Probleme beim Starten von Windows XP

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von berger89, 17. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. berger89

    berger89 Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Hallo Leute!

    Ich habe mir letzens eine neue Festplatte von Samsung mit 200 Gb angeschafft, diese wird auch komplett erkannt, ich habe sie partitioniert und formatiert und ich kann mit der Platte auch arbeiten, aber jetzt kommt mein Problem!
    Jedes Mal wenn ich meinen PC hochfahre ist dieser total langsam. Wenn ich mich anmelde schafft der PC es nicht die ganzen Programmen (Internet Security und so was) zu starten. Er braucht ewig lange und hinterher reagiert er überhaupt nicht mehr und ich muss neustarten. Nach dem Neustarten läuft wieder alles komplett normal. Alle Programme werden innerhalb von 10-20 Sekunden geladen und ich kann normal mit dem PC arbeiten!
    Das Problem tritt erst seit dem Einbau der neuen Festplatte auf und ich habe echt keine Ahnung woran es liegen könnte!^^
    Könnt ihr mir vielleicht wieterhelfen?

    Mein PC:

    -Pentium 4 1,8 Ghz
    -512 DDR Ram Arbeitsspeicher
    -Radeon 9600 XT mit 256 Mb Speicher
    -60 Gb Seagate Platte
    -die neue 200 Gb Samsung Platte

    Mfg Jörg :)
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > -60 Gb Seagate Platte
    > -die neue 200 Gb Samsung Platte

    Partitionierung? - Jumperung? - EnableBigLBA gelesen? - MoBo-Treiber-Update? - Check auf PIO-Mode-4 (oder kleiner)... erreichbar im GeräteManager? - Eigenschaften in der Datenträger-Verwaltung?


    > ich habe sie partitioniert und formatiert

    Womit + Wie?


    > es nicht die ganzen Programmen (Internet Security und
    > so was) zu starten.

    Die liegen JETZT auf der neuen Festplatte? - Und falls ja, wie kommen die da hin?


    Du merkst, detaillierte Info. ist angesagt. - Arbeite daran.

    -Ace-
     
  3. bios2k4

    bios2k4 Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    11
    Versuche mal deine Festplatten einer intensiven Fehlersuche zu unterziehen. Klicke dazu auf Start -> Ausführen und gebe folgendes ein: %windir%\System32\chkdsk.exe c: /f /v /r /x
    c: Steht für das Laufwerk was überprüft werden soll. Sehr warscheinlich kommt jetzt eine meldung das der PC neu gestartet werden muß, weil ein direkter Zugriff benötigt wird. Es wird eine intensive Oberflächenanalyse mit Schreibtest und evtl. Reparatur durchgeführt. Das ganze wird jetzt einige Zeit brauchen bis der fertig ist.
     
  4. berger89

    berger89 Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Also dann fang ich mal mit den detaillierteren Infos an:

    -60 GB Seagate Platte ST360020A
    -200 Gb Samsung Platte SP2014N

    Die alte Platte ist in eine Systempartition (27,9 Gb), und 2 anderen (25 Gb und 2,91 Gb) aufgeteilt und die neue in 2 Partitionen mit 127 Gb und 58,9 Gb.

    Die Seagate Platte ist Primary Master gejumpert und die Samsung Secondary Slave.

    Was EnableBigLBA ist weiss ich nicht...

    Neue MoBo Treiber habe ich mir nicht geholt, weil man mir gesagt hat, dass wenn die Platte komplett erkannt wird ich diese nicht brauche!

    Die Platte ist erreichbar im Geräte-Manager und dort auch funktionsbereit, in der Datenträgerverwaltung wird sie als Online angegeben!

    Partitioniert und formatiert habe ich sie mit der Datenträgerverwaltung in 2 Partitionen wie schon gesagt und als NTFS Dateisystem angelegt.

    Also der PC startet halt alle Programme sehr langasm. Erst den Volumenzähler dann AntiVir und meine Firewall und ICQ. Das dauert aber mindestens 5-10 min und er reagiert dann auch gar nicht mehr auf irgendetwas und ich muss halt neustarten!

    Und die Programme liegen zum Teil auf der Alten und zum Teil auf der Neuen. Antivir und die Firewall ZoneAlarm auf der Neuen, ICQ und der Volumenzähler auf der Alten.
    Die beiden auf der Neuen hatte ich auf diese neu installiert!

    mfg Jörg
     
  5. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
  6. berger89

    berger89 Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    @Thor Branke: Also Betriebssystem ist weiterhin auf der alten und DSL nutze ich mit WLan.
     
  7. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > Die alte Platte ist in eine Systempartition (27,9 Gb),
    > und 2 anderen (25 Gb und 2,91 Gb) aufgeteilt und die
    > neue in 2 Partitionen mit 127 Gb und 58,9 Gb.

    Primär, was erweitert und darin was logisch? - Tabelle (mit Buchstaben)...

    Ich frag Dich mal was: Wo besteht der Unterchied zw. einer System- und einer BootPartition (im MS-Sinne)?

    Wiederholung: Check auf PIO-Mode-4 (oder kleiner)...

    Vergessen: Gibt es Meldungen in der Ereignisanzeige? - Falls nein (oä.), würde ich gerne an einem Screenshoot mit aktuellen + ausnahmslosen "blauen" Meldungen sehen :D

    > MoBo ... wird ich diese nicht brauche!
    Hmm. - ATA-100/RAID-Controller sind jenseits von 128 GB updatewürdig (k.A., ob die HDs an einem IDE-Port oder RAID-Port hängen).


    > EnableBigLBA
    Uninteressant, aber nachlesbar [1]->"Festplatten über 128 GB"

    -Ace-
    _______________

    [1] http://www.pcwelt.de/forum/thread159262.html
     
  8. berger89

    berger89 Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    C: 27,9 GB
    D: 127 GB
    E: 25 GB
    F: 2,91 Gb

    Die anderen 58,9 Gb von der neuen Platte habe ich noch nicht partitioniert.


    Was das ist: Check auf PIO-Mode-4 (oder kleiner)... weiss ich nicht!

    Also in der Ereignisanzeige gibt es mehrer rote Fehler und gelbe Warnungen. Willst du die genauer wissen und davon einen Screenshot??

    Die Platten hängen an einem IDE-Port!
     
  9. PsychoMike

    PsychoMike ROM

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    habe ein sehr ähnliches Problem:
    eine neue Samsung SP2014N mit 200 GB als Slave angeschlossen (AMD 2000+, Win XP Pro ohne SP, 256 MB Ram), partitioniert und formartiert (10 GB FAT32 und Rest NTFS), wird auch in voller Größe erkannt, jedoch: nach dem ersten Hochfahren des PCs (gebootet wird vom Master, einer IBM Deskstar 60 GB - Bootvorgang braucht auch beim ersten Mal nicht länger als sonst) läuft die Platte nur mit 14.4MB/s (gemessen mit HD Tach), erst nach einen erneuten booten läuft sie in der vollen Geschwindigkeit mit 50.3 MB/s.
    Woran kann das liegen ? :confused:

    Vielen Dank & schöne Grüße !
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen