Probleme mit der Auslagerungsdatei

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von TUK!, 8. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TUK!

    TUK! ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    ich habe seit 2-3 Tagen Probleme mit meinem Notebook.

    Immer wenn ich den PC neu starte kann ich unter dem Task Manager sehen, dass meine Auslagerungsdatei bei ca. 285 liegt. Doch je länger der Pc angeschaltet ist desto höher steigt sie. Und wenn sie voll ist(ich glaube das ist bei ca. 1.1GB).
    Öffnet sich rechts unten ein kleines Fenster in dem steht, dass nicht genügend Speicher vorhanden ist und das virtueller Speicher gemacht wird.
    Danach geht eigentlich so gut wie nix mehr. Der PC ist dann total langsam...ich muss ihn dann neu starten und wenn dies auch nicht geht muss ich auf den Aus Knopf drücken und ihn dann wieder neu starten.

    Wie kann ich das Problem beheben????

    Ich hoffe das es dies Thema noch nicht gab, habe kein vergleichbares gefunden.

    Mfg,
    TuK
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    und warum schaust du nicht welche Anwendung / Prozess diese Speicherbelegung verursacht. Eventuell musst du die Spalten "Virtueller Speicher" im Taskmanager hinzufügen.

    Nach Viren usw. hast du schon gesucht, HiJackThis ausgwertet ??

    Wolfgang77
     
  3. TUK!

    TUK! ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    Wie kann ich den "Virtuellen Speicher" im Taskmanager hinzufügen?
    Und was ist HiJackThis?

    Hab auch schonmal mein AntiVir drüber laufen lassen, hat aber leider nix gefunden.



    Sorry, bin kein Computer Profi.

    TUK!
     
  4. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
  5. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    Dann schaue dir doch mal die Festplatte genau an, wieviel Platz noch drauf ist!
    Wenn der freie Speicherplatz schon mächtig gegen NULL geht, dann würde ich das Ding ausmisten.
    Ferner gibt es unter:

    http://www.das-download-archiv.de/download_file1842.html.

    ein Tool, das den RAM-Speicher zwischendurch aufräumt und so muß weniger auf die Festplatte geschrieben werden.
    Ferner: Wann hast du das letzte mal deine Festplatte defragmentiert?
    Interessant wäre, wieviel du RAM überhaupt hast?

    Wann hast du den Ordner PREFETCH das letzte Mal geleert? Der ist im Windows-Verzeichnis.

    http://www.internet-magazin.de/praxis/cm/page/page.php?table=pg&id=2049

    Selber habe ich den Task-Manager deaktiviert, damit mir der Prefetcher nicht den Bootvorgang ewig in die Länge zieht.

    Komme ohne diesen auch gut klar!

    matzelein
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    - "Tool, das den RAM-Speicher zwischendurch aufräumt "...
    das sind relativ sinnlose und unnütze Tools die nur selbst Speicher verbrauchen.

    - Was hat der Prefetcher mit seiner Speichauslastung zu tun ?

    - "selber habe ich den Task-Manager deaktiviert, damit mir der Prefetcher nicht den Bootvorgang ewig in die Länge zieht"

    das verstehe ich überhaupt nicht... was hat der Taskmanager mit dem Prefetching zu tun ??.

    Ich glaube deine seltsamen Tipps solltest du für dich behalten.

    Wolfgang77
     
  7. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    Das Tool läuft bei mir nicht immer, sondern nur dann, wenn ich merke, dass der RAM fast voll ist.
    Also nimmt es mir keine Ressourcen weg. Es hilft mir nur dann, wenn ich es brauche - und es hilft!

    Für was brauche ich den Task-Manager?

    Hier habe ich mich falsch ausgedrückt:
    Ich habe alle Tasks von Programmen deaktiviert.

    Was soll der Quatsch, wenn ständig nach irgendwelchen Updates gesucht wird, wenn ich nicht im Netz bin?
    Die Sache mache ich, wenn ich es brauche, per Hand.
    Außerdem habe ich alle Dienste lahmgelegt, für die ich momentan keine Verwendung habe. Da bringt XP auch so manches sinnloses Zeug mit, das ich nicht brauche, weil ich bestimmte Funktionen nie nutze.

    Zum Prefetcher:
    So stehts in der Fachliteratur:

    "Windows XP merkt sich oft benutzte Dateien und Programme und lädt diese bereits geschickt beim Startvorgang in den Arbeitsspeicher. Dies bemerken sie z.B. am Windows Media Player. Laden sie ihn die ersten Male direkt nach der Windows Installation, so benötigt er einige Zeit um sich aufzubauen. Irgendwann geht das im Bruchteil einer Sekunde - wobei dies auch von der Rechenleistung abhängt! Wer meint, er kann den Startvorgang von WinXP durch abschalten des Prefetchers beschleunigen, der täuscht. Das Prefetcher Feature lässt sogar diesen beschleunigen. Falls sie es abschalten wird der Vorgang langsamer ausgeführt. Windows braucht dann 5 Sekunden länger zum Starten."

    Meine Erfahrung ist aber eine andere:

    Der Rechner ist bei der Abschaltung des Prefetchers bei mir Schneller betriebsbereit.
    Ich würde es nicht behaupten, wenn ich es nicht selbst gestoppt hätte!
    Ich arbeite ja nicht nur mit ein bis zwei Programmen, sondern manchmal mit mehr als einem Dutzend pro Tag.
    Da hat der Rechner anfangs Minuten gebraucht, um überhaupt in die Gänge zu kommen!

    Grau ist oftmals alle Theorie - die Praxis schreibt ihre eigenen Gesetze.

    Erst kürzlich funzte ein Festplattenprogramm nicht mehr.
    Der Moderator riet mir zur Reparaturinstallation.
    Habe nur gewartet und dann mal die Festplatte nach alten Dateien abgegrast und zwei Treiberleichen gefunden und entfernt und alles funzte wieder!

    Erst kürzlich war meine Tochter tottraurig, da Sven 2 und 3 nicht mehr lief.
    Ursache war der neue Nvidia-Treiber.
    Also:
    2 Gerätekonfigurationen angelegt und eine Konfiguration mit dem Standardtreiber und Tochter kann die Dinger wieder spielen - muß eben nur beim booten die andere Konfiguration laden!

    Ich bin zwar kein Profi, aber seit über 3 Jahren hatte ich keinen BlueScreen mehr.
    Solange arbeite ich mit Win XP und probiere vieles aus, außerdem nutzt meine Tochter die Kiste auch noch.

    Mein Rechner ist zwar kein High-End-Gerät, aber der ist so konfiguriert und ausgestattet, dass er meinen Ansprüchen genügt.
    Sehe ich bei Media/Saturn die Rechner mit 3D-Mark 2001SE laufen dann kann ich mich nur über die Ruckelbilder amüsieren.
    Das sind aber Rechner mit mehr als 2GHz und Midend-Grakas, die in etwa denen meiner Kiste entsprechen!

    Meine Kiste:
    Motherboard:
    CPU Typ AMD Sempron 2800, 2000 MHz (12 x 167) 2800+
    Motherboard Name Asus A7V600 (6 PCI, 1 AGP, 1 WiFi, 3 DDR DIMM, Audio, Gigabit LAN)
    Motherboard Chipsatz VIA VT8377 Apollo KT600
    Arbeitsspeicher 1024 MB (DDR SDRAM)
    BIOS Typ Award Modular (09/02/04)
    Anschlüsse (COM und LPT) SIEMENS USB Data Cable (COM6)
    Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte NVIDIA GeForce 6600 GT (128 MB)
    3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce 6600 GT AGP
    Monitor BenQ FP767 [17" LCD] (13331026)

    Multimedia:
    Soundkarte VIA AC'97 Enhanced Audio Controller

    Datenträger:
    IDE Controller VIA Bus-Master-IDE-Controller
    SCSI/RAID Controller NERO IMAGEDRIVE SCSI Controller
    SCSI/RAID Controller VAX347S SCSI Controller
    SCSI/RAID Controller VIA Serial ATA RAID Controller
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte SAMSUNG SP1203N (120 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
    Festplatte SAMSUNG SV3063H (28 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/100)
    Optisches Laufwerk LITE-ON LTR-52327S (52x/32x/52x CD-RW)
    Optisches Laufwerk NERO IMAGEDRIVE2 SCSI CdRom Device (Virtual CD-ROM)
    Optisches Laufwerk NERO IMAGEDRIVE2 SCSI CdRom Device (Virtual CD-ROM)
    Optisches Laufwerk SCSIVAX DVD/CD-ROM SCSI CdRom Device
    Optisches Laufwerk TOSHIBA DVD-ROM SD-M1712 (16x/48x DVD-ROM)
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status Unbekannt

    Partitionen:
    C: (NTFS) 20002 MB (13625 MB frei)
    F: (NTFS) 10001 MB (7323 MB frei)
    G: (NTFS) 10001 MB (7715 MB frei)
    H: (NTFS) 14998 MB (10065 MB frei)
    I: (NTFS) 14998 MB (14370 MB frei)
    J: (NTFS) 20002 MB (13147 MB frei)
    K: (NTFS) 14998 MB (13117 MB frei)
    L: (NTFS) 9491 MB (2619 MB frei)
    M: (NTFS) 10001 MB (9073 MB frei)
    N: (NTFS) 6000 MB (4327 MB frei)
    O: (NTFS) 6000 MB (3557 MB frei)
    P: (NTFS) 7193 MB (3504 MB frei)
    Speicherkapazität 140.3 GB (100.0 GB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur HID-Tastatur
    Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
    Maus HID-compliant MouseMan Dual Optical
    Maus HID-konforme Maus
    Game Controller Microsoft-PC-Joysticktreiber

    Netzwerk:
    Netzwerkkarte 3Com Gigabit LOM (3C940)
    Netzwerkkarte WAN (PPP/SLIP) Interface (84.59.100.97)
    Modem DeTeWe ISDN
    Modem DeTeWe ISDN #2
    Modem GPRS via COM
    Modem SoftV90 Data Fax Voice Modem

    Peripheriegeräte:
    Drucker Canon S520
    Drucker Fax
    Drucker PDFToPrint
    Drucker Win2PDF
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB2 Controller VIA USB 2.0 Enhanced Host Controller
    USB2 Controller VIA USB 2.0 Enhanced Host Controller
    USB-Geräte CanoScan D1250U2/D1250U2F #3
    USB-Geräte Gravis Eliminator Joystick
    USB-Geräte SIEMENS USB Data Cable (COM6)
    USB-Geräte Standard-USB-Hub
    USB-Geräte TA33 USB (USB)
    USB-Geräte USB MouseMan Dual Optical
    USB-Geräte USB-Audiogerät
    USB-Geräte USB-Druckerunterstützung
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-Verbundgerät
    USB-Geräte USB-Verbundgerät

    Gruß matzelein
     
  8. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    was soll das für einen tiefenen grund haben? war dir lang? :D
     
  9. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    2.757
    Ich glaube er hat einen Artikel in einer Fachzeitschrift gelesen und ihn falsch interbrettert.
     
  10. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    An Mylin:

    Das trifft die Sache wohl am Ehesten!
    Es sind ja auch nicht alle Fachbeiträge gleich richtig.
    Schließlich fließt die Donau ja auch ein Stück bergauf, obwohl das fachlich eigentlich nicht möglich sein dürfte!

    An Michi0815:

    Habe einfach mal einen Auszug von Everst reinkopiert.
    Viele haben mich schon ausgelacht, weil ich meine Festplatten so partitioniert habe.
    Ordnung ist eben das halbe Leben.
    Dafür spare ich sehr viel Zeit, wenn ich meine Platten regelmäßig putze und defragmentiere.

    Habe nämlich 2 Platten und aus finanzieller Sicht leider keine 2 Gleichschnelle, weil die Langsamere aus meinem alten Rechner stammt.
    Für meine Datensicherung und Multimedia habe ich noch eine 200GB USB Externe.
    Hat mir schon manchmal bei Rechnerproblemen geholfen, wenn man monatlich eine DASI macht und 4 Kopien davon hat!

    Ersparte mir immer wieder, mein System neu aufzusetzen!

    Ist halt mal so, wenn man sich in der Familie die Kiste teilen muß.
    Für kleinere Notfälle läuft noch GoBack im Hintergrund.
    Ist jedenfalls bessere als die Windowssystemwiederherstellung!

    matzelein
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen