1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

probleme mit elsa gladiac 511

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von kolonsemi, 12. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kolonsemi

    kolonsemi ROM

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo,
    ich möchte gerade einen Rechner konfigurieren und komme nach der Installation von Win98 nicht weiter.
    Jedes Mal wenn ich den Grafikkartentreiber installieren habe, stürzt der Rehner ab, d.h. er startet immer
    neu, kommt bis zum Win98 Startbildschirm und startet dann wieder neu.
    Habe es mit dem Orginaltreiber von Elsa und Detonator 28.32 versucht, immer das gleiche.
    Habe auch versucht vorher DirectX zu installieren, V. 7, 8.0a, 8.1, bringt auch nichts.
    Meine Konfiguration:
    Mainboard: Biostar M6TBC mit letztmöglichem BIOS (Intel 440 BX)
    Prozessor: PIII 450 MHz
    320 MB RAM
    Promise Ultra 100 TX2
    HD: IBM 60 GB 7200 u/min
    Adaptec AHA 2940 UW
    CDROM: Plextor 8-fach
    Iomega Zip 100
    Brenner: Jamaha 6-fach
    Soundblaster AWE 64 Gold

    Grafikkarte: Elsa Gladiac 511 TV-out 64 MB
    mit BIOS 3.11.01.30.83

    Hat vielleicht jemand einen Tip, wie ich die Grafikarte zum laufen bringe?
    Mit fast derselben Konfiguration, nur ATI Rage Fury 32 MB lief die Kiste ohne Probleme.
    Habe es auch mit einem Enermax EG 465P-VE mit 431 Watt versucht. dasselbe Problem.
    In der Bootlog konnte ich folgende Fehlermeldung ausmachen:
    11:18:20 4.67 starting
    11:18:25 0.00 LoadFailed = ndis2sup.vxd
    11:18:27 1.94 Dynamisches Laden beendet NVCORE.VXD
    11:18:29 0.00 VDD: [000B2E2D] miniVDD failed to load[000B2E2D]

    Wobei ndis2sup.vxd m.E. ein Netzwerktreiber ist.
     
  2. kolonsemi

    kolonsemi ROM

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Zuerst W98, dann Intel Bustreiber, dann Grafikkartentreiber.
    Habe auch noch versucht DirectX vor dem Grafikartentreiber zu installieren, leider ohne Erfolg.
     
  3. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    wie hast du denn installiert?
    zu erst die boardtreiber und dann die grafikkarte?
    das wäre der richtige weg
     
  4. kolonsemi

    kolonsemi ROM

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    geht leider immer noch nicht trotz Intel-Bus-Treiber. Stürzt immer an derselben Stelle ab und startet neu.
     
  5. kolonsemi

    kolonsemi ROM

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Der PCI-Slot neben dem AGP ist frei. Werde jetzt mal den Tip mit den Intel Bustreibern versuchen.
    Danke vorerst mal.
     
  6. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    könnte auch ein interrupt konflikt sein, ist der PCI steckplatz direct unter der AGP grafic.K frei ? kannst du vielleicht einen COM oder LPT im bios ausschalten und den interrupt einer karte zuweisen - im bios kann man bei vielen boards jedem PCI steckplatz nen IRQ zuweisen

    treiber:
    http://support.intel.com/support/chipsets/

    grüsse
     
  7. tellly

    tellly ROM

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2
    Hallo!

    (Meines Wissens liefern die BX Chipsätze nicht genug Spannung für die nVidia Karten!) falsch
    Tschuldigung, habe mich vertan! Das mit der Spannung stimmt nicht, die BX Chipsätze können kein AGP 4x. Hab da etwas verwechselt!
    [Diese Nachricht wurde von tellly am 12.05.2002 | 20:31 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen