1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme beim Zocken!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Cristoph, 27. Juni 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cristoph

    Cristoph Byte

    Registriert seit:
    22. Juni 2001
    Beiträge:
    29
    Hi, ich habe mir folgende neue Komponenten gekauft:
    Athlon 1400
    256 DDR Ram
    MSI KT266 R

    Desweiteren besteht mein System aus Elsa Erazor X, IBM DTLA 307045, Ultraplex 40, Yamaha Brenner (Beides SCSI).
    Installiert sind der neue Via 4 in 1 Treiber (4.32), neuestes Bios-Update von Board und Grafikkarte etc.

    Problem: Entweder das Spiel läuft überhaupt nicht (Flashpoint), ruckelt zum Teil stark (Counterstrike) oder stürzt nach ca. 10 min ab.
    Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen???

    Danke
    Christoph :-(((((
     
  2. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Meinst Du WIRKLICH, dass die Hardware defekt gewesen ist?? Hast Du nie den original Detonator-Treiber von nVidia verwendet??

    Ich kann mir einfach schlecht vorstellen, dass alle GraKa\'s von ELSA Schrott sein sollen... Ich muss aber zugeben, dass ich ELSA zuwenig kenne; aber ich habe auch schon gutes gehört.

    Gruss,

    Karl
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ich habe noch einmal über Dein Problem nachgedacht, und mir ist noch folgendes in den Sinn gekommen: Auf der einen Seite hast Du den schnellsten AMD-Prozi, den es zur Zeit gibt - und auch den leistungshungrigsten. Bei der Grafikkarte: GeForce1 ist eine der leistungshungrigsten GraKa\'s, die es überhaupt gibt!!!
    Also prallt bei Dir quasi der leistungshungrigste Prozessor und die leistungshungrigste Grafikkarte zusammen.
    GF2 und GF3 brauchen weniger Strom, das sie im 0.18-Mikron-Prozess (GF2) oder im 0.15-Mikron-Prozess (GF3) gefertigt wurden. Die GF1 wurde noch im 0.25-Mikron-Prozess gefertigt.
    Nun, meine Schlussfolgerung: Netzteil!!!!

    An Deiner Stelle würde ich mir ein dolles Marken-Netzteil zulegen (z.B. Enermax oder Fortron, 350 oder 400 Watt).

    Gruss,

    Karl
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Christoph,

    Ja, ich meinte PC-Alert.

    Ich sehe da noch zwei Punkte:

    Auf der einen Seite: wieviel RAM hast Du bei den kritischen Punkten noch zur Verfügung? Wenn Du noch kein RAM-Kontrollprogramm hast, dann lad doch mal FreeMem Standard runter: http://www.meikel.com/de/products/freemem/P2A68FAE1-2F0C-4906-9351-8B42202230AC.php3
    Es sollten in so kritischen Situationen noch mind. 20 MB RAM frei sein.

    Ein anderer Punkt: es könnte ev. sein, dass Dein Netzteil von der Beschriftung schon das liefert, was er liefern sollte - im inneren aber nicht. Es wäre ein Versuch wert, mal ein noch stärkeres Netzteil zu probieren. Gut wäre, wenn Du Dir bei einem Kollegen eins auslehnen könntest oder Dich mit einem Händler gut verstehst.

    Uebrigens, was hast Du für ein Betriebssystem im Einsatz?

    Gruss,

    Karl
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wenn ich das richtig verstehe, dann hast Du die offiziellen Elsa-Treiber drauf. Es wäre noch eine Möglichkeit, es mit nVidia-Detonator-Treibern zu versuchen.
    Andere Frage: was ist für ein Lüfter auf Deiner CPU? Hast Du Wärmeleitpaste verwendet? Hast Du den Motherboard-Monitor installiert? Oder verwendest Du die MSI-Software? Wieviel beträgt die Temperatur?

    Gruss,

    Karl
     
  6. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Findest Du diese .vxd-Datei irgendwo auf Deinem System? Wo? (welcher Ordner/Software?)

    Es muss dann nicht unbedingt grad an der betr. Software liegen; aber wäre ev. ein nützlicher Hinweis.

    Gruss,

    Karl
     
  7. megatrend

    megatrend Guest

    -->
    Wir müssen den Bug umzingeln, bis er sich ergibt!!;)
    <--

    Das wegen dem RAM-Test find\' ich gar nicht so abwegig aufgrund der Fehlermeldung.

    Naja, warten wir ab und rauchen eine!

    MFG SoM (Soldier of Misfortune)
     
  8. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Christoph,

    Ja, genau, probiere das ganze einmal mit dem einen Riegel, dann mit dem anderen Riegel.

    Ansonsten kannst mal das Programm ctRAMtst nehmen, um die Riegel zu testen. Download unter http://www.heise.de/ct/ftp/

    Wir müssen probieren, das Problem so genau wie möglich einzukreisen.

    Gruss,

    Karl
     
  9. megatrend

    megatrend Guest

    ausschauben\'. Ich bin aber überzeugt, dass wir die Sache noch hinkriegen werden.

    Gruss,

    Karl
     
  10. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo David,

    Das Motherboard, dass er gekauft hat ist ein nigelnagelneues Modell. Demzufolge wird es diesen eigentlich bereits alten Bug kaum beinhalten. Der damalige Bug wegen dem zuwenig Saft für AGP-Grafikkarten ist schon einige Zeit her, und die Motherboard-Hersteller haben wohl genügend Haue gekriegt...
    Die damalige Spezifikation von Intel war nämlich ausreichend; es waren einzig und allein die Motherboard-Hersteller, die geschlampt hatten.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen