1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Probleme mit ECS L7S7A2! Weder booten noch installieren möglich!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von tiKKo, 1. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tiKKo

    tiKKo ROM

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    3
    Hallo Leute!

    Habe meinen alten Rechner wieder zusammengebaut, um ins Netz zu kommen und Euch um Rat zu bitten!

    Ich habe das Problem, daß ich es nicht schaffe, einfach mal Windows zu installieren! Das ist doch nicht zu fassen!
    Hier einige technische Angaben:
    ECS L7S7A2 Board mit AMD Athlon Mobile XP 1900+
    und Arbeitsspeicher 2 x 512MB VT-Markenspeicher DDR400MHz CL2.5

    Also angeschlossen wird:
    IDE-1: Festplatte A
    IDE-2: DVD ROM

    Hardware Detect:
    PRI MASTER: IDE Hard Disk
    PRI SLAVE: not found
    SEC MASTER: ATAPI CDROM
    SEC SLAVE: not found

    PRI MASTER: 3,39 !!T360020A Ultra DMA Mode-5
    SEC MASTER: 5Z37 MATSHITADVD-ROM SR-8587

    Die WIN XP CD befindet sich im DVD Laufwerk. SETUP startet und gleich danach BLUESCREEN:

    "Setup konnte von den in diesem Computer installierten Massenspeichergeräten mindestens einen Typ nicht erkennen, oder Sie wollen den Adapter selbst angeben.
    Zur Zeit unterstützt Setup folgende Massenspeichergeräte:
    <kein>
    .."
    Ignoríert man die Fehlermeldung fängt er an, die Windows Dateien zu laden ("lädt Dateien") wonach er sich aufhängt - Coursor blinkt oben links.

    Vertauscht man PRI mit SEC und schließt DVD ROM an IDE-1 und Festplatte an IDE-2 kommt folgendes zu Stande:

    IDE-1: DVD ROM
    IDE-2: Festplatte A

    Hardware Detect:
    PRI MASTER: ATAPI CDROM
    PRI SLAVE: not found
    SEC MASTER: IDE Hard Disk
    SEC SLAVE: not found

    PRI MASTER: !!R-8587
    SEC MASTER: 3,39 ST360020A Ultra DMA Mode-5

    Searching for Boot Record from Floppy: not found
    Searching for Boot Record from CDROM: not found
    Searching for Boot Record from IDE-0: not found
    Searching for Boot Record from SCSI: not found

    Insert Boot Diskette in A:

    Legt man eine WIN98SE Startdiskette rein, so kommt die Fehlermeldung:
    "Mit dieser Startdiskette konnte kein RAM-Laufwerk erstellt werden, da nicht genügend Erweiterungsspeicher (mind.2MB) verfügbar ist."


    Außerdem bei memory test zählt er nur 757MB! statt 1024.

    Ich habe es auch mit einer anderen Festplatte versucht, die war aber bereits mit XP Home Edition vorinstalliert. Da war das Ergebnis noch erstaunlicher. Festplatte an IDE-1, DVD ROM an IDE-2, WIN CD im DVD Laufwerk. Er hat von der CD nicht gebootet stattdessen gabs einfach so mal einen Neustart. Hatte ich die CD rausgenommen, hängte er sich auf mit einem blinkenden Coursor - links oben, blackscreen. Natürlich hatte ich mehrere IDE-Kabel benutzt, um- und vertauscht. Aber das Ergebnis blieb gleich.

    Eines ist mir noch aufgefallen, nicht das es störend wäre, eher merkwürdig: ich schalte den rechner an (drücke den power knopf) und erst nach 30sek(!) kriegt er Strom. (?)

    (...)

    Aber wir wollen uns ja auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich auf das Problem mit der Installation.
    Wonach sieht das denn aus? Bin für jeden Lsgvorschlag dankbar!
    Bitte um Hilfe!
    Gruß
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    :wink: Tach auch!

    also die beiden "!!" jeweils bei der Erkennung an primary IDE geben mir doch etwas zu denken - könnte imho der Controller hin sein! probier mal, ob Du eine Installation mit Platte und DVD am secondary IDE hinkriegst

    das muss erst mal langen, bevor ich meine ehrliche Meinung poste! :D :popcorn:
     
  3. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Hallo!

    Also ich habe in der Vergangenheit ähnliche Probleme mit Systemen gehabt und gerade der verzögerte Start des Rechners war zu 99% auf ein defektes Netzteil zurück zu führen!
    Ich würde mal folgendes machen:
    1. - Netzteil testhalber gegen ein anderes tauschen
    2. - alles ab, was nicht unbedingt für den Rechner Start benötigt wird, also Floppy, DVD/CD-Laufwerk u.s.w.
    3. - PC vom Strom trennen und für ca. 30 bis 60 Sekunden die Batterie vom Board antfernen
    4. - Batterie wieder drauf und nur die allernötigsten Teile (GraKa, RAM, Festplatte und Strom vom Netzteil) wieder anschließen
    5. - PC starten und sofort ins BIOS, dort schauen, ob er die Platte richtig erkennt
    6. - wenn ja, dann Konfiguration im BIOS vornehmen (Systemzeit, Datum, u.s.w.) speichern und PC mal durchstarten
    7. - wenn PC normal hochfährt, dann wieder runter fahren, alles andere wieder anschließen und gucken was passiert
    Wenn er dann wieder läuft, dann war es das Netzteil, wenn nicht, dann nochmal hier melden!
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Hat das Board nicht irgenwo Kontakt mit dem Gehäuse?

    Auf einer lustigen Internetseite (den Namen sage ich nicht, damit der Begriff nicht in den falschen Hals gerät) habe ich mal gesehen, dass jemand eine Befestigungsschraube durch das Board gejagt hat, wo keine hin sollte. Es hat halt zufällig an der Stelle ein Loch gehabt, das aber nicht dafür gedacht war.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Lief denn der Rechner in dieser Konfiguration überahupt schon einmal?
    Sind die Temperaturen und Spannungen im Bios alle im grünen Bereich?
    Gruß, andreas
     
  6. tiKKo

    tiKKo ROM

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    3
    Danke für Eure Vorschläge!!

    --------------

    Scasi: hast gut erkannt - die Ausrufezeichen !!

    DANKE FÜR DEIN TIPP!
    Eine Installation am SEC IDE ist tatsächlich kein Problem. DVDROM als MASTER, HDD als SLAVE und Installation zwar abgeschlossen, aber:

    - bei der Anpassung der Bildschirmauflösung hängt er sich auf -> RESET, Neustart
    GraKa ausgetauscht -> funktioniert wieder, Frage nur wie lange.

    GraKa Treiber geladen.
    Mainboard Treiber inkl. IDE geladen.
    XP wird vollständig geladen.
    -> Runterfahren, Kabel vertauschen:

    Auch danach läuft IDE-1 immer noch nicht. Egal ob die zu bootende dran ist oder eine andere Festplatte, anderes Laufwerk. Da das Bootlaufwerk auf IDE-2 sitzt, fährt er nicht mehr hoch sobald irgendetwas an IDE-1 angeschlossen wird, (logischerweise).

    NUR defekt dürfte es aber doch gar nicht sein, wenn die Hardware Erkennung zumindest zum Teil richtig ist also unvollständig aber immer hin welche. Oder? Vielleicht eine Einstellungssache? BIOS habe ich durch, da dürfte ich eigentlich nix übersehen haben.

    --------------

    JoergiW:
    Das mit dem Netzteil ist unterschiedlich. Einmal springt er sofort an, beim zweiten Mal braucht er bis zu 30Sek. Das ist wie gesagt nach seiner Laune und Lust unabhängig davon wieviele geräte angeschlossen sind. Aber gut, wenn ich den Netzrechner ausmache, tausche ich die Netzteile mal um. Wobei der mit der Verzögerung 300W stark ist und dieser knappe 125W.

    --------------

    deoroller:
    um ehrlich zu sein ist es momentan nur mit zwei Schrauben befestigt, da ich es erst testen will und dafür eigentlich ein anderes Gehäuse gedacht ist/war. Aber danke für die Überlegung.

    --------------

    magiceye04:
    Nein der Rechner lief in dieser Konfiguration noch nicht, ich habe das Board + Prozessor neu gekauft und versuche es gerade zum Laufen zu kriegen.
    Aber wie es aussieht ist da was faul. Frage nur was!

    --------------
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    So ein Mobile-XP läuft nicht unbedingt auf jedem Board problemlos...
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Ich glaube, das Gespann ist zusammen im Paket über ebay gekauft worden.
    Da sollte es schon zusammen laufen.
     
  9. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    :idee: stimmt, sieht stark nach so einem Hammer-Bundle aus! :rolleyes:

    da würde ich zwingend die Rücksendung empfehlen - da ich auch keinen Bock habe, Support für solchen Schrott zu bieten, wo andere Leute Geld dran verdienen, verabschiede ich mich aus diesem thread!

    :wink:
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Also wenn es wirklich dieses Bundle ist, zurück damit und VOR dem nächsten Kauf noch mal beraten lassen...
     
  11. tiKKo

    tiKKo ROM

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    3
    genau um das Hammer-Bundle geht es :aua:

    Habe es wieder auseinander genommen...
    Dachte nur es gibt noch Hoffnung für, deswegen dieser thread.

    Jedenfalls würde ich aber doch gerne wissen, wieso das den SCHROTT sei? Ich meine, woran erkennt man das, ohne getestet zu haben? :confused: Damit ich weiß woran ich beim nächsten Mal achten soll.

    Trotzallem Danke!
     
  12. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    > woran erkennt man das

    na gut, damit Du nicht umsonst gelitten hast:

    - an der ganzen Aufmachung der Auktion
    - daran, dass die CPU von Haus aus außerhalb ihrer Spezifikation betrieben wird
    - an den Markennamen
    - am Kleingedruckten wie "teilweise neu, teilweise refurbished" etc.

    hth, ;)
     
  13. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Die Geode-CPU ist nicht für den Betrieb in einem Standard-PC gedacht.
    Was verschiedene Händler damit machen ist Hochstaplerei gepaart mit Resteverkauf. Und wenn dann der ganze Kram noch außerhalb seiner Spezifikationen betreiben wird, ist es reines Glücksspiel, dass es läuft.

    Dann wird von den Verkäufern wahrscheinlich die irrige Anzeige eines verwirrten BIOSes schamlos ausgenutzt, dass es eine XP mobile sei, die darin werkelt, bzw. sie sei so schnell, wie eine.

    Dabei kann man das Rating eher mit einem VIA C2/3 vergleichen, der bei 1GHz Takt gerade mal so schnell ist wie ein Duron 600.
    Zum Videogucken mit einem Wohnzimmer-PC würde das gerade mal ausreichen.
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Also im Geode steckt schon der gute alte AthlonXP-Kern (ich glaub T-Bred)...
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Sagen wirs mal so:
    Wenn es funktionieren würde, wäre das ein faires Angebot.
    Die Einzelteile kosten in etwa: 50&#8364; CPU, 30&#8364; RAM und fürs Board bleiben gerade mal 20&#8364; übrig - billiger wird es kaum werden für vergleichbare Sachen.
    Aber: übertaktete Komponenten = Garantieverlust.
    Und die CPU steht nicht auf der Support-Liste von ECS.
    Und ECS ist nicht gerade der Top-Hersteller...

    Wenn Du noch 40&#8364; drauflegst, bekommst Du schon einen Sempron64 + Sockel754-Board + RAM.
     
  16. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    Das Board ist eigentlich nicht so schlecht,wie es oft hingestellt wird. Meins läuft nun schon fast seit 2 Jahren mit einem XP2200+@2600+ einwandfrei ohne Probleme. Stell mal im Bios alle Werte auf Standard. Damit sollte das Board eigentlich laufen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen