1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit 2.Festplatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von marc187, 1. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marc187

    marc187 ROM

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    habe mir eine zweite Fesplatte seagate 160 gb gekauft und angeschlossen.beim booten wird die master-disk normal erkannt (maxtor 40gb) und bei der slave-disk nur so nen zahlen code. habe dann im bios mal geschaut und ein autodect bei der neuen hdd durchgeführt und es wurde mir 160 gb angezeigt.aber im windows dann nix von der zweiten platte. hab leider nicht so den plan von bios und weiß nicht, was man noch einstellen könnte.
    für hilfe wäre ich sehr dankbar...

    habe: mainbord ecs k7s5a / 1gb ddr-sdram / amd xp 1800+ / bios version 07.00T / XP pro
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.433
  3. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ marc187

    Solange die neue Festplatte vom BIOS nicht einwandfrei erkannt wird, brauchst Du nicht auf die Einbindung unter Win XP zu hoffen. Schließe die neue Platte probeweise als Master an und klemme die alte Platte ab.
    Ist jetzt die Erkennung durch das BIOS ok? Dann kannst Du Dich zunächst mit der Jumperung und dem IDE-Kabel beschäftigen, bis sich beide Laufwerke vertragen und korrekt identifiziert werden. Der Name Seagate sollte erscheinen.

    Ohne ein installiertes SP1, oder besser SP2 für Win XP kannst Du die geplante Einbindung in Windows XP knicken. Wenn das Service-Pack korrekt installiert ist, erkennt Windows unter Verwaltung, Computerverwaltung, Datenträgerverwaltung das neue Laufwerk mit der richtigen Kapazität. Wenn jedoch ein Wert um die 128 GB erscheint, sollten die Alarmglocken bei Dir läuten. Dann ist die 48-bit-LBA-Unterstützung nicht aktiviert, also auch die Aktualisierung mit dem SP2 nicht korrekt gelaufen. Erspare Dir den Murks anderer Forumbesucher, die wegen der Nichtbeachtung der 48-bit-LBA Eigenheiten die Höchststrafe einhandelten: den totalen Datenverlust.
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.433
    :idee: evt. hält der TO ja eine Typenbezeichnung von Seagate á la "ST3160023A" für "nur so nen zahlen code" !?

    btw. taucht bei meinen zumindest der Name "Seagate" nicht auf ! :rolleyes:
     
  5. marc187

    marc187 ROM

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    3
    erstmal vielen dank für die antworten,
    mein problem lag daran,dass sp nicht richtig installiert war. nach der installation wurde mir die neue platte unter verwaltung angezeigt.anschliessend mit partion magic in ntfs formatiert und nun kann ich sie benutzen. es werden aber nur 149 gb angezeigt???? liegt wahrscheinlich an der "falschen" Umrechnung der Hersteller.
    nochmal thanx und schönen abend.........
     
  6. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ marc187

    Auch ohne Partition Magic oder anderen Klimbim hätte die korrekte Einbindung Deiner neuen Festplatte nach der Installation des SP2 bestens geklappt.
    Was die Kapazität anbelangt kannst Du Dich wieder hinlegen. Netto wird es nicht mehr. Es ist also alles im grünen Bereich.
    Ach ja, das ST vor dem "Geheimcode" steht für Seagate Technology. Seit Urzeiten kennzeichnet Seagate so die Festplatten.
     
  7. marc187

    marc187 ROM

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    3
    hab dank nochmal!
    dann ist ja alles auf go und ich bin beruhigt.
    over and out
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen