1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit DSL Zugang bei Windows 2000

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Roadrunner0815, 25. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Roadrunner0815

    Roadrunner0815 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    9
    Hallo an alle Profis,

    ich hoffe, dass mir jemand schnell helfen kann. Bisher habe ich mich immer über eine Fritz-Card und ISDN ins Internet eingewählt, diese ist auch nach wie vor im Rechner drin und soll auch funktionsfähig bleiben. Jetzt habe ich mich aber für DSL entschieden und demzufolge eine Netzwerkkarte in meinen Rechner (mit Windows 2000) eingebaut. Das System hat die Karte ordnungsgemäß erkannt und entsprechende LAN-Verbindungen eingerichtet. Über das von meinem Provider herunter geladene PPPoE Protokoll habe ich dann eine Verbindung erstellt und entsprechend mit Nutzernamen und Kennwort vervollständigt. Die Verbindung wurde sofort aufgebaut. Alles i.O. dachte ich. Jetzt ist es aber so, dass ich trotz der DSL Verbindung Durchstazraten habe, die teilweise unter einer Modem bzw. ISDN- Verbindung liegen und das kann ja irgendwie nicht sein. Daher habe ich mal ein wenig in Foren geblättert und nach ähnlichen Problemen gesucht. Es wurde dann mehrfach gesagt, dass die beiden Protokolle (TCP/IP und PPP over Ethernet) nicht gleichzeitig installiert sein brauchen, wenn es sich um einen einen DSL-Zugang für die Netzkarte handelt, was bei mir ja der Fall ist und sich gegenseitig behindern, was die langsamen Durchsatzraten erklärt. Daher habe ich das TCP/IP rausgeschmissen. Jetzt geht aber leider garnichts mehr und ich bekomme nach Überprüfung der Zugangsdaten die Fehlermeldung 720 ausgegeben, die besagt, das der Remote Rechner mit meinem nicht kommunizieren kann. Logisch, dachte ich mir, TCP/IP ist ja auch nicht mehr drauf. Also habe ich es wieder installiert aber die Fehlermeldung kommt weiterhin und jetzt auch bei den herkömmlichen ISDN-Verbindungen. Was kann man da machen?
    Es wäre sehr nett, wenn mir jemand mal präzise schildern könnte erstens wie ich das zur Zeit vorhandene Problem lösen könnte und zweitens natürlich auch das Problem mit der Geschwindigkeit in den Griff bekomme.

    Ich bedanke mich im voraus für alle Beiträge

    MfG

    Mathias
     
  2. kalalupot

    kalalupot Byte

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    35
    Hallo Mathias,

    unter www.adsl-support.de gibt es gute Anleitungen und Tipps. Vielleicht wirst Du da ja fündig.
    Viel Glück.

    Grüße

    Michael
     
  3. danieltbb

    danieltbb ROM

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    3
    s dann zur Einstellung der Rufnummer.

    Rufnummer einstellen

    In diesem Fenster müssen Sie nun die Rufnummer eintragen. Bitte lassen Sie die Ortsvorwahl leer. Weiter geht\'s mit "Weiter".

    Wichtig:

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neu erstellte Verbindung und wählen Sie durch Klick mit der rechten Taste "Eigenschaften". Nehmen Sie die nun folgenden Einstellungen vor: Im Register "Allgemein" das Häkchen bei "Ortsvorwahl und Wählparameter verwenden" bitte entfernen. Beim Register "Servertypen" alle ausser "Softwarekomprimierung" und "TCP/IP" deaktivieren. Danach die Einstellungen mit "OK" bestätigen.

    Benutzerkennung und Passwort

    Jetzt tragen Sie noch den Benutzername (s.o.) und ebenfalls das Passwort (s.o.) ein, kreuzen das Feld "Kennwort speichern" an und schon ist die Konfiguration abgeschlossen. Mit einem Klick auf "Verbinden" wird jetzt die Verbindung hergestellt!

    neue Verbindung als Standard

    Jetzt sollte man noch die neue Verbindung als Standard festlegen. Dazu geht man über das Start-Menü -- Einstellungen -- Systemsteuerung auf Internetoptionen. Hier den Karteikartenreiter Verbindungen und da im Bereich DFÜ-Einstellungen die neue Verbindung DSL anklicken (oder wie Sie es sonst benannt haben). Wenn jetzt "Nur wählen, wenn keine Netzwerkverbindung besteht" aktiviert ist oder "Immer Standardverbindung wählen", dann kann man den Button "Als Standard" anklicken. Damit ist die neue Verbindung für Windows als Standard festgelegt. Nun nur noch mit dem Button "OK" bestätigen.

    automatisches Trennen der Verbindung

    Wenn man will (das ist kein Muß), dann kann man noch das automatische Trennen der Verbindung einstellen. Dadurch ist gewährleistet, daß die Verbindung unterbrochen wird, wenn sie nicht mehr benötigt wird oder nach einer Zeit des nicht Benutztwerdens. Das hilft eventuell, die Telefonkosten zu senken. (das ist natürlich bei der Flatrate Quatsch) Dazu gehen wir wieder in die Internetoptionen wie oben beschrieben. Hier den Karteikartenreiter Verbindungen und da im Bereich DFÜ-Einstellungen die neue Verbindung IIVS anklicken. Jetzt auf "Einstellungen" -- "Erweitert" klicken. Nun bei "Verbindung nach" einen Haken setzen und dahinter bei "Min. Leerlauf trennen" die Anzahl der Minuten eingeben, nach der die Verbindung getrennt werden soll. (Minimalwert ist 3) Außerdem noch bei "Verbindung trennen, wenn diese nicht mehr benötigt wird" einen Haken setzen. Danach nur noch 3 x mit Klick auf "OK" bestätigen.

    Installation DSL (Kurzfassung)

    Hier die Anleitung in Kurzfassung für Benutzung DSL ohne T-Online Software, bei Unklarheit bitte die Kontakte bei "noch Fragen" nutzen.

    Runterladen eines Programms für PPP over Ethernet (mit bestehender Internetverbindung ;-) )
    RASPPPOE-Homepage
    und Zip-Datei auspacken in extra Verzeichnis
    Achtung: Das ist nicht nötig bei Windows XP, da ist das Protokoll PPP over Ethernet schon in der Grundausstattung enthalten.
    Netzwerkkarte in Rechner einbauen
    Neustart des Rechners, neue Hardware erkannt, Installation Treiber von mitgelieferter Diskette
    Rechtsklick
    Netzwerkumgebung--Eigenschaften--Hinzufügen--Protokoll--Diskette
    o.g. Verzeichnis von RASPPPOE auswählen und zu Ende führen
    Splitter zwischen TAE-Dose und Netzabschluß (NTBA) schalten, am Splitter Buchse "Amt". Von Splitter Buchse mit Telefonsymbol zum NTBA.
    DSL-Modem anschließen:
    Strom
    Buchse BBAE mit 3 m Kabel zum Splitter Buchse NTBBA
    Buchse 10BT (10 Base T) mit 6 m Kabel an Netzwerkkarte im Rechner
    Verbindung einrichten (s.o.)

    ich hoffe dir hilft da.
    mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen