigabit-Lan und Wifi. Nutzen zwei Geräte denselben Interrupt, so kann immer nur eins zur selben Zeit zugreifen - das andere muß warten. Außerdem müssen die Treiber das Teilen des Interrupts unterstützen, ansonsten arbeitet das Gerät garnicht oder fehlerhaft. Bei Dir scheinen sich Wifi- und Soundkarte ins Gehege zu kommen = IRQ-Konflikt.
    Lösung: Handbuch befragen, Karten umstecken und sicherheitshalber die betreffenden Treiber aktualisieren (auch Mainboard-/Chipsatz-Treiber). Mit ein wenig Glück funktioniert dann alles.

    Sollte sich das Problem inzwischen schon erledigt haben, dann betrachte mein Posting nur als zarten Hinweis auf das Handbuch (das man auch in deutsch bei Asus herunterladen kann) ;)

    Herzliche Grüße,

    Il Tedesco
     
  7. hechst

    hechst Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Vielen Dank! Ich werd gleich alles mal ausprobieren und dann nochmal schreiben! Hat mir sehr geholfen (auch den Link zum Handbuch :-) )


    Vielen Dank nochmal
     
  8. hechst

    hechst Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    So hab nochmal alle PCI möglickeiten ausprobiert und konnte leider keine passende Möglickeit finden (die beiden oberen PCI Stecker werden von der Grafikkarte+Lüfter belegt).
    Im Handbuch habe ich leider nicht so viel verstanden, vorallem mit der Tabelle konnte ich nichts anfangen :-(

    Gibt es vielleicht eine Möglichkeit diese IRQ Nummer zu bestimmen oder bin ich aufgeschmießen wenn beide PCI Komponenten sich nicht riechen können? (beim alten Mainboard funktionierten sie ohne Probleme)

    Ich werde falls es keine Möglichkeit gibt die neuen Chipsettreiber drauf machen, schaff ich heute Abend leider nicht mehr weil ich arbeiten muss :-(

    Nocheinmal vielen Dank für die Kompetente Hilfe!
     
  9. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Wirklich zwei PCI-Slots? Oder AGP- und 1. PCI-Slot (was normal wäre)?

    Ist eigentlich nicht so kompliziert, die zugeordneten Interrupts teilen sich:

    Slot 1 mit Slot 5 und dem Wifi-Slot,
    Slot 2 mit AGP,
    Slot 3 mit Serial-ATA,
    Slot 4 mit Gigabit-Lan;

    heißt im Klartext: Falls Du eine oder mehrere Komponenten nicht brauchst, dann solltest Du sie abschalten (siehe Handbuch!) und den IRQ-teilenden Slot für die PCI-Karten nutzen (z.B. Slot 5, da Du ja eine eigene WLAN-Karte benutzt). Nicht alle Karten nutzen die Interrupts ständig (oder benötigen überhaupt einen), aber bei einer Soundkarte sollte schon der dauerhafte Zugriff möglich sein.

    Aus eigener Erfahrung muß ich sagen, daß dieses Board schon so viel (zuviel) onboard mitbringt, daß Probleme vorprogrammiert sind. Bei mir half wirklich nur das Lahmlegen einzelner Komponenten, teils im BIOS, teils durch die Jumper direkt auf dem Board.

    Letzteres sagt uns, daß die Karten höchstwahrscheinlich in Ordnung sind. Bitte kontrolliere nochmals im BIOS, ob der Onboard-Sound wirklich deaktiviert ist (unter Advanced -> Integrated Peripherals -> Onboard AC97 Audio Controller; Einstellung auf Auto reicht nicht => Disabled).

    Falls das System es nicht selbst tut oder es Probleme mit der automatischen Zuweisung gibt, kann man auch manuell einen Interrupt zuweisen, im BIOS unter Advanced -> PnP/PCI Configurations -> Resources Controlled By. Hier von "Auto(ESCD)" auf "Manual" umstellen und dann entsprechend auswählen. Bei solchen Änderungen sollte man aber sehr genau wissen, was man tut. Ansonsten kann man das ganze System lahmlegen! Daher ist es nur die allerletzte Möglichkeit!

    Gelegentlich reicht es, einmal auf "Manual" und wieder zurück auf "Auto" zu stellen. Wenn man dann das BIOS mit F10 und "Y" verläßt, liest das System die automatischen Einstellungen neu ein und man bekommt eine Boot-Meldung (irgendetwas wie "ESCD updated" o.ä.). Ob´s den gewünschten Erfolg bringt, kann ich aber nicht versprechen. Grundsätzlich sollte man dem System nach jeder Hardware-Änderung die Möglichkeit geben, die automatischen Einstellungen zu aktualisieren.

    Aktuelle Treiber sind nie verkehrt ;) Bei mir tut´s der nForce 6.39 zusammen mit den weiteren Treibern von der Asus-Website. Soweit möglich, solltest Du die alten vorher entfernen/deinstallieren. Ganz besonders die Treiber für den Onboard-Sound, falls die ursprünglich mitinstalliert wurden! (das würde den Ärger mit der separaten Soundkarte erklären)

    Außerdem: Welches Betriebssystem hast Du? Unter WinME war das Board bei mir nicht vernünftig zum Laufen zu bekommen :(, unter WinXP Pro SP2 funzt es aber.

    Auch ein BIOS-Update ist ratsam, falls das jetzige schon älter ist.

    Wenn das alles nicht hilft, bleibt noch der Kontakt zu Asus - wenn die´s nicht wissen ...

    Ansonsten: :wegmuss:, weil ich jetzt auch :schlafen: muß.

    Viel Glück beim weiteren Probieren,

    Il Tedesco
     
  10. hechst

    hechst Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Es funktioniert

    Dank deiner tollen Hilfe funktioniert nun alles ohne Fehler "Il Tedesco"!!!

    Hab Treiber neu installiert (erstmal nur das leichte: Soundkarte, WLAN, Onbard-Sound, Mainboard-Paket) und dann noch einmal mit den PCI Slots alles ausprobiert. Jetzt funktioniert alle einwandfrei, (ausser das meine WLAN Karte kein Netz findet, aber das ist ein anderes "Thema" ;-) )

    Also merke: Brauchst du Hilfe oder nicht, Treiber neu zu installieren dass ist Pflicht!

    Vielen Dank nochmal an "Il Tedesco" und allen die mir noch helfen wollten und es auch geschafft haben
     
  11. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Freut mich sehr, daß es geklappt hat!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen