Probleme in einer Access-DB

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von WWallace, 29. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WWallace

    WWallace ROM

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    ich habe einProblem. Ich habe in Access ein Helpdesk zum Usersupport erstellt. Nun komme ich aber in einen Bereich, in dem ich mich nicht auskenne, nämlich VBA.
    Im Hauptformular befinden sich ein Kombinationsfeld (enthält Computerkomponenten aus der Tabelle!) und zwei Listenfelder.
    Das erste Listenfeld soll, wenn eine Komponente gewählt wurde, nur die Fehler dieser Komponente anzeigen.
    Das zweite Feld "Lösungen" , soll die Lösungsvorschläge anzeigen, welche den ausgewählten Fehler in Feld 1 betrifft.
    Außerdem sind die Einträge in der Tabelle zu lang, so daß sie im Listenfeld nur zur Hälfte erscheinen.
    Ach ja, und ehe ich es vergesse, trotz Löschroutine macht er die drei
    angesprochenen Felder nicht leer.
    Wer kann helfen und hat einen Vorschlag?
    Wenn meine Beschreibung zu abstrakt war, kann eine Kopie der DB zur Verfügung gestellt werden.
     
  2. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Die Funktion AfterUpdate der KomboBox muß den Befehl ListBox1.Requery enthalten. ListBox1 muß auf einer Abfrage beruhen, die einen Verweis auf den Inhalt von KomboBox1 im Formular enthält. Analog funktioniert dann der Update von ListBox2.
    Die Lösungsvorschläge in ListBox2 würde ich einfach in einem Textfeld anzeigen lassen, sobald der Vorschlag angeklickt wird.
    Das Leeren der Felder ist nicht ganz so einfach. Die KomBox sollte sich mit der Zuweisung KomboBox1 = Null leeren lassen, die Listboxen müßten über eine Abfrage geleert werden, die keine Datensätze findet. Dafür muß zur Not die ControlSource-eigenschaft neu zugeweisen werden.
    Das Ganze läßt sich nicht so aus dem Ärmel zaubern.
     
  3. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Ich fürchte, das ist nicht richtig. Das SQL-Statement (oder die Abfrage), auf dem eine KomboBox oder eine ListBox beruht, wird nur beim Laden des Formulars ausgeführt. Ein wenig VBA ist auf alle Fälle nötig.
    Dabei muß die Funktion AfterUpdate der KomboBox1 den Befehl ListBox1.Requery enthalten. Nur dann wird die Abfrage, auf der die ListBox1 beruht, erneut ausgeführt.
     
  4. WWallace

    WWallace ROM

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo Zirkon,
    ich habe mir die Nordwind.mdb angeschaut, jedoch leider keinen Lösungsansatz für mein Problem entdecken können. Vielleicht hast Du eine Idee, unter welchem Bereich ich suchen könnte?
    Wenn Du Interesse daran hast, hinterlasse unter meiner E-Mail-Adresse eine kurze Nachricht. Dann sende ich Dir gerne eine Kopie, damit Du einen Blick darauf werfen kannst.
    Ich gelange langsam zu der Überzeugung, daß ich viel zu kompliziert denke, weil mir in Access die nötige Routine fehlt.
    Ich hoffe, ich höre von Dir.

    Gruß

    Frank Stolle
     
  5. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Sollte sich alles auch ohne VBA lösen lassen, Kombinationsfelder können beispielsweise ein SQL-Statement als Datenherkunft erhalten und dadurch dynamisch auf andere reagieren.
    Da ich hier keinen Schnellkurs anbieten kann, empfehle ich Dir, mal die Nordwind Datenbank auseinander zu nehmen. Sie enthält einige gute Beispiele.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen