Probleme Empfang DVT-B am Notebook

Dieses Thema im Forum "TV & Video" wurde erstellt von lars&steffi, 24. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lars&steffi

    lars&steffi ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    habe mir letzte Woche bei Ebay eine USB-Box von Sansun (no name) sowie eine Stabantenne inkl. Verstärker von Thomson gekauft. Die Sachen hab ich direkt ans Notebook angeschlossen und trotz einer optimalen Lage (Dachgeschoss direkt in der City von Hamburg) bekomme ich alle 5-10 Sekunden Zerrungen auf dem Bildschirm, manchmal kommt gar kein Programm zu stande.

    Hat jemand eine Idee, wo das Problem sein kann?

    Lars
     
  2. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Klingt ersteinmal nach "normalen" Empfangsstörungen. Und trotzdem:
    • Schwächelt das Notebook (insbes. CPU, Grafikchip, USB-Ports)? Hast leider keine Angaben zur Hardware gemacht. Software und OS auf neuestem Stand inkl. aller Treiber, Patches und ServicePacks?
    • Stabantennen sind anscheinend bei mobilen Lösungen nicht der Brüller. Im Forum gab´s schön öfter Berichte darüber. Such mal danach.
    • Tritt der Effekt auch an anderen Geräten auf, z.B. an einem anderen PC?
    • Kannst Du den Empfang mal an verschiedenen Orten testen?
    • Gibt es störende Gebäude in der Nähe oder Störquellen im eigenen Gebäude (massive Eisenträger oder Betonwände)? DVB-T ist anfälliger als analoges Fernsehen. Dachgeschoß in Citylage ist sicher sehr schön, heißt aber noch nicht viel. :D
     
  3. lars&steffi

    lars&steffi ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Danke erstmal für die Antwort!

    Das Notebook hat nen 2,6 GHZ Prozessor und 1 GB Ram, sollte reichen. Die Grafikkarte ist eine normale on-Board-Karte, sollte aber für den normalen Gebrauch auch reichen. Software ist up to date.
    Ich habe auch nur ca. 50% Empfangsstärke, jedoch war das für mich aufgrund der Lage etc. sehr unwahrscheinlich. Ich werde nochmal im Forum bezgl. der Antenne nachlesen, :(
     
  4. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    OnBoard-Grafik kann den Prozessor ganz schön beschäftigen - welche Auslastung (und wodurch) zeigt denn der Taskmanager während des Fernsehens an? Läuft sonst noch was im Hintergrund? Ist nur so ´ne Idee ...

    Das klingt schon eher nach Problem. Nach allem, was ich bisher über DVB-T und mobile Empfänger gelesen habe, dürfte das der Grund für die Aussetzer sein. Die Empfänger benötigen anscheinend einen wirklich guten Empfang. Die Sendeleistung der DVB-T-Masten scheint dafür aber noch nicht überall zu reichen :aua:
     
  5. EL GORDO

    EL GORDO ROM

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Das Problem liegt sicherlich an der Stromabgabe am USB.
    Die meisten DVB-T Systeme benötigen ca. 500mA uneingeschränkte Leistung am USB, doch die meisten Notebooks geben nur ca. 450mA ab. Habe mit meinem Acer Extensa 2902LMi-M11 verschiedene DVB-T´s für den mobilen Einsatz getestet, doch alle sind an der o.g. Grenze gescheitert. Leider geben die Notebook-Hersteller als auch die DVB-T Hersteller die mA-Daten nur ungern preis. Man ist leider gezwungen zu probieren. Angeblich willl Yakumo im Herbst auf der IFA eine Version mit geringem Strombedarf präsentieren. Wenn die hält, was sie verspricht, werde ich berichten.

    EL GORDO
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen