1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit DVD/R nach Einbau Grafikkarte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von kreidei, 6. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kreidei

    kreidei Byte

    Registriert seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    57
    Weiss jemand an was das liegen kann?

    Ich hab mir vor ein paar Tagen die ATI Raedon 7000 Dual Port Grafikkarte eingebaut.
    (früher war die Elsa Erazor III pro video) und hab seither mit meinem DVD Brenner
    NEC 1300A (Firmware 1.8) probleme beim einlesen für das brennen.

    Habe mehrere natürlich "Homevideo" DVD`s versucht zu duplizieren und der
    lese Fehler tritt immer nach der Hälfte ca. 55% - 60% auf.
    Und das bei jeder DVD! (Programm: CloneDVD)

    Habe die DVD`s einen Freund gegeben (selber brenner) und bei im funktionierts.

    Es muss was mit dem einbau der Grafikkarte zu tun haben!

    Danke für Eure antworten!
    kreidei
     
  2. MWcologne

    MWcologne Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    14
    Die neue Graka arbeitet wahrscheinlich auf einem anderen Interrupt als die alte.
    Da hilft in der Regel:
    Suche im BIOS "PnP and PCI Setup" oder ähnliches.
    Unter diesem Menüpunkt gibt es einen Eintrag:
    "Reset Configuration Data oder Clear NVRAM on every Boot"
    Darunter findet man eine Option...
    Ich zitiere jetzt aus dem BIOS Kompendium http://www.bios-info.de/ :-)

    "Reset Configuration Data oder Clear NVRAM on every Boot
    Eine sehr wichtige Option. wenn Sie neue Kompononenten eingebaut haben und das System nicht startet. Wenn Sie diese Option auf enabled stellen, werden die Informationen des ESCD neu eingestellt. Beim nächsten Start, schaltet sich die Option wieder selber ab..."

    P.S. Auf Grund der Interrupt Knappheit in unseren PCs auch unbenutzte Geräte wie z.B. COM2 abschalten (Oft können COM1 und COM2 abgeschaltet werden) Dies beugt vielen undefinierten Abstürzen vor!
    Warum? Weil viele Komponenten sich schon einen Interrupt teilen müssen. Wenn sich nun Grafikkarte und Soundkarte einen teilen müssen - also Komponenten die oft aktiv sind, so sind z.B. Abstürze bei komplexen Spielen vorprogrammiert... Das trifft zwar eher auf Win98 und W95 zu. Aber XP hat damit auch seine Probleme, wenn auch seltener als die alten BS...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen