Probleme mit 1und1, keine 99 Euro Guthaben

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von polly26, 4. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. polly26

    polly26 ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Ich habe ein Problem mit 1&1 Internet AG und suche Leute, welchen das Gleiche passierte. Ich war schon längere Zeit Kunde bei 1und1 und wollte im August den Vertrag auf den neuen "Plus-Tarif" wechseln. Im Internet bzw. auf Flyern wurde mit einem Startguthaben in Höhe von 99,- Euro bei Vertragswechsel geworben. Bei (mehrfacher) telefonischer Nachtrage wurde mir von den (unterschiedl.) Mitarbeitern bestätigt, dass auch ich als "Altkunde" diese 99 Euro Startguthaben bekommen würde. Im Vertrauen auf diese Zusage schloss ich nun den neuen Vertrag ab. Nach einigenWochen bekam ich Post und man sagte mir, dass ich "versehentlich" in den Genuss der 99 Euro Startguthaben kam und man sie mir jetzt wieder abzieht. Hintergrund ist, dass in den AGB von 1und1 kleingedruckt darauf verwiesen wird, dass das Strartguthaben nur für Neukunden gilt, die in den letzten 3 Monaten nicht 1und1 Kunden waren. Da das Guthaben aber aufgrund mündlicher Zusicherung (mündl. Nebenabsprachen sind laut AGB der 1und1 nicht ausgeschlossen) durch 1und1 Vertragsbestandteil wurde, verlangte ich mit Schreiben an 1und1 Vetragserfüllung. Dies wurde abgelehnt, woraufhin ich den Vertrag außerordentlich kündigte (normalerweise besteht 1 jährige Mindestlaufzeit) Ich meldete mich dann bei GMX an und surfe seitdem über GMX. Die Rechnungen in Höhe von monatl 9,90 Euro zahlte ich seit der Kündigung nicht mehr. 1und1 hat jetzt ein Inkassobüro eingeschaltet, welches die Forderungen in Höhe von bisher 19,80 plus ca. 50 Euro sonstige Mahngebühren und Kosten schriftlich bei mir geltend macht.

    Hat jemand die gleichen Erfahrungen mit 1und1 gemacht, insbesondere dass teleonisch dieses Guthaben von 99 Euro auch für "Altkunden" versprochen wurde? Würde mich über Eure Erfahrungen freuen...
     
  2. stebolle

    stebolle ROM

    Registriert seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    bei mir liegt identischer Sachverhalt vor - bis auf die kleine Krönung, dass ich auf das genannte Schreiben (Oktober 2004)entsprechend geantwortet habe worauf mir die 99 EUR wieder gutgeschrieben wurden. Jetzt (fast 6 Monate später) erhalte ich eine Rechnung in der alle bisher entstandenen Gebühren nachberechnet werden und das Guthaben rückwirkend storniert wird.

    Ich denke die Vorgenhensweise von 1und1 ist schon wesentlich mehr als unseriös.

    Bin gerne bereit mich mit anderen zusammenzuschließen.

    Mail an stebolle@onlinehome.de

    Gruß
    Stefan
     
  3. schmidt

    schmidt Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    123
    Hier an dieser Stelle habe ich mich festgebissen.
    Ist das nicht naiv, eine mündliche Zusage als Grundlage für einen Vertragsabschluss zu nehmen?
    Es gehört eigentlich langsam zur Allgemeinbildung, zu wissen, das nur schriftliche Zusagen in Verträgen rechtsgültig sind. Insofern ist Dein Klagelied reichlich langweilig. Beschäftige Dich doch mal intensiver mit Vertragsrecht. Auf was man da so achten muss, usw.


    Schmidt :aua:
     
  4. polly26

    polly26 ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Ist das nicht naiv, eine mündliche Zusage als Grundlage für einen Vertragsabschluss zu nehmen?
    Es gehört eigentlich langsam zur Allgemeinbildung, zu wissen, das nur schriftliche Zusagen in Verträgen rechtsgültig sind. Insofern ist Dein Klagelied reichlich langweilig. Beschäftige Dich doch mal intensiver mit Vertragsrecht. Auf was man da so achten muss, usw.

    Danke für Deinen wirklich hilfreichen Tipp.

    Da ich mich schon recht intensiv mit Vertragsrecht beschäftige, kann ich Deiner Allgemeinbildung mal etwas auf die Sprünge helfen.. Zunächst solltes Du einmal wissen, dass entgegen Deiner Annahme auch "mündliche Willenerklärungen" in Form von Angebot und Annahme, (so nennt der Gesetzgeber unseres BGB das) die gegenseitig aufeinander abgegeben und die "essentialia negotii", also die notwendigen Vertragsbestandteile beinhalten, einen Vertrag begründen. Aber das wusstest Du ja als promovierte Allgemeinbildungskoryphäe selbstredend bereits.

    Außerdem will ich mit meinem Forenbeitrag kein "Klagelied" singen, so dass DU Dich wirklich nicht angesprochen fühlen musst. Ich suche im Gegenteil andere Menschen die in gleicher wettbewerbswidriger Weise von 1 und 1 behandelt wurden.

    Also nicht traurig sein, wenn Du es immer noch nicht verstanden hast, ich kann es Dir auch nochmal langsam erklären...
     
  5. Wolli_H

    Wolli_H ROM

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo Polly, mir ist ähnliches passiert, als ich umzog. 1und1 hat "gebettelt", dass ich mich bei T-Online für 99 EUR anmelden soll, sie würden es mir gutschreiben. 2 Monate später haben sie das zurückgefordert, denn ich sei schon Kunde gewesen und daher nicht berechtigt. - Dabei wussten sie durchaus, dass ich schon Kunde gewesen war, ich habe sogar die alte Kundennummer beibehalten.

    Nun habe ich auch einen Brief vom Inkassobüro auf dem Tisch und fürchte, es wird schlimmstenfalls vor Gericht gehen.

    Melde Dich mal, wie's bei Dir weitergeht.

    Grüße, Wolfgang aus Hannover :o
     
  6. MagicMondego

    MagicMondego Byte

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    16
    hi!
    so was ähnliches haben wir auch erfahren. als die rechnung von 1&1 für april 2005 kam, wurde glatt das restliche guthaben von etwa 43€ "vergessen" mit in die rechnung einzubeziehen und stattdessen werden etwa 30€ zu zahlen fällig. außerdem fallen ja seit märz die 100 minuten/monat voice over ip guthaben auch weg. wir haben keinerlei nachricht diesbezüglich erhalten, bzw. auf der kundenseite von 1&1 sind auch keinerlei nachrichten hinterlegt. wir haben denen nun ein fax gesendet in dem auf eine vertragsänderung ohne jedigliche mitteilung hingewiesen wird. bin mal gespannt wie sich 1&1 äußern wird! :aua:

    unser tarif: 1&1 dsl plus flat,
    für uns als isp seit 22.01.2005

    gruß christian
     
  7. thheyer

    thheyer Byte

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    97
    kein Problem, rufe bei der 1&1 Hotline an und Du bekommst die für die restliche Vertragslaufzeit die 100 min entspricht 1 € pro Monat gutgeschrieben. Siehe Interview mit 1&1 bei pc-welt.de

    Thomas
     
  8. Anu

    Anu ROM

    Registriert seit:
    6. November 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    bin neu hier und extra wegen 1&1 diesem Forum beigetreten. Habe nur Schwierigkeiten mit denen.
    Die absolute Krönung ist die letzte Rechnung in der mir für die DSL Deutschland Flat 498.22€ berechnet werden. Keiner ist zuständig, keiner weiß was. Ich werde das natürlich nicht bezahlen, will ich auch nicht. Aber da hast du bei 1&1 keine Chance! Egal ob Klärung oder nicht, nach Fristablauf kommt Inkasso und alle Leitungen, sowie Internetseiten werden dicht gemacht.
    Absolut unseriös für mich.
    Also wer sich zusammenschließen will, ich bin dabei!
     
  9. Timo69

    Timo69 ROM

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    Hey ,

    habe auch ein massives Problem mit 1und1. Habe einen
    6000'er Anschluss mit Flatrate der sogar mal funktioniert
    hat. Anfang 11/05 ist der DSL Anschluss im Zuge einer
    Änderung des Festnetzanschlusses auf Analog erst nur noch
    1000'er und kurze Zeit später tot.
    Anruf bei hotline und Mangel angezeigt, noch am selben Tag
    per Mail hinterher. Es wird zugesichert das spätestens
    in sechs Tagen alles wieder okay ist.
    Als das nicht passiert folgen von mir drei schriftliche
    Mängelanzeigen per Fax mit Fristsetzung.
    Keine Reaktion von 1und1.
    Anfang Dez erfolgt Fristlose Kündigung wegen Vertragsbruch
    nach 7.4 der 1und1 AGB's. Mit der Kündigung erfolgt auch
    der sofortige Entzug der Einzugsermächtigung.
    Keine Reaktion.
    Ich rufe die Hotline an und frage ganz unverbindlich nach
    dem Schaltungstermin für meinen Anschluss, ... schweigen auf
    der anderen Seite, dann verweis auf Supportmail (Internet ist für mich nicht V
    für mich nicht verfügbar!?!?!?), ich frage
    den Herren ob sich bei 1und1 eigendlich irgend jemand die
    Arbeit macht und die Schreiben der Kunden liest? ...
    schweigen. Ich: Ihnen liegt eine fristlose Kündigung vor.
    Support Mitarbeiter fragt mich ob man mir bereits mitgeteilt
    habe das ich € 99,50 für eine Wiederaktivierung zahlen solle.
    Weiter sei eine Kündigung erst zum Ende der Vertragslaufzeit
    möglich. Ich verzichte auf eine weterführung des 0900-
    Gespräches und schreibe den Leuten nochmal eine Erläuterung
    zur Kündigung, vieleicht haben die ja nur nicht verstanden
    was drin stand.
    Keine Reaktion, vollkommene Ignoranz.
    Nur blabla Mails, obwohl ich doch erklärt habe, dass kein
    Netzzugang möglich?!?!
    am 21.12. nun nächste Rechnung per Mail, abbuchung erfolgte
    am 27.12.05.
    Habe am 28.12.2005 Anzeige wegen unberechtigtem Bankeinzug
    gegen 1und1 erstattet.
    Zufällig am selben Tag, (können von der Anzeige noch
    nichts gewusst haben) ruft mich ein Supportmitarbeiter an,
    (erste freiwillige Reaktion überhaupt)fragt ob man mich
    informiert hat, dass zu Wiederaufschaltung € 99,50 fällig
    wären. Ich sage Ihm, dass eine fristlose Kündigung wegen
    Vertragsbruch nach 1und1 AGB's vorliegt und ich seinen
    Anschluss nicht mehr will. (Durchaus nicht unfreundlich)
    Er bricht das Gespräch mit den Worten: "Das ist dann Ihr
    Problem, dann werden unsere Anwälte die Sache mit Ihnen
    klären".
    Ist das nicht ne Frechheit? Zumindest ich hatte meinen Vertrag
    bis jetzt erfüllt. Habe bis jetzt auch noch nicht zurück
    gebucht.

    Halte Euch auf dem Laufenden, wenns was neues gibt.

    Bis dann, Timo.
     
  10. MagicMondego

    MagicMondego Byte

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    16
     
  11. Timo69

    Timo69 ROM

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    VORSICHT!
    Wenn Du die alten Login-Daten benutzt, nimmst Du Deinen gekündigten Vertrag wieder auf, das könnte man als Widerruf der Kündigung ansehen. Würde ich lieber nicht machen, am Ende gibt es deswegen noch berechtigte Zahlungsforderungen.

    Gruß, Andreas
     
  13. Bumer78

    Bumer78 ROM

    Registriert seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Anruf bei hotline und Mangel angezeigt, noch am selben Tag
    per Mail hinterher. Es wird zugesichert das spätestens
    in sechs Tagen alles wieder okay ist.
    Als das nicht passiert folgen von mir drei schriftliche
    Mängelanzeigen per Fax mit Fristsetzung.

    Hey Leute!!!

    Die ganzen Probleme kommen mir irgendwie bekannt vor.
    Hab mich auch deswegen hier Angemeldet, um hilfe zu bekommen weil die Anrufe bei 1und nichts mehr, absolut nichts mehr bringen.

    Wollte wissen unter welcher e-mail adresse und faxnummer kann ich mich mit dem Technischen Support in Verbindung setzen???
    Die telefonate mit denen werden mir langsam zu teuer und es wird versprochen das mir die unkosten erstatet werden(bla, bla, bla, bla)und es wird noch vieles anderes versprochen aber es passiert gar nichts.
    Doch es ist was passiert die haben die kbit/s von 1024 auf 783 gedrosselt, angeblich liegt es daran das ich ständig aus dem Netz geworfen werde, war leider nicht der fall werde immer noch raus geworfen.

    Hab schon ganz erlich die schnauze voll von 1und1!!!

    Würd mich freuen wenn ich die e-mail adresse und faxnummer bekommen könnte!!!

    Da ich schon seit einer Woche wiedermal auf den versprochenen Rückruf warte.

    mfG
     
  14. sally-chris

    sally-chris ROM

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen .....

    derzeit habe auch ich massive Probleme mit 1&1.

    Angefangen hat alles am 13. Januar. Da gab es eine Störung im Telefonnetz.
    Ich habe mich an die Störungsstelle der Telekom gewendet, die daraufhin die Störung an einer Außen-Schaltstelle (?) behoben hat. Das Telefon ging daraufhin wieder. Aber ich kam nicht mehr ins Internet. Anscheinend hat der Teletechniker den Stecker oder Schalter für mein DSL abgeschaltet. Und die Telekom konnte nicht feststellen, ob ich ueberhaupt einen DSL-Vertrag habe.
    Daraufhin habe ich mit der Hotline von 1&1 telefoniert - schweineteuer für 99 Cent/Minute. Da wurde mir versprochen, dass ich spätestens am nächsten Tag meinen Zugang wieder hätte.
    Pustekuchen. Der nächste Tag war ein Sonntag, da arbeitet bei der Telekom anscheinend keiner. Auch am Montag, Dienstag, Mittwoch tat sich nix.
    Mit dem Internet-Zugang meines Sohnes habe ich dann per Mail mit 1&1 kommuniziert, weil mir die Telefoniererei mit der Hotline zu teuer ist.

    Da kam der Hammer: Mir wurde per Mail mitgeteilt, dass die Telekom meinen DSL-Anschluss zum 14.1.06 gekündigt hätte.
    Was natürlich vollkommener Schwachsinn ist. Wie soll die Telekom einen Vertrag kündigen, von dem sie kein Vertragspartner ist? Der Vertrag besteht ja zwischen mir und 1&1. Und weil ich diesen Vertrag am 16.12.05 um eine Deutschland-(Phone)Flat erweitert habe, läuft dieser noch bis 16.12.07.
    1&1 teilte mir mit, dass das DSL nur dann wieder freigeschaltet werden kann, wenn ich eine einmalige Anschlussgebühr von 99 Euro zahle. Wie bitte? Dagegen habe ich mich natürlich gewehrt. Und ich habe auch geschrieben, dass ich bis auf weiteres meine monatlichen Gebühren nicht zahle, weil ich ja den Anschluss nicht nutzen kann.
    Die fällige Rechnung (die am 10.01. kam) habe ich nicht bezahlt. Und prompt wurde am 29.01. mein Anschluss komplett gesperrt. Samt HP.
    Entsperrt wird erst wieder, wenn ich die monatliche Gebühr von 26,95 überwiesen habe.

    Das sehe ich natürlich überhaupt nicht ein, dass ich für etwas zahle, was ich nicht nutzen kann. Und ich sehe auch nicht ein, dass ich 99 Euro für die Freischaltung des DSL-Zugangs zahle, nur damit ich überhaupt wieder einen Internetzugang habe.

    Mitte vergangener Woche habe ich per Einschreiben an die Vorstände der Firma verlangt, dass 1&1 seine Vertragspflichten mir gegenüber erfüllt, d.h. dafür sorgt, dass mir ab sofort wieder DSL zur Verfügung steht.
    Am Samstag habe ich von einem Inkassobüro noch ein Schreiben bekommen, in dem ich aufgefordert werde, 112,24 Euro zu zahlen (Hauptforderung plus Mahnspesen plus Gebühren und Auslagen plus Auskunftskosten). Dieses Schreiben hat sich sicherlich mit meinem Schreiben an die 1&1-Vorstände überschnitten.

    Wie kann man sich am erfolgreichsten gegen solche Abzockerei wehren?

    fragt
    Sally
     
  15. JJJJ

    JJJJ ROM

    Registriert seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    :cool: Also wer hat noch Angst vor dem Inkossunternehmen s. Moskau GMBH, die haben doch sicherl. Haus-u. Hofverbott und dürfen das. Grundstück den Hausflur/-eingang aber z.z.-mäßi wieder verlassen. Früher nach dem BGB in DM alles was über 5 DM ist ist rechtswirdrig. also 50 € coole Geschäftsbeteiligung. Sofern Brief v. Inkasso als der Eintreibungs Ltd. und nur zuschalgen...:bussi: Hausverbot erteilen dann ist alles danach Hausfriedensbruch u. strafrechtl. verfolgt evtl. nach Anzeig Stalking geltend machen. es heisst sei schlauer als der klauer also sekt od. selters zeigen den Leuten die STIRN. Im Grunde ist das Wucher und ohne konkrete Angabe der definiteven Kosten ********n Dreck. :baeh: Gleiches galt beim Zeitungs-zeitschriften vertrieb. Nach Jahren wurden Foorderungen verkauf/Zession tja leider kam die Verjährung dazu schade eigentl. Also Inkasso lach lach ciao
     
  16. JJJJ

    JJJJ ROM

    Registriert seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    sorry tippfehler war zu schnell und habe mich selbst überholt:bet: :bet:
     
  17. JJJJ

    JJJJ ROM

    Registriert seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Habe v. d. Cebit Hannover ne Nummer/+GP
    ab und zu AB
    1+1
    Hr.
    **** Telesales wer verkauft muss dafür auch wat tun?
    Elgendorferstr. 57, 56410 Montabaur
    Tel: 02602-96-0 DW - **** FAX.****
    EmAIL. ***@1und1.de
    bei ZENTRALE 0 = nur Tel-PC echt s++c++h++ei++s+s++e:guckstdu:
    take it easy einfach direkt die Leute nerven!!!!!!
     
  18. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Rate mal, wozu der hier gut ist/war: [​IMG]

    -Deine 3 Beiträge in Folge sind jedenfalls schon Spam!
    -Außerdem glaube ich kaum, daß Du den 1und1-Mitarbeiter vorher gefragt hast, ob Du seine Daten hier posten darfst.
    Daher vorsichtshalber gelöscht.
    -Außerdem hast Du eine Leiche ausgegraben, das ist hier nicht erwünscht :rip:

    --->Verwarnung!
    Für die Zukunft, Lesen: http://www.pcwelt.de/forum/faq.php

    :zu:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen