1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme beim HD-Copy

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von JarJarBu, 20. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JarJarBu

    JarJarBu Byte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    16
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: Da meine alte Festplatte (Maxtor 80 Gigs) nur noch im Pio-Modus laufen kann, habe ich mir eine Maxtor mit 60 Gigs gekauft. Ich habe mit dem Programm HDCopy den Inhalt der alten Festplatte auf die neue kopiert. Die Kopie müsste ok sein, denn wenn ich die neue Festplatte als Slave laufen lasse, dann entspricht der Inhalt dem der alten Festplatte.
    Wenn ich aber die neue Festplatte als Master starte, dann erscheint die NTLDR-Fehlermeldung.

    Habe ich da irgendetwas falsch gemacht? Ich denke die Lösung ist nicht abartig schwer, aber ich komme nicht drauf. Ich meine auch im Forum etwas von der Boot.INI gelesen zu haben, was ich aber nicht ganz verstehe.
    Ich möchte nur am liebsten das System so wie es ist übernehmen, da ich zuviele Daten nicht retten könnte.

    Mein System:

    AMD XP 1800
    Via Board mit neuesten Treibern
    BIOS-Update
    Windows XP
    Maxtor 80 GByte früher Master, dann Slave
    Maxtor 60 GByte neuer Master
    System läuft einwandfrei

    Vielen Dank schon mal

    JJ
     
  2. JarJarBu

    JarJarBu Byte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    16
    Ok.

    Die Dateien sind jetzt auf der alten und waren auch auf der neuen zu sehen.
    Diese habe ich soeben formatiert, ich habe gesehen, dass auf der alten 17,6 Gig belegt sind und auf der neuen nur 15,6, dies war aber nach dem HDCopy anders, da waren beide gleich.

    Ich werde nun also eine neue Kopie probieren. Welches Programm ist denn von vornherein das günstigste und XP-verträglichste?

    Vielen Dank!

    JJ
     
  3. JarJarBu

    JarJarBu Byte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    16
    aha, verstehe!

    nun ja, die genannten Dateien habe ich nicht mal auf meiner alten Festplatte, von der aus ich gerade arbeite. Ich denke also, dass sie auch auf der neuen nicht zu finden sind.
    Die neue habe ich mittlerweile nicht mal mehr als Slave. Habe zuletzt probiert sie als Slave zu starten, dann hatte ich auf einmal zwei Slaves mit 132 GByte.

    Zu Bootcfg /rebuild: Es wird eine Version von Windows gefunden ich werde gefragt, ob ich sie auswählen mag oder so, ich bestätige mit J.
    Und dann werden 2 Fragen gestellt mit denen ich nicht abartig viel anfangen kann. Die kann ich aber übergehen. Oder ist das schon falsch.

    Wenn die Partitionen falsch sind, kann ich dann irgendwie anders vorgehen?

    JJ
     
  4. JarJarBu

    JarJarBu Byte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    16
    Danke für die Antworten!

    Habe wieder ein wenig probiert.
    Beim Wiederherstellen von XP-CD werde ich nach dem Befehl "bootcfg /rebuild" zu ein paar Eingaben aufgefordert, ich weiß nicht, was ich da eingeben muss und ob das entscheidend ist, jedenfalls hats mir leider nichts gebracht.

    Die neue Festplatte (neu 60 gig, alt 80 gig) nimmt exakt den Platz der alten ein.
    Würde mir der Befehl "sys c:" irgendwie weiter helfen? Ich finde zwar keine sys.com aber vielleicht kann ich die bekommen.

    JJ
     
  5. IPv4

    IPv4 Byte

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    90
    der "NTLDR fehler" heißt daß der NT boot loader den kernel in der angegeben partition nicht finden kann.

    mir fallen dazu 2 dinge ein:

    1) bist du sicher, daß die neue platte im system den platz der alten eingenommen hat? wenn sie z.b. am ata100 controller hängt und die alte platte am standard IDE (auf manchen boards gibts da eine getrennte ausführung) dann wär der fehler logisch..

    2) aus irgeneinem grund mag trotz BIOS-update das mainboard die größere platte immer noch nicht. (ok, das ist eigentlich unwahrscheinlich und eigentlich hätte da die 60er platte auch schon nicht funktionieren dürfen und aßerdem wäre dir wohl aufgefallen daß das system statt 80GB nur 32GB zeigt und und und.. also eher punkt 1)

    DriveImage-testversion kenn ich keine, allerdings war vor einiger zeit mal version 3 auf ner pcwelt-cd drauf, wenn ich nicht irre..

    GRATIS gibts DirveCopy (ebenfalls von powerquest), das für deine zwecke den gleichen dienst erfüllen sollte:
    http://www.powerquest.com/de/drivecopy/index.html
     
  6. JarJarBu

    JarJarBu Byte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    16
    Danke für die Antwort!

    Bekomme ich das Drive Image 5.0 irgendwo kostenlos und trotzdem funktionsfähig? Habe nur die Testversion mit seltsamer Einschränkung gesehen und das sündteure Original.

    Ausserdem schreiben einige, dass es sich mit XP nicht so toll verträgt, andere hingegen, dass es nichts besseres in Kombination gibt.

    JJ
     
  7. tomytanja

    tomytanja Byte

    Registriert seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    41
    Hallo Robert !
    Ich würde an Deiner Stelle mal Drive Image 5.0 zum kopieren
    benutzen !
    Imagedatei Deiner alten Festplatte erstellen und auf die neue Festplatte wieder drauf.
    Ging mir auch schon so, aber ich hatte keine Prbleme !
    Gruß Thomas
     
  8. JarJarBu

    JarJarBu Byte

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    16
    Vielen Dank für die Tipps!

    Ich denke ich werde Norton Ghost kaufen, das hat von der Beschreibung her einen guten Eindruck auf mich gemacht.
    Weiß nicht, ob ich da richtig liege.

    Aber ein bisschen Geld muss man wohl investieren, sonst hat man wahrscheinlich 1000 Shareware-Einschränkungen und im XP ist wohl alles ein bisschen anders.

    greetings

    JJ
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen