1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme beim Drucken mit Canon i320

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von cars10, 29. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cars10

    cars10 ROM

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    4
    Ich hoffe, dass mir jemand bei meinem Problem helfen kann: Es geht um meinen "Canon i320". Dieser druckt urplötzlich nicht mehr richtig. Es werden beim Drucken eines Dokuments (egal ob mit oder ohne Grafiken) immer ganze bzw. halbe Zeilen nicht gedruckt. Der Testseitendruck bei Einstellung "Graustufen drucken" ist allerdings völlig ok. Stelle ich aber auf "Farbdruck" tritt das beschriebene Problem wieder auf. Der automatische Ausdruck bei der "Druckkopfausrichtung" ist hingegen wieder in Ordnung (schön in Farbe und optimaler Druck).

    Die Einstellungen des Druckers sind alle auf "Standard". Ich habe schon die Intensivreinigung mehrmals durchgeführt sowie das Deinstallieren/Installieren des Druckers. Ich habe meine Festplatte "gesäubert" und einen anderern Treiber verwendet - leider führte all dies zu keiner Besserung. Die Tintenpatronen habe ich auch schon gewechselt, ebenso wie die Systemwiederherstellung zu einem früheren Zeitpunkt (wegen der automatischen Updates).

    Der "Canon i320" hat zwei separate Tintentanks (Farbe und Schwarz). Der Druckkopf wird bei einem Wechsel der Patronen nicht mit ausgetauscht. Ich arbeite auf "Windows XP", 512 MB RAM, 120 GB Festplatte. Der Drucker läuft über USB.
     
  2. btpake

    btpake Guest

    Hi!

    Klingt nach leerem oder eingetrocknetem Farbtank. Das der Ausrichtungsdruck in Ordnung ist hat nichts zu bedeuten, dabei wird sehr wenig Farbe benötigt.

    Wenn die neue Patrone wirklich in Ordnung sein sollte hilft dann nur noch eine Reinigung/Intensivreinigung über Druckereigenschaften/Wartung.

    Ob man den Druckkopf per Hand reinigen kann wage ich nicht zu behaupten, da hilft vielleicht das Handbuch bzw. eine Mail an Canon weiter.

    Softwareprobleme (XP o. Druckertreiber) sind sehr, sehr unwahrscheinlich.

    Thomas
     
  3. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    leg mal 4-6 blätter ein und teste das dann nochmal
     
  4. cars10

    cars10 ROM

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    4
    Wie meinst du das? Intensivreinigung habe ich bereits 5-6 mal durchgeführt. Soll ich den Druckkopf per hand reinigen und dann einige Testdrucke machen? Wenn ja, wie kann ich den Kopf schonend reinigen? Ein Durchpusten ist doch eigentlich aufgrund der kleinen Öffnungen so gut wie gar nicht möglich. Hast du da einen Tipp für mich?

    Carsten
     
  5. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    wenn du mich meinst dann so

    versuchen mit mehr blätter zudrucken aber nicht mehr als 6 max nehmen
    dann auf den druck sehen ob sich da was geändert hat
    ob die ganze schrift gedruckt wird
    es kann sein das der druckkopf nicht sauber aufliegt
    bei testdrucken wird ein anderes spritz verfahren genutzt
    deswegen mal so testen
     
  6. btpake

    btpake Guest

    Ob man den Druckkopf per Hand reinigen kann wage ich nicht zu behaupten, da hilft vielleicht das Handbuch bzw. eine Mail an Canon weiter.

    Ich tippe auf eingetrocknete Tinte (oder qualitativ minderwertige Tinte von Drittanbietern).
     
  7. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    @ btpatke

    wenn die tinte eingetrocknet wäre dann hätte er auch beim testausdruck ein schlechtes druck bild
    daher kommt das für mich erstmal garnicht in frage
     
  8. btpake

    btpake Guest

    Aber größer pigmentierte Tinte eines Fremdanbieters kann zu beschriebener Problematik führen.

    Da muß sich Carsten mal äußern.
     
  9. cars10

    cars10 ROM

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    4
    Stimmt. Ich benutze von Anfang an (ca. 2 Jahre) Tintenpatronen von Fremdfirmen. Bislang ohne Probleme. Heißt da nun, dass ich meinen Drucker kaputt "gespart" habe? Würde dann nur noch eine neuer Druckkopf helfen (sprich neuen Drucker zulegen)?

    Nur, wie schon beschrieben, läuft der Testdruck mit "Graustufen drucken" optimal. Astreines Druckbild, keine Schlieren oder Streifen.

    Vielen Dank schon mal für eure Tipps.

    Carsten
     
  10. btpake

    btpake Guest

    Siehe:


    Da es nur die Farbe betrifft ist wohl der Colortank von minderer Qualität. Kann jahrelang gut gehen, dann erwischt du 'ne schlechte Charge. :rolleyes:
     
  11. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    wenn man immer fremdtinte einsetzten will sollte man auch jedes 6-8 mal eine original tinte nehmen
    das schont den druckkopf und den geldbeutel
    einen versuch mit der original tinte würde ich aber noch riskieren( so hab ich auch meine beiden "gerettet" )
     
  12. cars10

    cars10 ROM

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank. Ich werde es mal ausprobieren.

    Carsten
     
  13. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    mach das
    und es wäre nett von dir hier das ergebnis zu posten ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen