1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme bei der MBM5-Konfiguration

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von deas, 12. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hallo allerseits!
    Habe den MBM5 installiert, um sicherzugehen, daß meine CPU nicht zu heiß wird und der Lüfter seinen Dienst tut.
    Leider bekomme ich in der Grundkonfiguration gar keine Angaben, z.B. über die Temp. Habe jetzt ein bischen rumprobiert (Werte von z.B.-129Grad schienen mir unakzebtabel)
    und Sensor 1, Winbond1 genommen sowie Fan1 -> W83627HF3.
    Nach Systemstart, hatte ich dann etwas mehr als 4000 RPM und 37Grad, schien mir realistisch.
    Meine techn. Daten: MSI MS 6385 P4 Rev.1.0, Socket 423, Chipsatz Intel 850, sound on board(AC97); Pentium 4/ 478 Sockel(ich weiß, oben steht 423, was stimmt oder ob das am Ende zwei verschiedene Sachen sind, weiß ich nicht, dann habe ich eine blödsinnige Auskunft gekriegt. Auf den entspr. Websites ist es außerdem immer schwierig, z.B. die Max.Temp rauszukriegen, da bei P4 immer mit Fragezeichen versehen.
    Außerdem funktioniert die MBM5-Deinst.Routine wie bei Ad-aware nicht, Fehlermeldung Coul not find log-file.
    Wer kann mir helfen?
    Danke im Voraus und viele Grüße ins Forum
    deas
    P.S.: Krieg ich auch Infos über die GraKa? Weiß echt nimmer, was ich noch versuchen soll - Bliebe nur der Gang in die Werkstatt, obwohl alles läuft und ich die Kohle momentan nicht hab. Die blöde PC-Hotline kann man eh vergessen...
    [Diese Nachricht wurde von deas am 12.07.2002 | 04:22 geändert.]
     
  2. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    muß gleich im BIOS nachsehen. Sandra sagt 50,5 Grad..., bei mbm ist kein sensor zu finden, der sich diesem Wert nähert. Hoffe, ich bin Dir nicht zu anstrengend-
    Gruß
    Desmond
     
  3. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    CPU-Takt: 1700 (1685 kommt eher hin)
    Lüfter: FHINE TSU M2
    das mit den 39-40 Grad soll normal sein (sagt Medion ["wieso wollen sie das wissen? unsere rechner sind so gebaut, die werden nicht zu heiß"])
    Gruß
    deas
    dafür 20 minuten telefoniert und nicht mal warteschleife
     
  4. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Kantenlänge kann ich Dir erst nach dem aufschrauben sagen. Wegen der Freq. muß ich nochmal nachfragen. 4 Schrauben, jepp.
    Muß Sandra erst suchen. Hast Du den Link zufällig da?
    Muß kurz weg - bin gleich wieder da.
    Danke für Deine Hilfe und Mühe -
    Desmond
    P.S.Wo steht das im BIOS?
     
  5. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    momentan sagt der MBM unverändert 39 Grad
     
  6. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hi magic!
    Sockel 423 is korrekt. Wie kommt der MBM eigentlich zu dem Temperaturwert? Über}s BIOS oder gibt}s da}n Sensor oder ist das nur }ne grobe Berechnung? Mein Lüftermodell (vielleicht auch der ganze Kühler): P4D14/GL11/M2.
    100Mhz CPU-Taktfrequenz ("Warum woll}n se}n des wissen?"). Die Trottel von der Hotline sagten eben (jeder natürlich was anderes): Die Umdrehungszahl dürfe nicht vermindert werden. Das mit dem Luftdurchsatz mußte ich erklären. Was anderes als Garantieverlust ham die nich in der Birne. Das sagt mir jeder. Fast. Einer sagte, ich solle einfach die Spannung vom Ventilator reduzieren, dann wird}s leiser... Und wenn}s kaputt geht, den Spannungsadapter raus und ab in die Garantie. Leider haben die aber meine Lüftertauschidee protokolliert...Ich hätte die Seriennummer vom PC beim ersten Anruf modifiziert (z.B.+1) angeben sollen:)
    bis denn
    Desmond
    Was für ein Lüfter kommt jetzt für mich in Frage? Am Kühlkörper will ich nichts machen. Das mit der Werkstatt ist wegen meiner Paranoia, die Garantie zu verlieren. Ich selbst würde nur den Propeller austauschen, aber der muß ja zum Kühlkörper passen, und was ich da für einen habe, kann mir keiner sagen. Alles was ich habe steht in der o.g. Bezeichnung...(Medion [nie wieder] kann ja nicht mal Kühlkörper vom Lüfter unterscheiden)
    cu
    [Diese Nachricht wurde von deas am 12.07.2002 | 11:58 geändert.]
     
  7. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    nochwas: nimmt der MBM Performance weg? Und wenn ich ihn manuell über Suchen/MBM - löschen wegmache, bleibt da außer dem Registry-Eintrag noch was übrig? Bei aaw steht mir die Prozedur sowieso bei jedem Update ins Haus. Weiß auch nicht mehr die Standardeinstellungen von MBM. Gibt}s da nicht sowas wie AutoConfig?
    bis dann - cu
    Habe jetzt eine Temp von 39, Lüfter 1 ca. 4200 rpm. Hoffe nur, das sind die richtigen Werte. Bin über jede Info froh-
    deas
    P.S. was hat es mit dem Debug-Modus beim MBM auf sich?
    [Diese Nachricht wurde von deas am 12.07.2002 | 05:50 geändert.]
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Im Award-Bios unter "PC Health Status"
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    >P4D14/GL11/M2
    Damit kann ich nix anfangen. Die Maße wären wichtiger (6,7 oder 8cm Kantenlänge, 1 oder 2.5cm hoch). Medion verbaut gerne 7cm-Lüfter, die es auf dem Markt fast gar nicht gibt. Außerdem ist noch wichtig, ob der Lüfter einfach mit 4 Schrauben an den Kühlkörper geschraubt ist oder mit irgendeiner seltsamen Spezialhalterung.
    Ein Modell von Papst wäre zu empfehlen.
    100MHz Takt für die CPU wären bissel wenig, ich hätte etwas zwischen 1300 und 1900 erwartet, zeigt Sandra doch z.B. mit an oder beim booten müßte es auch dastehen.
    Daß Deine CPU-Temperatur immer bei 37-39° bleibt verwundert mich doch ein wenig. Ist das auch bei Stundenlangem Zocken noch so? Sonst schaue lieber mal im Bios nach, dort dürften die Temps auf jeden Fall richtig sein.
    Gruß, MagicEye
    [Diese Nachricht wurde von magiceye04 am 12.07.2002 | 13:44 geändert.]
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Moin!
    Welche frühe Zeit für Forumsaktivitäten...
    Dein Board ist auf jeden Fall ein Sockel423, also dürfte Dein P4 bis max. 70° vertragen.
    Winbond ist der Hersteller eines der Schaltkreise, die auf dem Board für Ein-und Ausgabe von Daten zuständig sind, daher wohl auch die Zuordnung der Sonsoren.
    Die Werte für Temp. und Lüfter sind ganz o.K., vermutlich ist es ein 60 oder 70mm-Lüfter. Ob die Werte aber auch stimmen, weiß der Geier...
    Deinstalliert hab ich MBM noch nicht, aber solche Tools die tief im Rechner herumwerkeln tragen sich meist auch in die Registry ein.

    Ein Gang in die Werkstatt wäre vielleicht doch übertrieben, Du wolltest doch ursprünglich nur einen leiseren Lüfter, oder?
    Je größer der Lüfter wird, desto langsamer kann er sich drehen bei gleichem Luftdurchsatz.
    Wieviel MHz Takt hat Deine CPU denn eigentlich? Die hochgetakteten Versionen des "alten" P4 sind ganz schöne Kochplatten mit bis zu 90W Energieverbrauch und entsprechender Hitzeabgabe.
    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen