1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit Dual Channel

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von schischi22, 21. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    Hallo,

    die Daten meines Systems -> siehe Signatur. Zum RAM:
    Buffalo Dual Channel Kit PC3200 DDR400.
    Hab das ganze heute zusammengebaut...! Um DualChannel überhaupt zum laufen zu kriegen musste ich erstmal das BIOS updaten. DualChannel läuft jetzt allerdings nur im Auto Modus und dann wird mein Speicher mit 133MHz getaktet (so wie auch CPU FSB des 2400), statt der möglichen 200! Wenn ich einstelle das der Speicher den Takt vorgibt, also "Controlled by SPD" fährt das System erst garnicht hoch, Bildschirm bleibt schwarz, kein piep, kein garnichts :mad: ! Ohne DualChannel (also RAMs auf DIMM 1+2) läufts einwandfrei, wird auch mit 200 getaktet! Im Allgemeinen kann man auch sagen das das System im DualChannel Betrieb nicht wirklich stabil ist, es freezt beim installieren von Acrobat Reader, beim Hochfahren von Windows hatte ich auch schon n blank screen und das hat wohl auch alles damit zu tun, denn windows ist zwecks neuem mainboard auch komplett neu aufgesetzt!

    Hat jemand konkrete Erfahrung mit dem Board und kann mir weiterhelfen!? Wenn ich DualChannel hab würde ich das auch gern nutzen :)

    Vielen Dank schon mal

    P.S. ist alles neuware von Alternate... (also board + speicher)
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Bei Deinem Board muß der RAM synchron zum Bustakt der CPU sein, also 133MHz. Selbst wenn 200MHz irgendwann mal korrekt bootet, wäre es nicht schneller. Ist so eine Art Chipsatz-Bug.
    Also stell den RAM auf 1:1 oder 100% oder Auto.

    Gruß, andreas
     
  3. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    aso, gut zu wissen... sowas erwähnen die in der anleitung natürlich nicht :aua: . yo, aber instabil lief es trotzdem, also auch mit 133 nicht das wahre! hab vorhin aber noch den neuesten nforce treiber installiert, müsst ich dann nochmal probieren mit dem dualchannel betrieb, vielleicht hats ja geholfen.
    also müsste ich mir ne andere cpu holen um 200 zu nutzen... welche käme denn da in frage!? glaub die mobilen athlons haben 200er takt, richtig!?

    thx for your help
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Lohnt sich nicht mehr, eine neue Sockel-A-CPU zu holen, dann lass lieber den RAM auf 133 oder verzichte auf DC, ist beim SockelA ohnehin nicht bedeutsam.

    Die Mobile-XP haben zwar offiziell FSB133, vertragen aber mit einem niedrigerem Multiplikator auch 200 oder mehr.
     
  5. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    das stimmt wohl, die sind auch ganz schön teuer... den 2400+ hab ich eh noch nicht lang, von daher hätte ich auch keine lust schon wieder n anderen zu kaufen. aber für mich reicht halt son sockel a system noch vollkommen aus.
    momentan läufts ja einwandfrei ohne dc und der ram mit nem takt von 200 (Im Bios auf Controlled by SPD).
    allerdings hab ich noch 14tage rückgaberecht. gibts denn n anderes board bzw anderen chipsatz (z.B. den von VIA) bei dem dieser "tolle" bug nicht vorhanden ist!? oder is das n generelles problem?
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Das ist ein spezielles NForce(2)-Problem. Aber es ist wiederum kein Problem oder Bug in dem Sinne, sondern einfach eine Notwendigkeit. Trotzdem ist der NForce2 ja noch rasend schnell.

    Was ich nicht ganz verstehe, ist der ausgeschaltete DC-Mode, der ist bei mir immer aktiv, solange RAM in beiden Kanälen irgendwie verteilt ist, Einstellungen zur Geschwindigkeit sind da ziemlich egal.

    Nimm mal Everest Home Edition zur Hand und schau nach, ob dort auch nur 64bit-Zugriff/SingleChannel angezeigt wird.(Motherboard->Motherboard)

    Auf Via-Boards kann man den RAM schneller als den FSB laufen lassen, aber da gibts höchstwahrscheinlich andere Macken...
     
  7. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    hi magic,

    yo der zeigt mir 64Bit an. das board schaltet das doch aus wenn ich den RAM nur auf DIMM 1+2 stecke, müsste ja mindestens ein modul auf dimm3 bauen. Also im SC bekommt er 200Takt je riegel hin, im DC ja bekanntlich nicht. da läufts mit 133, aber instabil. deshalb hab ich die rams ja erstmal wieder auf 1+2 gebaut.
    läuft denn dein DC auf dem board ohne probs? das der nforce schnell is hab ich auch ohne dc schon mitbekommen :).
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Ohne Probs würde ich nicht sagen, denn im DC kann ich "nur" auf 214MHz FSB/RAM-Takt gehen, einzeln gehen 230MHz.
    Aber das liegt ja trotzdem weit oberhalb der üblichen 200MHz.

    Im anderen Rechner kann ich aber mit den beiden Infineon-Speichern (2x256MB) auch im DC auf 230MHz gehen.
     
  9. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    aber es geht zumindest bei dir... hast aber auch shuttle boards, evtl gibts da bei den msi boards generelll n problem! dank dir schonmal für deine hilfe und die interessanten infos.
    hat irgendjemand denn noch erfahrung mit dem chipsatz von via gemacht bzw noch n trick wie ich den dualchannel wenigstens mit 133 stabil hinbekomm?

    mfg marc
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Was für Speicher ist das überhaupt?
    Markenware? Exakt baugleich?

    Evtl. hilft es ja, die Timings ein wenig nach oben zu setzen.
     
  11. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    hatte die timings schon manuell eingestellt, so wie sie auch vom hersteller vorgegeben sind (3-3-8 CL 2,5; CL hatte ich auch auf 3!).
    wie im ersten thread erwähnt ist der speicher: buffalo 512MBx2Kit PC3200 DDR400 (also n DualChannel Kit).
    und bei nem Takt von 133 also effektiv 266 im DC sollte der speicher diese eingestellten timings locker bringen!
     
  12. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    laut everest schafft der @ 133 MHz sogar 2.0-2-2-6 (CL-RCD-RP-RAS)
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Tja, ich könnte da jetzt nur vermuten, daß der RAM sich eben nicht mit dem Board verträgt.
     
  14. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    die befürchtung habe ich auch. aber lohnt sich der aufwand denn eigentlich, momentan läuft das kit ja einwandfrei mit 200 im SC. wenn ich jetzt anderen ram kauf, der dc auf 133 stabil läuft, also effektiv 266MHz, seh ich da keinen großen performancegewinn! oder seh ich da was falsch? die 66 wird man als user wohl kaum bemerken oder, zumal ich gelesen hab das dualchannel auf sockel a auch nicht wirklich viel bringt.
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Nö, DC bringt wirklich kaum was beim SockelA, ebenso wie niedrige Timings.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen