Probleme beim Einscannen alter Bilder

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Michima, 4. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Michima

    Michima Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    48
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem: Ich möchte aus einem Buch ein altes Schwarz-Weiß Foto einscannen. Das Ergebnis ist allerdings schrecklich: Über das gesamte Bild verteilt erscheinen dunkle Punkte in diagonalen Linien. Das Original ist zwar nicht besonders gut, aber ich kann diese Punkte dort selbst mit meiner stärskten Brille nicht entdecken. Ich habe bereits alle möglichen Einstellungen in meiner Software (Mustek) ausprobiert, das Ergebnis ändert sich aber kaum. Mit anderen Bildern habe ich keine Probleme.
    Falls jemand einen heißen Tipp für mich hat, wäer ich sehr dankbar.

    Gruß Michael
     
  2. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    tach

    das nennt sich moiree.wenn du kannst,schalt bei der scansoftware scharfzeichnen ab und anstelle dessen dann weichzeichnen ein.dann sollts gut/besser sein.wenn das nicht geht kannst du ja mit einem grafikproggi einen weichzeichner drüberjagen (wenn einstellbare pixelgrösse->3 ist nicht schlecht).ansonsten gibts ev. eine einstellung der scan sw wo speziell schwarzweiss eingescannt werden kann (oder graustufen),mal probieren.

    gruss spliffdoc

    ps : ist mir doch glatt noch was eingefallen :) mit welcher auflösung scannst du?alles was mehr als 200 bis 300 dpi ist,macht in den wenigsten fällen sinn.ev.auflösung etwas runterschrauben.

    [Diese Nachricht wurde von SpliffDoc am 05.11.2002 | 00:26 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen