1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit dem ASRock K7VT2

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DaKillaH, 17. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Hallo!
    Vor kurzem bekam ich Probleme mit meinem PC. Sofort nahc dem Einschalten piepste er drei mal und der Monitor blieb schwarz, bekam also kein Signal. Als ich in diversen Internetforen und Netzseiten nachforschte, musste es angeblich ein Problem mit dem RAM sein. Ein ausführlicher RAM-Test bestätigte mir allerdings die 100 prozentige Funktionalität des Arbeitsspeichers (es handelt sich übrigens um ein 256MB Infineon Modul, PC-266 DD-RAM, CL 2.5). Nach dem Austausch der AGP-Graphikkarte (eine MSI GeForce 4 MX) gegen eine uralte 4MB PCI-Karte funktionierte alles wieder ordnungsgemäß.
    Jetzt würde ich aber gerne wissen, was nun am PC kaputt ist: Mainboard (eventuell der AGP-Slot), Graphikkarte, Netzteil oder sogar doch der Arbeitsspeicher?
    Mittlerweile ist das Piepsen zwar weg (egal mit welcher Graphikkarte, ob PCI oder AGP), Windows friert aber ein, sobald ich am PC-Gehäuse ein bisschen hin-und-her wackel.
    Hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen.

    Hier meine Hardwarekonfiguration:

    Mainboard: ASRock K7VT2
    CPU: AMD Athlon XP 1800+
    RAM: Infineon 256MB DD-RAM PC266, CL 2.5
    Graphikkarte: MSI GeForce 4 MX, 64MB DD-RAM
    Netzteil: Irgendein NoName Scheißdreck oder so

    Mit freundlichem Gruß
    Martin G.
     
  2. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, da das K7VT2 ein AMI-BIOS hat, sollte der Beepcode auf einen Speicherfehler hinweisen z.B. hier nachzulesen.

    MfG Steffen
     
  3. deadmaker1000

    deadmaker1000 ROM

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    das liegt mit sicherheit an deinen Ram ich habe auch 2 Boards dieser klasse habe die gleichen Probs damit gehabt diese Boards sind sehr anfällig was den Ram betrift nem mal den Ram und steck ihn in einen anderen Slot wenn es dann nicht geht versuch ein anderes Modul(Ram) ich habe hier auch noch 133Mb die wollte ich bei dem Rechner meiner Frau verbauen weil da zur zeit nur 133Mb laufen und sobald ich den zweiten Ram rein tu startet der Rechner nicht mehr nehm ich den Ram wieder raus ist alles ok selbst wenn ich nur den Ramm verbaue tut der Rechner nichts ich weis aber das der Ram 100% I.O. ist
    also besorg dir einen anderen Ram
     
  4. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Boah, sprichwörtlich ohne Punkt und Komma! Schwer zu lesen :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen